Kursgewinne

Cannabis-Aktien profitieren von Hoffnung auf Neubewertung durch die DEA

22.03.24 23:35 Uhr

NASDAQ-Titel Canopy Growth-Aktie, Tilray-Aktie & Co.: DEA-Entscheidung könnte Trendwende für Cannabis-Aktien bringen | finanzen.net

Nach dem großen Hype um Cannabis-Aktien ging es für viele Titel aus dem Sektor in den vergangenen Jahren steil bergab. Zuletzt wurden einige Aktien aus dem Sektor jedoch von der Hoffnung einer Umstufung von Cannabis durch die US-Strafverfolgungsbehörde DEA angetrieben.

Cannabis-Aktien verbuchen Gewinne
• Hedgefonds-Manager hat wohl von Umstufung erfahren
• US-Vizepräsidentin spricht sich für Herabstufung aus



Kursgewinne im Cannabis-Sektor

In den vergangenen Tagen konnte der AdvisorShares Pure US Cannabis, ein börsengehandelter Fonds, der Marihuana-Aktien abbildet, deutlich zulegen. Während er vergangenen Montag zeitweise noch bei 7,48 US-Dollar notierte, stand er zuletzt bei 9,73 US-Dollar - ein Plus von 30 Prozent (Stand: 19.03.2024).

Auch die Curaleaf-Aktie, die vergangene Woche am Montag an der Börse in Toronto noch 5,21 Kanadische Dollar kostete, stieg zuletzt bis auf 7,07 US-Dollar, was einen Anstieg um 35,7 Prozent bedeutet (Stand: 21.03.2024).

Die Aktie von Green Thumb Industries stieg an der Canadian Securities Exchange seit Anfang letzter Woche (15,58 Kanadische Dollar) auf 18,80 Kanadische Dollar (Stand: 21.03.2024). Das ist ein Zuwachs von 20,67 Prozent, während seit Jahresstart ein Gewinn von 28,31 Prozent zu Buche schlägt.

Die Titel von Verano Holdings konnten im OTC-Handel seit vergangenem Montag um 33,56 Prozent zulegen, während Trulieve Cannabis-Aktien an der Canadian Securities Exchange um 32,18 Prozent stiegen. Seit Jahresbeginn verbuchten die Papiere ein Plus von 30,58 Prozent respektive 140,44 Prozent (Stand: 21.03.2024).

Cannabis-Aktien boomen: So können Sie in den Cannabis-Aktien-Index investieren. (Anzeige)

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Auch die Titel von Cannabis-Größen wie Canopy Growth, Aurora Cannabis oder Tilray konnten deutliche Gewinne verzeichnen. Die Canopy Growth-Aktie kletterte an der NASDAQ seit vergangenem Montag um 51,49 Prozent auf 4,56 US-Dollar - seit Jahresbeginn hat sie jedoch deutlich an Wert verloren. Die Aurora Cannabis-Aktie konnte an der US-Techbörse um 27,15 Prozent zulegen, doch auch hier zeigt sich seit Jahresstart ein Minus (-19,36 Prozent). Für die Titel von Tilray ging es seit vergangener Woche Montag an der NASDAQ um 16,77 Prozent nach oben - seit Anfang des Jahres verlor die Aktie jedoch fast 16 Prozent.

Hedgefonds-Manager streut Optimismus

Ein Grund für die Gewinne bei den Cannabis-Titeln dürften Hoffnungen darauf sein, dass US-Aufsichtsbehörden Marihuana bald als weniger gefährliche Droge einstufen könnten, nachdem der weltbekannte Hedgefonds-Manager Doug Kass auf X, ehemals Twitter, postete: "Wir haben gestern erfahren, dass die U.S. Drug Enforcement Administration in Kürze eine Umstufung von Cannabis in Anhang III genehmigen wird".

Daneben hat Kass ein Video über Senator Cory Booker auf X veröffentlicht, als dieser gefragt wurde, was er über die Neuplanung von Cannabis durch die DEA gehört habe. "Ich habe viel darüber gehört", so Booker. Die Frage nach dem Datum "15. April?" wollte Booker nicht kommentieren. Auf die Frage der Person "Bin ich nah dran?" antwortete er mit "Ja" und scherze über den 20. April als möglichen Termin.

Auch US-Vizepräsidentin für Herabstufung durch die DEA

Daneben sprach sich US-Vizepräsidentin Kamala Harris dafür aus, dass die US-Strafverfolgungsbehörde DEA die Herabstufung von Cannabis, das in den USA derzeit auf derselben Gefahrenstufe wie Heroin oder Fentanyl steht, in eine niedrigere Gefahrenstufe beschleunigen sollte. In einigen US-Bundesstaaten wurde Marihuana bereits für den medizinischen Gebrauch oder den Freizeitgebrauch zugelassen.

Auch die Kommentare von Gesundheitsminister Xavier Becerra, der während seiner Aussage vor einem Ausschuss des US-Senats die laufende Bewertung des Status von Cannabis durch die Food and Drug Administration unterstützte und auf mögliche regulatorische Änderungen hinwies, die die Marktdynamik der Cannabisindustrie weiter beeinflussen könnten, sorgten für Optimismus, wie TradingView berichtet.

Ob die Cannabis-Aktien weiter zulegen können, dürfte davon abhängen wie es mit der Einstufung von Cannabis weitergeht und ob die Legalisierung der Droge dadurch erneut einen Schub erhält.

Redaktion finanzen.net

Dieser Text dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung dar. Die finanzen.net GmbH schließt jegliche Regressansprüche aus.

Ausgewählte Hebelprodukte auf Aurora Cannabis

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Aurora Cannabis

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Yellowj / Shutterstock.com, Oprea George / Shutterstock.com

Nachrichten zu Canopy Growth Corp

Analysen zu Canopy Growth Corp

DatumRatingAnalyst
26.08.2019Canopy Growth BuySeaport Global Securities
21.02.2019Canopy Growth NeutralSeaport Global Securities
25.09.2018Canopy Growth BuyThe Benchmark Company
06.10.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: BuyFerris Baker Watts
16.05.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: Strong BuyMatrix Research
DatumRatingAnalyst
26.08.2019Canopy Growth BuySeaport Global Securities
25.09.2018Canopy Growth BuyThe Benchmark Company
06.10.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: BuyFerris Baker Watts
16.05.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: Strong BuyMatrix Research
DatumRatingAnalyst
21.02.2019Canopy Growth NeutralSeaport Global Securities
DatumRatingAnalyst

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Canopy Growth Corp nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"