finanzen.net
09.10.2019 17:53
Bewerten
(3)

Wirecard-Aktien drehen ins Plus - Aktienrückkauf im Blick

Geringes Rückkaufvolumen: Wirecard-Aktien drehen ins Plus - Aktienrückkauf im Blick | Nachricht | finanzen.net
Geringes Rückkaufvolumen
Nach dem deutlichen Kursrückschlag am Vortag könnten die Aktien des Zahlungsabwicklers Wirecard am Mittwoch abermals einen Blick wert sein.
Nach dem deutlichen Kursrückschlag am Vortag haben die Aktien von Wirecard am Mittwoch zur Erholung angesetzt. Positives Analystenfeedback nach dem Kapitalmarkttag des Zahlungsabwicklers ermutigte die Anleger am Morgen wieder zuzugreifen, nachdem die Papiere im frühen Handel noch rund zwei Prozent verloren hatten und auf ein Tief seit Mitte August gefallen waren. Die Wirecard-Aktie legte nach anfänglichen Verlusten bis zum Handelsende 2,69 Prozent auf 141,50 Euro zu.

Nachdem Wirecard am Vortag erwartungsgemäß seine Mittelfristziele bei Umsatz und Gewinn nach oben schraubte, hatte sich der Markt die Frage gestellt, warum das Unternehmen nun mit einer niedrigeren operativen Gewinnmarge rechne als bisher. Mehr als viereinhalb Prozent hatte die Aktie daraufhin am Dienstag eingebüßt, nun kamen aber optimistische Stimmen.

Analyst Simon Bentlage von der Privatbank Hauck & Aufhäuser schraubte sein Kursziel von 240 auf 270 Euro nach oben und rät weiterhin zum Kauf. Verglichen mit dem aktuellen Stand bei 140 Euro würde das neue Ziel fast einer Verdopplung der Aktie entsprechen. Der Vorstandschef habe überzeugt, schrieb Simon Bentlage. Dabei verwies er auf die angehobenen mittelfristigen Ziele, die Fokussierung auf größere Kunden, digitale Kreditvergabe und Dienstleistungen mit zusätzlichem Nutzen. Er revidierte seine Schätzungen für Umsatz und operatives Ergebnis nach oben.

Wirecard-Chef Markus Braun hatte im Zuge des Kapitalmarkttages die Annahmen für die "Vision 2025" als vorsichtig gewählt bezeichnet. "Wir halten immer unser Pulver trocken", sagte er mit Verweis auf frühere Mehrjahresziele, die übertroffen worden seien.

Auch die Berenberg Bank hält an ihrer Kaufempfehlung fest mit einem Kursziel von 210 Euro. Die Erhöhung der Finanzziele für das Jahr 2025 sei die wichtigste Nachricht gewesen, schrieb Analystin Tammy Qiu in einer Studie. Dies unterstreiche, dass Wirecard sein starkes organisches Wachstum von jährlich 30 Prozent fortsetzen dürfte.

Gut kam bei Anlegern am Mittwoch auch die Ankündigung an, dass Wirecard bereits in der kommenden Woche mit seinen geplanten Aktienrückkäufen ernst machen könnte. Nach früheren Angaben soll eine Zahlung von 900 Millionen Euro aus der Kooperation mit dem japanischen Technologie-Konzern Softbank zu rund einem Drittel auch in Rückkäufe fließen. Auch wenn das Volumen eher gering sei, könnte die Neuigkeit die Papiere nach dem Kursrutsch zumindest stützen, sagte ein Händler.

Durch die Schwankungen am Mittwoch testete die Wirecard-Aktie einmal mehr einen wichtigen charttechnischen Indikator. So war sie durch das anfängliche Minus erstmals seit Mitte August unter die längerfristig relevante 200-Tage-Linie gefallen. Vorerst hielt diese Unterstützung aber.

/mis/jha/

FRANKFURT/HAMBURG (dpa-AFX Broker)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf WirecardDC54AG
WAVE Unlimited auf WirecardDC5RE1
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC54AG, DC5RE1. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Anton Garin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.10.2019Wirecard kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2019Wirecard buyBaader Bank
21.10.2019Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.10.2019Wirecard buyBaader Bank
17.10.2019Wirecard buyHSBC
21.10.2019Wirecard kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2019Wirecard buyBaader Bank
18.10.2019Wirecard buyBaader Bank
17.10.2019Wirecard buyHSBC
16.10.2019Wirecard buyWarburg Research
21.10.2019Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.10.2019Wirecard HaltenIndependent Research GmbH
09.10.2019Wirecard NeutralUBS AG
08.10.2019Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.10.2019Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.10.2019Wirecard UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.05.2019Wirecard SellCitigroup Corp.
08.05.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Gewinn -- Wall Street-Kurse steigen -- Keine Abstimmung über Brexit-Deal -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Apple-Aktie auf Allzeithoch. Coty prüft Verkauf von Wella und anderen Marken. China kündigt bei WTO Strafzölle gegen USA in Milliardenhöhe an. Daimler wirbt mit Gutschein-Aktion um Software-Updates. Bundesbank-Vorschlag: Rente erst mit fast 70 Jahren. Pharmariesen wenden Schmerzmittel-Prozess durch Vergleich ab.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100