04.08.2011 12:50

Kraft Foods schlägt Erwartungen, erhöht Ausblick, plant Aufspaltung

Folgen
Werbung

Northfield (aktiencheck.de AG) - Der amerikanische Lebensmittelkonzern Kraft Foods Inc. gab am Donnerstag bekannt, dass sich sein Gewinn im zweiten Quartal leicht erhöht hat, was auf eine Kostenkontrolle, Preiserhöhungen und Produktivitätsverbesserungen zurückgeführt wird. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Basis geschlagen. Zudem wurde der Ausblick angehoben. Daneben plant der Konzern eine Aufspaltung.

Der Nettogewinn nach Abzug von Minderheitsanteilen belief sich demnach auf 976 Mio. US-Dollar bzw. 55 Cents pro Aktie, nach 937 Mio. US-Dollar bzw. 53 Cents pro Aktie im Vorjahr. Vor Einmaleffekten lag der jüngste Gewinn bei 62 Cents pro Aktie. Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum um 13,3 Prozent auf 13,88 Mrd. US-Dollar. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 58 Cents pro Aktie und einem Umsatz von 13,15 Mrd. US-Dollar ausgegangen. Für das laufende Quartal prognostizieren sie ein EPS-Ergebnis von 55 Cents bei 12,62 Mrd. US-Dollar Umsatz.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern nun mit einem bereinigten EPS-Ergebnis von mindestens 2,25 US-Dollar (bisher: mindestens 2,20 US-Dollar). Analysten sehen hier aktuell einen Gewinn von 2,24 US-Dollar pro Aktie.

Darüber hinaus plant der Konzern die Aufspaltung in zwei unabhängige, börsennotierte Gesellschaften. Dabei soll ein Unternehmen das globale Snack-Geschäft mit einem geschätzten Jahresumsatz von rund 32 Mrd. US-Dollar beinhalten, während das zweite die nordamerikanischen Lebensmittel-Aktivitäten mit einem erwarteten Jahresumsatz von ca. 16 Mrd. US-Dollar umfassen werde. Die Aufspaltung, die über einen Spin-Off des nordamerikanischen Lebensmittel-Geschäfts erfolgen soll, wird voraussichtlich vor Ende 2012 abgeschlossen, hieß es.

Die Aktie von Kraft Foods schloss gestern an der NYSE bei 34,30 US-Dollar. (04.08.2011/ac/n/a)

Ausgewählte Hebelprodukte auf The Kraft Heinz Company
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf The Kraft Heinz Company
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu The Kraft Heinz Company

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu The Kraft Heinz Company

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.03.2019The Kraft Heinz Company UnderperformWolfe Research
05.02.2019The Kraft Heinz Company HoldDeutsche Bank AG
26.12.2018The Kraft Heinz Company BuyStandpoint Research
15.02.2017The Kraft Heinz Company BuyDeutsche Bank AG
05.05.2016The Kraft Heinz Company BuyUBS AG
26.12.2018The Kraft Heinz Company BuyStandpoint Research
15.02.2017The Kraft Heinz Company BuyDeutsche Bank AG
05.05.2016The Kraft Heinz Company BuyUBS AG
05.05.2016The Kraft Heinz Company OutperformRBC Capital Markets
05.05.2016The Kraft Heinz Company BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
05.02.2019The Kraft Heinz Company HoldDeutsche Bank AG
26.03.2015Kraft Foods Group HoldDeutsche Bank AG
09.02.2015Kraft Foods Group HoldDeutsche Bank AG
30.10.2014Kraft Foods Group HoldDeutsche Bank AG
25.02.2013HJ Heinz haltenJefferies & Company Inc.
29.03.2019The Kraft Heinz Company UnderperformWolfe Research
26.03.2015Kraft Foods Group SellArgus Research Company
14.09.2009Kraft Foods verkaufenEuro am Sonntag
02.02.2007Kraft Foods underweightPrudential Financial
02.02.2007Kraft Foods underperformDA Davidson

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für The Kraft Heinz Company nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Siemens Energy will Jahresziele erreichen -- Berkshire Hathaway mit Nettoverlust -- BioNTech, Evonik, Porsche, Bayer, HELLA, Lufthansa im Fokus

Givaudan-Aktie profitiert von Einstieg der Tetra-Pak-Familie. Porsche steigert Gewinn im ersten Halbjahr deutlich. Samsung will in Deutschland eine halbe Million Falt-Smartphones verkaufen. Hypoport steigert Gewinn deutlich. Veolia will britisches Entsorgungsgeschäft verkaufen. SAS-Piloten sprechen sich für Tarifvertrag aus. Modeste nach "mündlicher Einigung mit dem BVB" nicht im Kölner Kader. Kalifornische Fahrzeugbehörde reicht Klage gegen Tesla ein.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln