finanzen.net
14.11.2019 10:40
Bewerten
(0)

zooplus-Aktie tendiert südwärts: zooplus schreibt weiter tiefrote Zahlen

Verlust verbucht: zooplus-Aktie tendiert südwärts: zooplus schreibt weiter tiefrote Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Verlust verbucht
Für den Online-Tierbedarfshändler zooplus läuft es weiterhin nicht rund.
Zwar konnten die Münchner ihren Umsatz in den ersten drei Quartalen um 13 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro steigern. Doch unter dem Strich verdoppelte sich der Verlust im Jahresvergleich nahezu von 5,7 auf 10,6 Millionen Euro, wie das SDAX-Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Hohe Investitionen und Abschreibungen belasteten das Ergebnis. Zudem wuchs der Umsatz seit Jahresbeginn nicht so stark, wie der Vorstand es für das gesamte Jahr anpeilt.

So wuchs der Umsatz in den ersten drei Jahresvierteln um lediglich 13 Prozent, während das Management für das Gesamtjahr nach wie vor ein Plus von 14 bis 18 Prozent anpeilt. Das Tempo der Vergangenheit kann das Unternehmen derzeit nicht halten. Auch das Vorsteuerergebnis (EBT) fiel im Jahresvergleich nochmal deutlich schwächer aus. Hier stand ein Minus von 13,9 Millionen Euro nach minus 7,6 Millionen ein Jahr zuvor.

Positives zu vermelden hatte zooplus dagegen beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), das sich nach einem Minus von 0,5 auf plus 6,7 Millionen Euro verbesserte. Das lag aber an einer veränderten Rechnungslegung, durch die verschiedene Kosten des Unternehmens jetzt als Abschreibungen erfasst werden und als Belastung des Ebitda wegfallen. Im gesamten Geschäftsjahr soll das Ebitda 10 bis 30 Millionen Euro erreichen.

In den ersten drei Quartalen konnte sich zooplus erneut auf seine starken Eigenmarken für Futter und Streu verlassen, deren gute Entwicklung ebenso zum Umsatzplus beitrug wie das Geschäft mit treuen Bestandskunden. Der Online-Tierbedarfshändler setzt des Weiteren darauf, verstärkt neue Kunden für sich zu gewinnen und sie ans Unternehmen zu binden. "Wir sehen eine starke Dynamik in der Neukundenakquise mit einem Wachstum von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr", sagte Konzernchef Cornelius Patt. Beim Anteil der Neukunden, die wiederholt bei zooplus bestellen, bestehe jedoch noch "deutliches Potenzial".

zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute nach eigenen Angaben gemessen am Umsatz Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Das Geschäftsmodell wurde bislang in 30 europäischen Ländern eingeführt. Das Unternehmen bietet unter anderem Tierfutter, Zubehör und Spielzeug an. Mit neuen Marketinginstrumenten will sich zooplus verstärkt auf die Gewinnung von Neukunden konzentrieren.

Am Kapitalmarkt sorgten die Nachrichten jedoch für keine große Aufregung. Die zooplus-Aktie steht am Vormittag im XETRA-Handel 0,62 Prozent tiefer bei 96,00 Euro. Seit Jahresbeginn haben die Papiere aber bereits knapp ein Fünftel an Wert eingebüßt. Analyst Volker Bosse von der Baader Bank bezeichnete die jüngsten Geschäftszahlen von zooplus als enttäuschend.

/eas/stw/jha/

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: zooplus AG

Nachrichten zu zooplus AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu zooplus AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.12.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
27.11.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.11.2019zooplus HoldBaader Bank
15.11.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.11.2019zooplus SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.11.2019zooplus buyBaader Bank
14.11.2019zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2019zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2019zooplus buyBaader Bank
11.10.2019zooplus buyBaader Bank
21.11.2019zooplus HoldBaader Bank
15.11.2019zooplus HoldWarburg Research
14.08.2019zooplus HoldWarburg Research
09.04.2019zooplus HoldDeutsche Bank AG
22.03.2019zooplus HoldWarburg Research
04.12.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
27.11.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.11.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.11.2019zooplus SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.11.2019zooplus ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für zooplus AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht höher ins Wochenende -- US-Börsen im Plus -- OPEC+ einigt sich auf weitere Förderkürzung -- OSRAM-Übernahme: ams erreicht Mindestannahmeschwelle -- Commerzbank, Aramco, Swiss Re im Fokus

Fondsskandal könnte für Goldman Sachs glimpflich ausgehen. USA: Arbeitslosenquote sinkt überraschend. thyssenkrupp macht Elevator-Belegschaft vor Verkauf Zugeständnisse. BMW verkauft im November dank China und USA mehr Premiumautos. Uber: Fast 6.000 sexuelle Übergriffe während Fahrten in den USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5