finanzen.net
16.09.2019 22:33
Bewerten
(0)

In diesem Land bietet Apple seinen Streaming-Dienst zu Schleuderpreisen an

Harte Konkurrenz: In diesem Land bietet Apple seinen Streaming-Dienst zu Schleuderpreisen an | Nachricht | finanzen.net
Harte Konkurrenz
Jüngst stellte Apple bei der mit Spannung erwarteten Keynote seine neuesten Produkte und Services vor. Dazu gehörte auch der schon lange angekündigte Start des hauseigenen Streamingdienstes Apple TV+. Obwohl das Monatsabo in den USA und andere Märkten bereits ein Schnäppchen ist, geht der iKonzern in einem Land mit dem Preis noch einmal wesentlich runter.
• Apple Streamingdienst besticht durch günstigen Preis
• In einem Land kostet Apple TV+ nochmal weniger
• Konkurrenten schlafen jedoch auch nicht

Apples Streamingdienst sticht bei Keynote heraus

Letzte Woche fand die wie immer sehnlichst erwartete Apple Keynote statt, bei der traditionellerweise die neuesten Produkte und Angebote des iKonzerns medienwirksam präsentiert wurden. Dabei gab es wenig Überraschungen, über die meisten Neuerungen war schon im Vorfeld viel spekuliert worden. Was allerdings doch für Verwunderung sorgte, war der eigene Streamingsdienst Apples, der zwar schon bei einem vorherigen Apple-Event angekündigt, über den allerdings noch keine Details zum Preis gemacht wurden. Hier besticht Apple TV+ mit einem sehr günstigen Angebot: Nur 4,99 US-Dollar/Euro soll der Video-On-Demand-Dienst monatlich kosten - weitaus günstiger als die billigsten Angebote der Konkurrenten Netflix oder Amazon Prime.

Indien als Wachstumsmarkt

Doch ein Land kann sich sogar über ein noch günstigeres Angebot freuen: Indien. Der indische Markt ist derzeit von Streaming-Anbietern hart umkämpft, schließlich handelt es sich um das Land mit der zweitgrößten Bevölkerungsdichte der Welt. Und der Markt für Video-On-Demand-Angebote wächst mit einer besseren Internetinfrastruktur stetig. So besagt eine Studie von KPMG und Eros Now, dass Indien bis zum Jahr 2023 500 Millionen Video-Abonnenten umfassen könnte. Da China Streaming-Anbieter aus dem Ausland im Land blockiert, ist Indien besonders interessant. Das dürfte der Grund sein, warum Apple den exklusiven Streaming-Dienst für lediglich 99 Rupien im Monat anbietet - das sind umgerechnet rund 1,40 US-Dollar bzw. 1,26 Euro.

Auch Netflix drängt auf den hart umkämpften Markt

Allerdings sieht sich Apple in Indien einem regen Wettbewerb ausgesetzt. Das Land ist auch bei dem Konkurrenten Netflix sehr beliebt. So bietet der VoD-Dienst für das Streamen auf mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet einen Abopreis von umgerechnet 2,60 Euro in Indien an. Darüber hinaus verkündete der VoD-Marktführer erst jüngst, einen Deal mit dem berühmten indischen Regisseur Karan Johar für Eigenproduktionen an Land gezogen zu haben. Doch nicht nur der US-Konkurrent dürfte dem iKonzern bei seinem Vorstoß auf den indischen Streaming-Markt die Stirn bieten. Auch lokale Anbieter warten mit unschlagbaren Streaming-Aboangeboten von 40 Dollarcent auf, wie Bloomberg berichtet.

Es dürfte also spannend bleiben, welcher Streaming-Dienst auf dem vielversprechenden indischen Markt die Nase vorn behält. Insbesondere da weitere Konkurrenten wie Disney+ und Amazon Prime sich die Chance wahrscheinlich ebenfalls nicht entgehen lassen wollen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Novikov Aleksey / Shutterstock.com, Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Fokus auf Eigenproduktionen
Apple bringt wohl eigenes Filmstudio an den Start
Apple musste für die Serien, die der Tech-Konzern für seinen Streamingdienst Apple TV+ kaufte, tief in die Tasche greifen. Doch nun will der iPhone-Hersteller selbst in die Produktion einsteigen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2019Apple Equal weightBarclays Capital
15.10.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2019Apple buyUBS AG
04.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
02.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2019Apple buyUBS AG
30.09.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2019Apple buyUBS AG
16.09.2019Apple overweightMorgan Stanley
17.10.2019Apple Equal weightBarclays Capital
04.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
02.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
13.09.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2019Apple ReduceHSBC
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt zum Handelsende ab -- US-Börsen leicht im Plus -- Infineon hat grünes Licht für Cypress-Übernahme -- Netflix verbucht höheren Gewinn -- Wirecard, BVB, IBM, Tesla, Lufthansa, GEA im Fokus

Morgan Stanley steigert überraschend Gewinn. HSBC prüft angeblich Verkleinerungen im Aktiengeschäft. Fusion von T-Mobile und Sprint bekommt von FCC grünes Licht. zooplus steigert Umsatz. Trump: Hoffe auf erfolgreiche Handelsgespräche mit EU. Nestlé wächst weiter und kündigt Aktienrückkauf an. Corestate bestätigt nach Kurssturz seine Ziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TUITUAG00