29.07.2021 13:37

AB InBev mit Gewinn- und Umsatzsprung - Aktie verliert massiv

Jahresprognose bekräftigt: AB InBev mit Gewinn- und Umsatzsprung - Aktie verliert massiv | Nachricht | finanzen.net
Jahresprognose bekräftigt
Folgen
Die Brauereigruppe Anheuser-Busch Inbev (AB InBev) hat im zweiten Quartal dank der abnehmenden COVID-19-Beschränkungen in vielen Ländern einen Gewinnsprung verzeichnet und ihre Jahresprognose bekräftigt.
Werbung
Gegenwind auf der Kostenseite gab es für den Konzern aber wegen der engen Lieferketten in den Vereinigten Staaten. Dieses Problem dürfte zunächst weiter anhalten.

Der weltgrößte Bierbrauer AB InBev, der auch die Marken Stella Artois und Michelob Ultra in seinem Portfolio hat, erhöhte den Nettogewinn auf 1,86 Milliarden Dollar von 351 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum, als eine Wertminderung im Afrika-Geschäft das Ergebnis belastete. Der Konzernumsatz legte um 27,6 Prozent auf 13,53 Milliarden Dollar zu, während der Umsatz pro Hektoliter um 5,8 Prozent kletterte.

Der kombinierte Umsatz der drei globalen Biermarken - Budweiser, Stella Artois und Corona - legte weltweit um 23 Prozent zu und stieg um 19,3 Prozent außerhalb ihrer jeweiligen Heimatmärkte. Der Gesamtabsatz kletterte um 20,8 Prozent, wobei der Absatz von eigenem Bier um 20,5 Prozent und der Absatz anderer Getränke um 23,2 Prozent zulegen konnten.

Das Geschäft habe sich im zweiten Quartal weiter dynamisch entwickelt, erklärte der Konzern und wies darauf hin, dass der Umsatz um 3,2 Prozent zum Vor-Corona-Zweitquartal 2019 gewachsen sei. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern unverändert damit, dass das EBITDA zwischen 8 und 12 Prozent zulegen wird und der Umsatz überproportional zum EBITDA steigen dürfte.

Im vergangenen Jahresviertel lag das normalisierte EBITDA bei 4,8 Milliarden Dollar und wuchs um 31 Prozent. Allerdings profitierte die Gesellschaft hier von einem Sonderertrag von 226 Millionen Dollar im Zusammenhang mit Steuergutschriften nach einer positiven Entscheidung des brasilianischen Obersten Gerichtshofs.

AB InBev-Titel fallen in Brüssel zeitweise um 6,43 Prozent auf 54,38 Euro.

Von Adria Calatayud

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: rafapress / Shutterstock.com

Nachrichten zu Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.08.2019Anheuser-Busch InBev UnderweightBarclays Capital
23.06.2017Anheuser-Busch InBev BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
10.10.2016Anheuser-Busch InBev UnderperformRBC Capital Markets
06.07.2016Anheuser-Busch InBev UnderperformRBC Capital Markets
30.03.2016Anheuser-Busch InBev Sector PerformRBC Capital Markets
23.06.2017Anheuser-Busch InBev BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.02.2016Anheuser-Busch InBev BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
31.07.2015Anheuser-Busch InBev BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
30.03.2016Anheuser-Busch InBev Sector PerformRBC Capital Markets
21.09.2015Anheuser-Busch InBev Sector PerformRBC Capital Markets
27.08.2019Anheuser-Busch InBev UnderweightBarclays Capital
10.10.2016Anheuser-Busch InBev UnderperformRBC Capital Markets
06.07.2016Anheuser-Busch InBev UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Anheuser-Busch InBev Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen letztlich wenig verändert -- LPKF kappt Quartalsprognose -- Nike senkt Jahresumsatzprognose -- Allianz, McDonald's, Boeing, Tesla, Daimler, VW, Delivery Hero im Fokus

Vereinbarung im Fall der in Kanada festgenommenen Huawei-Finanzchefin erzielt. Biden wirbt für Investitionspakete. Bertelsmann-Beteiligung Majorel schafft nur unteres Ende der Preisspanne. Prostatakrebsstudie von AstraZeneca erreicht primären Endpunkt. Fitch hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an. Aurubis-AR verlängert Mandat von CEO Harings um fünf Jahre.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln