Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Healthcare-Immobilien. Mit dem Verifort Capital HC1. Jetzt informieren!-w-
13.05.2021 07:03

DAX-Konzerne verbuchen gutes erstes Quartal

Mehr Umsatz und Gewinn: DAX-Konzerne verbuchen gutes erstes Quartal | Nachricht | finanzen.net
Mehr Umsatz und Gewinn
Folgen
Deutschlands Börsenschwergewichte sind trotz anhaltender Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie mit hohem Tempo ins laufende Jahr gestartet.
Werbung
Nach einer Auswertung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY steigerte die Mehrheit der DAX-Konzerne Umsatz und operativen Gewinn (Ebit) im ersten Quartal 2021. Einige erzielten Rekorde. In der Summe legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um knapp zehn Prozent auf rund 362 Milliarden Euro zu, der Gewinn der Konzerne, die dazu Angaben machten, stieg kräftig um 97 Prozent auf rund 41,8 Milliarden Euro.

Die Entwicklung sei auch deshalb bemerkenswert, weil die Vorjahreszahlen - bis auf das China-Geschäft - noch kaum negativ durch die Pandemie beeinflusst gewesen seien. "Die Nachfrage war im ersten Quartal 2021 in vielen Branchen außerordentlich hoch, zum Teil übertraf das Wachstum auch die Erwartungen der Unternehmen", erläuterte Mathieu Meyer, Mitglied der EY-Geschäftsführung. Für Euphorie sieht er aber keinen Anlass. Die Pandemie sei längst noch nicht vorüber und es bestünden nach wie vor erhebliche Risiken für die Weltwirtschaft.

Hinzu kämen weiterhin schwelende Konflikte in der Handels- und Zollpolitik sowie die aktuelle Verknappung von Halbleitern. "Insgesamt sehen wir, dass die Lieferketten störungsanfällig bleiben, Materialknappheit wird immer mehr zu einem Problem", sagte Meyer.

Angetrieben wurde das Wachstum der DAX-Konzerne EY zufolge vor allem vom Geschäft in Asien. Dort stiegen die Umsätze der Unternehmen, die dazu Angaben machten, in der Summe um 29 Prozent. "Asien bleibt vorerst ein Wachstumsmarkt. Gerade in China hat sich die Wirtschaft schnell vom Corona-Einbruch erholt", erläuterte Meyer.

Mit einem Umsatzwachstum von 13 Prozent entwickelte sich den Angaben zufolge auch der nordamerikanische Markt positiv. Allerdings seien die Zahlen aufgrund der Übernahme des Mobilfunkanbieters Sprint durch die Deutsche Telekom etwas überzeichnet. In Europa lag das Umsatzplus bei sieben Prozent. "Die deutschen Konzerne sind nicht mehr nur auf Wachstumsimpulse aus Fernost und Amerika angewiesen, auch auf dem Heimatkontinent lässt sich wieder Wachstum generieren", sagte Meyer.

/mar/DP/zb

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.06.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
27.05.2021Deutsche Telekom overweightBarclays Capital
25.05.2021Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
25.05.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
24.05.2021Deutsche Telekom buyUBS AG
10.06.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
27.05.2021Deutsche Telekom overweightBarclays Capital
25.05.2021Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
25.05.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
24.05.2021Deutsche Telekom buyUBS AG
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Börsen uneinheitlich -- Fed bestätigt Leitzins -- CureVac-Impfstoff mit vorläufiger Wirksamkeit von 47% -- TUI, WACKER CHEMIE, GEA, Commerzbank, Tesla im Fokus

Tonies-Hersteller Boxine will mit SPAC an die Börse. Neuer Siemens-Chef Busch will anscheinend Ziele anheben. JPMorgan kauft digitalen britischen Vermögensverwalter Nutmeg. Daimler beschleunigt scheinbar Elektrifizierung der Modellpalette. eBay verkauft wohl Südkorea-Geschäft für rund drei Milliarden Euro. Bayer setzt Support fur CureVac fort. Befesa kauft US-Recycler - Kapitalerhöhung vollzogen.

Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln