finanzen.net
28.01.2019 20:00
Bewerten
(0)

Schwierige Situation? Das China-Geschäft von Starbucks gerät in Bedrängnis

Kaffeewettbewerb: Schwierige Situation? Das China-Geschäft von Starbucks gerät in Bedrängnis | Nachricht | finanzen.net
Kaffeewettbewerb
In der am Donnerstag vorgelegten Bilanz zum vierten Quartal schlug Starbucks die Erwartungen. Mit einem Rekordumsatz begeisterte das Kaffeehaus die Anleger - doch genauer betrachtet, befindet sich Starbucks mit einem seiner wichtigsten Märkte womöglich in der Bredouille.
Zwar konnte Starbucks seine Umsätze in China um ein Prozent steigern, von dem rasanten Wachstum einige Quartale zuvor ist aber nicht mehr viel übrig geblieben. Die Marktlage in China wird offenbar zunehmend schwieriger - die Zeiten als Marktbereiter sind vorbei. Anleger der Kaffeehauskette könnten deshalb nun darauf pochen, die Präsenz auf dem chinesischen Markt stärker zu fördern, um nicht verdrängt zu werden - allerdings könnte das im derzeitigen Umfeld ein hartes Unterfangen sein.

Rückläufiges Geschäft

Mit 3.700 Filialen hat Starbucks seine Präsenz auf dem chinesischen Markt bereits etabliert. Der massive Ausbau der Starbucks-Standorte galt in den USA als Erfolgsfahrt. Doch zuletzt zeigten sich die Transaktionen um 2 Prozent rückläufig - ursächlich für diese Entwicklung könnten die vergleichsweise höheren Preise sein, berichtete "Bloomberg". Insgesamt erweisen sich zwei Faktoren bei Starbucks Vormarsch als hinderlich. Die sinkende Nachfrage aus China, die auch Apple verbuchen musste und zu einer Umsatzwarnung führte, sowie die Konjunkturabkühlung des Landes, die unter anderem in einigen Kostenreduzierungen Alibabas - als E-Commerce-Riese des Landes - zu sehen sei, lassen den Zeitpunkt für eine weitere Expansion ungünstig wirken, verlautet "Bloomberg".

Wettbewerb steigt

Des Weiteren gibt es einen ernstzunehmenden Konkurrenten mit heimischen Wurzeln im chinesischen Kaffeewettbewerb: Das Startup Luckin Coffee investiert laut einem Bericht von "Bloomberg" jährlich Millionen Dollar, um neue Filialen zu eröffnen - der Fokus liege dabei auf High-Tech, berichtete "The Japan Times". Insbesondere setzt der Kaffee-Konkurrent verstärkt auf Lieferservice und auch Abholung. Luckin Coffee beabsichtigt weniger, einen gemütlichen Treffpunkt zu bieten, sondern vielmehr, den To-Go-Charakter zu optimieren. Und auch preislich liegt der chinesische Konkurrent unter Starbucks. Der heimische Heißgetränkeanbieter hat offenbar zum Ziel, den US-amerikanischen Konkurrenten vom Markt zu verdrängen.

Doch auch Starbucks, das auf ein besonderes Raumkonzept setzt und Sitzplätze für ein gemütliches Beisammensein anbieten, ruht sich nicht auf seinem derzeitigen Stand aus: Bis zum Jahr 2023 strebt die Kaffeehauskette - laut John Culver, der Leiter des internationalen Geschäfts von Starbucks - eine Standortzahl von 6.000 Filialen an. Starbucks intendiert außerdem wohl auch, das bereits angekurbelte Liefergeschäft auszubauen - bereits in 2.000 chinesischen Starbucks-Läden wird dieser Service angeboten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Hattanas Kumchai / Shutterstock.com, dailin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Starbucks Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Starbucks Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.07.2019Starbucks overweightJP Morgan Chase & Co.
26.07.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
06.05.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
25.01.2019Starbucks OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.12.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
26.07.2019Starbucks overweightJP Morgan Chase & Co.
26.07.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
06.05.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
25.01.2019Starbucks OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.12.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
13.04.2018Starbucks Market PerformCowen and Company, LLC
29.03.2018Starbucks NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
16.01.2018Starbucks Equal WeightBarclays Capital
25.08.2017Starbucks NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
10.02.2017Starbucks HoldArgus Research Company
18.11.2008Starbucks verkaufenNasd@q Inside
27.09.2007Starbucks DowngradeBanc of America Sec.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Starbucks Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
adidasA1EWWW
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750