finanzen.net
12.09.2018 15:30
Bewerten
(0)

Ramschanleihen im Fokus: Analyst rät zu Junk Bonds

Ruhiger Hafen: Ramschanleihen im Fokus: Analyst rät zu Junk Bonds | Nachricht | finanzen.net
Ruhiger Hafen
DRUCKEN
Viele Schwellenländer befinden sich derzeit in einer tiefen Krise. In diesem Umfeld setzt ein Analyst der Bank of America Merrill Lynch auf Junk Bonds, die sich relativ stabil entwickeln.
Die Währungen und Anleihen von Emerging-Markets-Ländern sind in den letzten Monaten stark unter Druck geraten. Vor diesem Hintergrund hat der "High-Yield-Markt eine neue Rolle eingenommen", erklärte Oleg Melentyev, ein Stratege der Bank of America Merrill Lynch.

Junk Bonds, die auch als Ramsch-, Schrott-, oder High-Yield-Anleihen bezeichnet werden, sind Schuldverschreibungen von Unternehmen mit schlechter Bonität bzw. schlechtem Rating. Aufgrund ihres hohen Risikos werden sie auch hoch verzinst.

Ein ruhiger Hafen

Junk Bonds haben es geschafft, nicht von den Turbulenzen getroffen zu werden, welche zuletzt nicht nur die Schwellenländer, sondern teilweise auch die sichereren Investment-Grade-Papiere gut dastehender Unternehmen belastet haben. Sie performten daher besser als andere Teile des Kreditmarktes.

Diese gute Entwicklung hat laut Melentyev drei Ursachen: Zum einen können verschuldete Unternehmen dank der von US-Präsident Trump beschlossenen Steuererleichterungen höhere Gewinne erzielen, was es ihnen wiederum erleichtert, ihre Schuldenlast zu stemmen. Für Rückenwind sorge zudem ein nachlassendes Angebot bei gleichzeitig steigender Nachfrage nach Ramsch-Anleihen. Positiv für Junk Bonds sei zudem, dass die US-Notenbank bei ihren Zinserhöhungen nur ein sanftes Tempo einschlägt.

Laut Melentyev ist deshalb die neue Rolle der Junk Bonds die "eines relativ ruhigen Hafens in einem Umfeld, in dem andere wesentliche Anlageklassen zumindest temporär, wenn nicht sogar substantieller, unter Preisdruck gerieten".

Geldpolitik der Fed belastet Schwellenländer

Als wesentliche Ursachen für die derzeitige Währungskrise der Emerging Markets gelten die Zinserhöhungspolitik der US-Notenbank und der deshalb stärker werdende US-Dollar. Wenn die US-Währungshüter das Zinsniveau anheben, wird es für Investoren attraktiver, ihr Geld aus den Schwellenländern abzuziehen und in Dollar anzulegen.

Auch bei der Europäischen Zentralbank hält man Zinserhöhungen ab 2019 für möglich. Dies erhöht den Druck auf Schwellenländer noch zusätzlich.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sebastian Duda / Shutterstock.com, Vladimir Jotov / Shutterstock.com, Jirsak / Shutterstock.com

Nachrichten zu Bank of America Corp.

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bank of America Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.01.2018Bank of America Equal WeightBarclays Capital
16.10.2017Bank of America OutperformRBC Capital Markets
03.01.2017Bank of America Equal WeightBarclays Capital
01.12.2016Bank of America HoldStandpoint Research
16.11.2016Bank of America NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
16.10.2017Bank of America OutperformRBC Capital Markets
20.01.2016Bank of America buyJefferies & Company Inc.
20.01.2016Bank of America buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.08.2015Bank of America OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
20.07.2015Bank of America OutperformRBC Capital Markets
02.01.2018Bank of America Equal WeightBarclays Capital
03.01.2017Bank of America Equal WeightBarclays Capital
01.12.2016Bank of America HoldStandpoint Research
16.11.2016Bank of America NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
08.11.2016Bank of America HoldDeutsche Bank AG
21.12.2012Bank of America verkaufenJMP Securities LLC
23.01.2012Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
27.10.2011Bank of America verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
20.10.2011Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
14.09.2011Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bank of America Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow in Rot -- Henkel mit Gegenwind -- K+S meldet Gewinnwarnung -- Buffetts Berkshire beteiligt sich an JPMorgan -- HUGO BOSS, GERRY WEBER, Linde, VW im Fokus

May muss sich möglicherweise Misstrauensabstimmung stellen. 3M will Gewinne kräftig steigern. Sixt kündigt Gewinnsprung an. Apple-Zulieferer ams dampft Prognose ein. Brexit: Sondergipfel am 25. November. Cisco überrascht mit gutem Start ins neue Geschäftsjahr. Uber weitet angeblich Verlust vor geplantem Börsengang aus.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Die Performance der Rohstoffe in in KW 45 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der MDAX-Werte in KW 45 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Apple Inc.865985
GAZPROM903276
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
EVOTEC AG566480
Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs)A0N916
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100