04.08.2022 16:01

Rolls-Royce-Aktie gibt merklich nach: Erholung der Langstreckenflüge macht Hoffnung

Jahresziele bestätigt: Rolls-Royce-Aktie gibt merklich nach: Erholung der Langstreckenflüge macht Hoffnung | Nachricht | finanzen.net
Jahresziele bestätigt
Folgen
Der britische Triebwerksbauer Rolls-Royce sieht sich dank der allmählichen Erholung des Flugverkehrs auf der Langstrecke in seinen Jahreszielen bestätigt.
Werbung
Die wachsende Zahl von Flugstunden dürfte zu mehr Wartungsaufträgen führen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London mit. Im ersten Halbjahr erreichten die Flugstunden großer Langstreckenjets den Angaben zufolge 60 Prozent des Niveaus aus der Zeit vor der Corona-Pandemie. Rolls-Royce hatte sich seit einigen Jahren ganz auf Antriebe für Großraumflugzeuge verlegt. Der Geschäftseinbruch infolge der Pandemie traf das Unternehmen dadurch härter als andere Triebwerkshersteller.

Im ersten Halbjahr 2022 ging es allerdings wieder aufwärts. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum dämmte Rolls-Royce den Geldabfluss um rund 1,1 Milliarden auf nur noch 77 Millionen britische Pfund (92 Mio Euro) ein. Während der Umsatz um mehr als acht Prozent auf 5,6 Milliarden Pfund zulegte, wuchs der operative Gewinn von 38 Millionen auf 223 Millionen Pfund. Allerdings rissen Wertberichtigungen auf Finanzinstrumente und Währungseffekte den Konzern unter dem Strich mit 1,6 Milliarden Pfund in die roten Zahlen. Ein Jahr zuvor hatte hier ein Gewinn von 394 Millionen Pfund gestanden. Das Ergebnis fiel schwächer aus, als Experten erwartet hatten.

Für das laufende Jahr rechnet Rolls-Royce weiterhin mit der Auslieferung von 350 bis 400 neuen Flugzeugtriebwerken. Der Konzernumsatz soll auf vergleichbarer Basis um einen niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentsatz steigen. Im operativen Geschäft erwartet das Management vor Sondereffekten schwarze Zahlen. Im Gesamtjahr 2021 war Rolls-Royce nach herben Verlustjahren in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Konzernchef Warren East gibt seinen Posten Ende des Jahres ab. Neuer Rolls-Royce-Chef wird ab 1. Januar 2023 der frühere BP-Manager Tufan Erginbilgic.

Trotz der Erholung im ersten Halbjahr und der Hoffnung auf wieder bessere Geschäfte ging es für die Aktie nach unten. Das Papier sackte am Vormittag in London zeitweise um 9,80 Prozent auf 0,82 GBP ab und zählte damit zu den schwächsten Werten im britischen Leitindex FTSE 100. Händler führten dies vor allem darauf zurück, dass der operative Gewinn die Erwartungen verfehlte. Mit einem Kurseinbruch von mehr als 60 Prozent seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie zählt das Papier zu den größten Verlierern der Krise. Zum Vergleich: Die Aktien des Konkurrenten MTU haben in dem Zeitraum lediglich rund 30 Prozent verloren./stw/jcf/zb

LONDON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf MTU Aero Engines AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf MTU Aero Engines AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Art Konovalov / Shutterstock.com, filmfoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu MTU Aero Engines AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MTU Aero Engines AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2022MTU Aero Engines NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
08.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
06.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
02.08.2022MTU Aero Engines BuyDeutsche Bank AG
28.07.2022MTU Aero Engines BuyUBS AG
28.07.2022MTU Aero Engines BuyDeutsche Bank AG
22.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2022MTU Aero Engines NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
08.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2022MTU Aero Engines HaltenDZ BANK
19.01.2022MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley
03.08.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
04.05.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
03.05.2021MTU Aero Engines VerkaufenIndependent Research GmbH
30.04.2021MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MTU Aero Engines AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen tiefrot -- United Internet hebt Gewinnprognose an -- Euroraum-Inflation, Nike, Fresenius, FMC, Gaspreis im Fokus

Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Nord Stream-Pipelines: Gas-Austritt lässt nach. EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten. Zuckerberg will bei Meta sparen. Commerzbank-Aktie: Weitere 50 Filialen werden geschlossen. Bisheriger Investmentchef wird offenbar Société Générale-Chef.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln