Bitcoin Bullrun - Darum hängt BTC nun die andere Assets ab

06.12.23 20:17 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich

Die Informationen auf dieser Seite werden von CryptoPR zur Verfügung gestellt. Wenn Sie auf die Links im Artikel klicken, erhält CryptoPR unter Umständen eine Provision – ohne dass für Sie Kosten entstehen. Für Fragen zum Artikel kontaktieren Sie info@cryptopr.com oder hier.
Bitcoin-Bullrun-Darum-steigt-BTC-auf-neues-Jahreshoch

Entdecken Sie das Phänomen des aktuellen Bitcoin-Bullruns: Ein faszinierendes Zusammenspiel aus Marktdynamik, Insider-Enthüllungen und unerwarteten Trendverschiebungen, die BTC auf ein neues Jahreshoch treiben. Warum trotzt Bitcoin den traditionellen Marktgesetzen und etabliert sich als einzigartige Anlageklasse? Während globale Aktien- und Anleihemärkte stolpern, erklimmt Bitcoin neue Gipfel und sticht hervor mit einer überraschend niedrigen Korrelation zu Gold und Aktien. Verpassen Sie jetzt nicht aufschlussreiche Informationen über den Bitcoin Bullrun und Experten-Analysen!

Bitcoin-Rallye hebt niedrige Korrelation mit traditionellen Märkten hervor

Während globale Aktien- und Anleihemärkte sowie auch Gold zu Beginn dieser Woche Verluste verzeichneten, kletterte die führende Kryptowährung um 16,13 % auf 43.948 US-Dollar. Was auf eine besondere Stärke von Bitcoin hinweist, welche primär auf Bitcon-ETFs, Zinssenkungshoffnungen und das bevorstehende Halving zurückzuführen ist.

Zudem hat ein Insider der US-Börsenaufsicht SEC auf X (ehemals Twitter) geteilt, dass die Wahrscheinlichkeit der Zulassung eines Spot Bitcoin ETFs jetzt sogar die 99%-Marke überschreitet. Dies konnte dem Markt erneut Hoffnung verleihen.

Im Jahr 2023 zeigte sich, dass die Korrelationen von Bitcoin mit Aktien und Gold abnahmen. Der 90-Tage-Korrelationskoeffizient zwischen Bitcoin und dem globalen Aktienindex von MSCI Inc. ist seit Jahresbeginn von 0,84 auf 0,14 gesunken. Eine ähnliche Analyse des Tokens im Vergleich zu Spot-Gold zeigt, dass die Korrelationszahl nahezu auf null gesunken ist, von zuvor 0,36.

Jetzt in neue BTC-Dezentralisierungslösung investieren!

Bitcoin MSCI Korrelation

Short Squeeze am Bitcoin-Markt

Die jüngste Steigerung des Bitcoin-Wertes wird teilweise durch die Schließung von Short-Positionen getrieben, da Händler, die auf einen Preisrückgang gewettet hatten, nun ihre Verluste begrenzen. Diese Aktivität hat zu einem Short Squeeze geführt, bei dem der Preis steigt, da Short-Verkäufer Bitcoin kaufen, um ihre Positionen abzudecken.

Marktanalysten beobachten das Open Interest (OI) auf Binance Futures, das auf ein steigendes Interesse an Bitcoin-Futures-Kontrakten hinweist. Dies könnte als ein bullisches Signal interpretiert werden. Jedoch macht es keine genauen Aussagen über die Richtung. Allerdings setzte das Smart Money laut COT-Daten zuletzt mit 20.724 Short-Positionen zu 18.979 Long-Positionen tendenziell auf fallende Kurse.

Bitcoin COT Daten

Zusätzlich zeigt das Perpetual Delta, ein Maß für die Netto-Differenz zwischen Käufen und Verkäufen von Dauerhaft-Kontrakten, ebenfalls einen positiven Trend. Dieser Indikator liefert Einblicke in die Richtungstendenz des Marktes und deutet in diesem Fall auf eine bullische Stimmung unter den Händlern hin.

Jetzt in dezentrale Zukunft des Minings investieren!

Bitcoin Mainstream-Adaption nimmt Fahrt auf

Im November 2023 wurde das Wort „Bitcoin” in beeindruckenden 1.074 regulatorischen Einreichungen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC erwähnt. Dies stellt einen signifikanten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr dar, mit einer Steigerung von 35,1 % gegenüber November 2022 und einem Anstieg von 32,6 % gegenüber dem bisherigen Höchststand von 810 im Mai 2023.

Der Anstieg im November, einem Schlüsselmonat für Quartalsberichte, zeigt ein wachsendes Interesse und eine zunehmende Akzeptanz von Bitcoin im Mainstream-Finanzmarkt, teilweise angetrieben durch das Interesse an börsengehandelten Fonds (ETFs), die mit Bitcoin verbunden sind.

Neuste Bitcoin Prognosen

Bitcoin und Altcoins im Bullenmarkt: Eine Analyse von IOSG Ventures

Laut dem Bericht von IOSG Ventures befindet sich der Bitcoin in der Mitte eines Bullenzyklus und hat somit die zweite Hälfte dieses Zyklus betreten. IOSG Ventures warnt, dass der Markt, wenn er historischen Mustern folgt, mindestens zehn negative Korrekturen (über -5 %) erleben könnte, bevor der Höhepunkt des Zyklus erreicht wird​​.

Ein entscheidender Indikator für diese Analyse ist das Überschreiten des 50-Tage-Durchschnitts von Bitcoin über den 200-Tage-Durchschnitt, was zum zweiten Mal in diesem Zyklus geschehen ist. Diese technische Entwicklung ist ein positives Signal, da über 80 % solcher Überkreuzungen in der Vergangenheit zu positiven mittelfristigen Renditen geführt haben. Die Forschung hebt hervor, dass der aktuelle Bullenzyklus von Bitcoin eine viel gleichmäßigere Trajektorie im Vergleich zu früheren Zyklen aufweist​​.

Bitcoin Maximalist prognostiziert beeindruckenden Preisanstieg für BTC!

Max Keiser, der als hochrangiger Bitcoin-Berater des salvadorianischen Präsidenten Nayib Bukele dient und Bitcoin-Maximalist ist, spekuliert über eine sogenannte „God Candle”, die einen Anstieg von bis zu 100.000 US-Dollar bei BTC signalisieren könnte. Diese Bitcoin-Prognose basiert auf seiner früheren Vorhersage, die sich auf Anpassungen der Hashrate stützte, und die ein Ziel von 220.000 US-Dollar für BTC bis Ende 2021 anvisierte.

Ebenso hat Keiser jüngst Gerüchte entfacht, dass der Staatsfonds von Katar beabsichtigt, 500 Milliarden US-Dollar in Bitcoin zu investieren. Diese Spekulationen, die erstmals 2021 aufkamen, als der CEO des Staatsfonds von Katar äußerte, Bitcoin müsse „reifer“ werden, bevor eine Investition in Betracht gezogen werde, haben sich seitdem verstärkt. Obwohl die neuesten Schätzungen den Wert des Qatari-Fonds auf nur 475 Milliarden US-Dollar beziffern, bleibt das Gerücht bestehen, insbesondere nach dem jüngsten Besuch des Emirs von Katar in El Salvador.

Jetzt in bahnbrechendes Mining-Projekt investieren!

John Bollinger über Bitcoins Aufwärtstrend

Der erfahrene Händler John Bollinger, bekannt für die Entwicklung der Bollinger Bands als technisches Analyseinstrument, hat kürzlich seine Einschätzung zur aktuellen Marktbewegung von Bitcoin (BTC) geteilt. Bollinger beobachtet „Anzeichen von Stärke“ bei Bitcoin, der kontinuierlich neue Höchststände im Jahr 2023 erreicht.  

Bollinger hebt hervor, dass Bitcoin sowohl außerhalb der täglichen als auch der wöchentlichen Bollinger Bands handelt, ohne Anzeichen von Divergenz zu zeigen, was auf eine Fortsetzung des aktuellen Trends hindeutet.

Bitcoin Minetrix: Revolution im Krypto-Mining

Bitcoin Mining Krypto Mining 3

Bitcoin Minetrix, ein neues Projekt im Bereich des Krypto-Minings, bietet eine innovative Lösung für die Herausforderungen der Zentralisierung im Bitcoin-Mining. Das Mining, das zunehmend von großen Farmen dominiert wird, soll durch Bitcoin Minetrix demokratisiert werdeb, indem es Kleinanlegern ermöglicht, ohne hohe Einstiegshürden und mit höherer Sicherheit am Mining-Prozess teilzunehmen​​​​.

Die Plattform nutzt eine dezentrale Infrastruktur für das Cloud-Mining, wodurch sie nicht nur die Partizipation erleichtert, sondern auch die Dezentralisierung von Bitcoin fördern soll. Mit dem Einsatz einer transparenten Ethereum-Blockchain und der Integration von Smart Contracts zielt Bitcoin Minetrix darauf ab, das Mining zu vereinfachen und für alle Anleger sicherer zugänglich zu machen​​.

Ein besonderes Merkmal von Bitcoin Minetrix ist das Stake-to-Mine-Verfahren, welches attraktive Renditen durch Halten von Coins ermöglicht. Investoren können bereits im Vorverkauf mit Ethereum in BTCMTX investieren und sofort mit dem Staking beginnen, wobei aktuell Renditen von 121 % winken​​.

Bitcoin Minetrix eröffnet somit eine einzigartige Gelegenheit für Investoren, von dem für Mining-Projekte typischen Hebeleffekt und gleichzeitig von der Sicherheit Bitcoins zu profitieren. Dabei erzielen Anleger nicht nur Kurssteigerungen, sondern auch ein passives Einkommen in Kryptowährungen. Das Alleinstellungsmerkmal könnte dem Coin mit geringerer Marktkapitalisierung ein überdurchschnittliches Potenzial bieten.

Jetzt Bitcoin Minetrix entdecken!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.