+++ Bester Zertifikate-Anbieter bestätigt 🏆 15. Gesamtsieg für Raiffeisen Centrobank beim Zertifikate Award Austria +++-w-
12.08.2020 18:06

Just Eat Takeaway-Aktie profitiert von Corona-Pandemie

Investitionen angekündigt: Just Eat Takeaway-Aktie profitiert von Corona-Pandemie | Nachricht | finanzen.net
Investitionen angekündigt
Folgen
Der Essenslieferdienst Just Eat Takeaway hat am Mittwoch von starken Zahlen profitiert.
Werbung
Im frühen Handel knackten die Just Eat Takeaway.com-Aktien erstmals seit rund zwei Monaten wieder die 100-Euro-Marke. Zuletzt blieben sie mit einem Plus von fast vier Prozent auf XETRA nur knapp darunter. Seit den Tiefständen Mitte März haben die Papiere damit um 70 Prozent zugelegt.

In den ersten sechs Monaten 2020 kam das Unternehmen auf 257 Millionen Bestellungen, das sind fast ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Mittwoch in Amsterdam mitteilte. Besonders stark seien dabei die Bestellungen im zweiten Quartal ausgefallen. Großbritannien, Deutschland, Kanada, die Niederlande, Australien und Brasilien würden besonders stark abschneiden, sagte Unternehmenschef Jitse Groen. Die Aktien stiegen am Vormittag um mehr als vier Prozent.

Der Umsatz kletterte im ersten Halbjahr im Jahresvergleich auf vergleichbarer Basis um 44 Prozent auf eine Milliarde Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg dank einer besseren Bruttomarge um 133 Prozent auf 177 Millionen Euro. Da Just Eat erst seit dem 15. April in die gemeinsame Bilanz einfließt, gibt das Unternehmen für das alte Jahr Zahlen an, die wie ein bereits damals fusionierter Konzern dagestanden hätte.

Das Unternehmen komme bei der Integration von Just Eat gut voran, hieß es weiter. Um von der weltweiten Bekanntheit zu profitieren, hätten alle Marken von Just Eat Takeaway jetzt dasselbe Logo. Zudem sei das Schweizer Geschäft in der ersten Juniwoche erfolgreich auf die mitteleuropäische IT-Plattform übergegangen. Weitere Märkte würden zu gegebener Zeit folgen.

Unter dem Strich stand im ersten Halbjahr aber mit 158 Millionen Euro ein deutlich höherer Verlust als im Vorjahr. Das Minus hatte im ersten Halbjahr 2019 rund 41 Millionen Euro betragen. Just Eat Takeaway führte dies vor allem auf Kosten im Zusammenhang mit der Übernahmen von Just Eat und dem geplanten Zukauf des US-Rivalen GrubHub zurück.

Der britisch-niederländische Konzern will GrubHub für insgesamt rund 7,3 Milliarden Dollar (momentan 6,2 Mrd Euro) übernehmen. Durch den Zusammenschluss entsteht den Unternehmen zufolge der größte Essenslieferkonzern außerhalb Chinas. Die Transaktion soll im ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen werden.

Just Eat Takeaway habe im ersten Halbjahr wie von ihm erwartet sehr stark abgeschnitten, wobei vor allem die Profitabilität positiv überrascht habe, schrieb Analyst Marcus Diebel von der US-Bank JPMorgan. Er sieht die Aktie weiter als "Top Pick" der Branche an. Auch Diebels Kollegin Sherri Malek vom Analysehaus RBC lobte die Resultate. Allerdings habe die Unternehmensführung weitere aggressive Investitionen angekündigt, gab sie zu bedenken.

AMSTERDAM (dpa-AFX)

Bildquellen: rafapress / Shutterstock.com

Nachrichten zu Just Eat Takeaway.com

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Just Eat Takeaway.com

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.09.2021Just Eat Takeawaycom BuyGoldman Sachs Group Inc.
07.09.2021Just Eat Takeawaycom Sector PerformRBC Capital Markets
13.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2021Just Eat Takeawaycom BuyGoldman Sachs Group Inc.
19.08.2021Just Eat Takeawaycom OutperformBernstein Research
18.08.2021Just Eat Takeawaycom BuyUBS AG
18.08.2021Just Eat Takeawaycom OutperformCredit Suisse Group
13.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.09.2021Just Eat Takeawaycom Sector PerformRBC Capital Markets
17.08.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.08.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.07.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG
18.06.2019JUST EAT UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2019JUST EAT UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG
26.02.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Just Eat Takeaway.com nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

JETZT LIVE!

Welche Megatrends werden die Märkte der Zukunft beherrschen und wie können Investoren die höchsten Renditen erwirtschaften? Im Online-Seminar heute um 18 Uhr gibt Star-Investor Jan Beckers seinen Ausblick auf die wichtigsten Technologien der Zukunft.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Just Eat Takeaway.com Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Valneva-Aktie mit Kursfeuerwerk nach positiven Impfstoffdaten -- TeamViewer verlängert Vertrag mit Vorstandschef -- Tesla, RATIONAL, Bitcoin-ETF im Fokus

EU-Behörde prüft Zulassung von Pfizer-Impfstoff für Kinder. Goldman Sachs darf China-Wertpapiergeschäft allein führen. Facebook schafft für virtuelle Welt "Metaverse" 10.000 Jobs in Europa. Produktpiraterie: Amazon will mehr Abstimmung mit Behörden. Airbnb-Aktie mit 80 Prozent weniger Adressen in Amsterdam. Analystenstudie bewegt Halbleiter-Ausrüster.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln