18.01.2021 16:14

Carrefour-Aktie bricht ein: Kanadier und Carrefour brechen nach Veto-Drohung Fusionsgespräche ab

Kritik von Minister: Carrefour-Aktie bricht ein: Kanadier und Carrefour brechen nach Veto-Drohung Fusionsgespräche ab | Nachricht | finanzen.net
Kritik von Minister
Folgen
Nach einer Veto-Drohung Frankreichs haben die kanadische Alimentation Couche-Tard und der Einzelhandelsgigant Carrefour Gespräche über einen möglichen milliardenschweren Zusammenschluss vorerst eingestellt.
Werbung
Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire hatte offen damit gedroht, einen Deal zu blockieren. Wie die Unternehmen am Samstagabend mitteilten, wollen sie aber weiter über mögliche Partnerschaften sprechen, beispielsweise beim Einkauf.

Mitte vergangener Woche hatte Carrefour mitgeteilt, die Kanadier seien auf den französischen Supermarktriesen "in freundlicher Absicht" zugekommen. Wie ein Zusammengehen konkret aussehen könnte, wurde nicht erklärt.

Le Maire machte daraufhin schwere Bedenken geltend: Carrefour sei mit über 100.000 Beschäftigten der wichtigste private Arbeitgeber im Land, das Unternehmen stehe für rund ein Fünftel des Nahrungsmittelhandels in Frankreich. Die Eigenständigkeit des Landes bei der Nahrungsmittelversorgung stehe auf dem Spiel. "Wir befürworten diese Operation nicht", sagte der mächtige Ressortchef am Freitag im Sender BFMTV. "Die Nahrungsmittelsicherheit hat keinen Preis." Die Regierung habe ein Gesetz in der Hand, um Käufe in der Branche notfalls zu blockieren. Sein Ministerium reagierte am Sonntag auf Anfrage nicht auf die jüngste Entwicklung.

Die Unternehmen gingen in ihrer Erklärung nicht explizit auf die Veto-Drohung des Ministers ein und sprachen nur allgemein von "jüngsten Ereignissen", die sie dazu bewogen hätten, die Gespräche zu unterbrechen.

Alimentation Couche-Tard hat sich in den vergangenen Jahren durch Zukäufe stetig vergrößert - zuerst in Kanada, später in den USA. Seit 2012 ist das Unternehmen in Europa vertreten. Eine Übernahme von Carrefour hätte Couche-Tards Präsenz in Europa sowie Südamerika erhöht. Carrefour betreibt allein in Europa 2.800 Supermärkte sowie gut 700 großflächige Einkaufsmärkte.

In Paris gibt die Carrefour-Aktie zeitweise 6,38 Prozent auf 15,55 Euro ab.

/cb/DP/edh

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Carrefour

Nachrichten zu Carrefour S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Carrefour S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2021Carrefour buyUBS AG
18.01.2021Carrefour NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2021Carrefour buyKepler Cheuvreux
13.01.2021Carrefour NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2021Carrefour kaufenDZ BANK
19.01.2021Carrefour buyUBS AG
13.01.2021Carrefour buyKepler Cheuvreux
13.01.2021Carrefour kaufenDZ BANK
13.01.2021Carrefour buyUBS AG
28.10.2020Carrefour buyJefferies & Company Inc.
18.01.2021Carrefour NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2021Carrefour NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.11.2020Carrefour NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.08.2020Carrefour NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2020Carrefour HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.02.2020Carrefour UnderperformBernstein Research
27.02.2020Carrefour UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.01.2020Carrefour UnderperformBernstein Research
30.10.2019Carrefour UnderperformBernstein Research
23.10.2019Carrefour UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Carrefour S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiatische Börsen gehen in Rot ins Wochenende -- Telekom im 4. Quartal besser als erwartet -- BASF hält Dividende trotz Milliardenverlust stabil -- GRENKE, Slack, Airbnb im Fokus

Im Gegensatz zu Japan: EZB will keine konkreten Renditeziele für Staatsanleihen vorgeben. LafargeHolcim verdient wegen Corona-Krise deutlich weniger. Flugverkehr-Einbruch brockt Amadeus IT Jahresverlust ein. ABB-Verwaltungsrat wird personell kleiner. Continental ruft in den USA 94.000 Reifen zurück. CompuGroup will für Rückkauf eigener Aktien bis zu 40 Millionen Euro hinblättern.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln