FFO wird zurückgehen

Deutsche Euroshop erwartet steigende Umsätze - Aktie legt zu

27.04.18 10:45 Uhr

Deutsche Euroshop erwartet steigende Umsätze - Aktie legt zu | finanzen.net

Der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilienkonzern Deutsche Euroshop erwartet trotz Onlineboom und Digitalisierung in den kommenden Jahren steigende Erlöse.

Werte in diesem Artikel

Der Umsatz dürfte im laufenden Jahr auf 220 bis 224 Millionen Euro steigen, teilte das Unternehmen am Freitag in Hamburg mit. Im Jahr darauf könnten es 222 bis 226 Millionen Euro sein. Das Jahr 2017 hatte der MDAX-Konzern mit einem Umsatzplus von 7 Prozent auf 218,5 Millionen Euro abgeschlossen.

Der in der Immobilienbranche wichtige operative Gewinn FFO (Funds from operations), der im vergangenen Jahr wegen geringerer Betriebs- und Zinskosten sowie niedrigerer Steuern stärker stieg als erwartet, dürfte allerdings sinken. Von den 2,54 Euro je Aktie in 2017 sollte es im laufenden Jahr auf 2,35 bis 2,39 Euro je Aktie zurückgehen. Dies ist weniger als von Bloomberg befragte Analysten erwarten. 2019 peilt der Konzern dann 2,40 bis 2,44 Euro je Aktie an. Die Dividende, die für das vergangenen Jahr bei 1,45 Euro liegt, soll 2018 auf 1,50 Euro und 2019 auf 1,55 Euro je Aktie steigen.

Bei den Anlegern kommen die Zahlen gut an: Die Aktie von Deutsche Euroshop legt auf XETRA vor dem Wochenende zeitweise um mehr als vier Prozent zu und gehört somit zu den besten Werten im MDAX.

Deutsche Euroshop investiert in Einkaufszentren und glaubt trotz Onlineboom und Digitalisierung weiterhin an deren Zukunft. Eine Chance für die stationären Händler sieht der Konzern in der Verzahnung mit dem Onlinegeschäft. Umgekehrt würden reine Internetanbieter immer mehr auch das Potenzial der realen Einkaufswelt schätzen lernen, heißt es in dem Geschäftsbericht. Gute Einzelhandelsflächen mit hoher Kundenfrequenz seien daher weiter wichtig für den Einzelhandel./she/jha/

HAMBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Euroshop

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Euroshop

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Deutsche Euroshop

Nachrichten zu Deutsche Euroshop AG

Analysen zu Deutsche Euroshop AG

DatumRatingAnalyst
10.11.2023Deutsche Euroshop HoldWarburg Research
21.09.2023Deutsche Euroshop AddBaader Bank
08.09.2023Deutsche Euroshop AddBaader Bank
22.03.2023Deutsche Euroshop ReduceBaader Bank
22.03.2023Deutsche Euroshop HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
21.09.2023Deutsche Euroshop AddBaader Bank
08.09.2023Deutsche Euroshop AddBaader Bank
24.05.2022Deutsche Euroshop BuyWarburg Research
18.05.2022Deutsche Euroshop BuyWarburg Research
16.05.2022Deutsche Euroshop KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
10.11.2023Deutsche Euroshop HoldWarburg Research
22.03.2023Deutsche Euroshop HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.08.2022Deutsche Euroshop HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.07.2022Deutsche Euroshop HaltenDZ BANK
05.07.2022Deutsche Euroshop HoldWarburg Research
DatumRatingAnalyst
22.03.2023Deutsche Euroshop ReduceBaader Bank
16.08.2022Deutsche Euroshop ReduceBaader Bank
12.08.2022Deutsche Euroshop ReduceBaader Bank
26.07.2022Deutsche Euroshop SellWarburg Research
13.06.2022Deutsche Euroshop ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Euroshop AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"