finanzen.net
+++ German Fund Champions 2021: Was sind Ihre beliebtesten Fonds- und ETF-Anbieter? Jetzt an der Umfrage teilnehmen! +++
05.08.2020 06:50

Vonovia, Deutsche Wohnen & LEG Immobilien: Schaffe, schaffe, Häusle baue

Euro am Sonntag deckt auf: Vonovia, Deutsche Wohnen & LEG Immobilien: Schaffe, schaffe, Häusle baue | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag deckt auf
Folgen
Immobilienfirmen wie Vonovia, DAX-Aufsteiger Deutsche Wohnen oder LEG Immobilien sind in einer beneidenswerten Situation. Die Nachfrage nach Wohnraum übersteigt weiter das Angebot.
Werbung
€uro am Sonntag

von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Die Bewertung der eigenen Liegenschaften ist tiefer als die Neubaukosten. Und letztlich sind die Zinsen auf einem Rekordtief. Die Firmen haben schon lange ihre Immobilienfinanzierung dem tiefen Niveau angepasst. Durch die Anleihekaufprogramme der Europäischen Zentralbank folgen nun auch die Zinsen von Firmenanleihen mit guter Bonität dem Weg nach unten. Damit wird auch die Unternehmensfinanzierung günstiger. Gerade hat Vonovia eine Anleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren mit Zinskosten von einem Prozent platziert. Kein Einzelfall. Die hohe Differenz zwischen gezahlten Zinsen und Mietrenditen sind ein starker Treiber, um die Bestände auszubauen.

Besonders hoch ist der Hebel bei Übernahmen von Bauträgern. Weil nicht klar ist, ob die Apartments auch verkauft werden können, müssen Entwickler hohe Zinsen vor allem für Eigenkapital ersetzende Mittel zahlen. Werden diese Gelder nun von Immobilienfirmen gestellt, die die Neubauten zum Aufbau des Portfolios nutzen können und die sich billig refinanzieren, entstehen hohe Hebel. Es ist deshalb kein Wunder, dass Deutsche Wohnen sich den Entwickler Isaria Wohnbau einverleibt hat und Ado Properties bei Consus Real Estate Mehrheitseigner geworden sind. Der nächste Kandidat auf den Kauflisten könnte Instone Real Estate sein. Der Hebel hier ist besonders hoch. Der Börsenwert beträgt 800 Millionen Euro. Die Analysten, die den Wert beobachten, haben errechnet, dass der Nettovermögenswert nur der festgezurrten Pipeline schon mehr als 1,3 Milliarden Euro betragen würde. Und darin sind vergleichsweise hohe Zinsen schon enthalten. Heißt: Eine Immobilienfirma mit tiefen Zinskosten könnte eine Prämie von 50 Prozent bei einer Übernahme zahlen, und trotzdem würde sich das Geschäft glänzend rechnen.

Unser Kolumnist Jörg Lang beschäftigt sich seit 1988 mit dem Thema Aktien.


Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Short auf VonoviaJC6CT4
Open End Turbo Call Optionsschein auf VonoviaJC4W8E
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC6CT4, JC4W8E. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Brian A Jackson / Shutterstock.com, r.nagy / Shutterstock.com

Nachrichten zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldJefferies & Company Inc.
10.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
04.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldJefferies & Company Inc.
02.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Sector PerformRBC Capital Markets
07.08.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.08.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenIndependent Research GmbH
07.08.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.12.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
14.06.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
23.01.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
08.06.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
25.05.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vonovia SE (ex Deutsche Annington) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Welche Wachstumsaktien sich lohnen zeigt Ihnen ein Experte im Trading-Seminar heute um 18 Uhr!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- VW bestätigt Ausblick 2020 -- adidas platziert Anleihe -- Disney, Covestro, S&T, Merck, TUI im Fokus

Prozess gegen Ex-AUDI-Chef Stadler beginnt. Veolia erhöht Offerte für Engies Suez-Paket auf 3,4 Milliarden Euro. Bechtle übernimmt österreichischen Softwareentwickler dataformers. Shell kündigt Abbau von bis zu 9.000 Stellen an. WTO befürwortet anscheinend EU-Strafzölle auf US-Waren wegen Boeing-Subventionen. Roche und Partner Regeneron erzielen mit Corona-Antikörper-Cocktail gute Daten.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Siemens Energy AGENER6Y
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610