30.06.2022 23:54

NFT-Uhrenkollektion aus der Schweiz innerhalb kürzester Zeit ausverkauft

Digitales Neuland: NFT-Uhrenkollektion aus der Schweiz innerhalb kürzester Zeit ausverkauft | Nachricht | finanzen.net
Digitales Neuland
Folgen
Die Beyer Chronometrie AG, das nach eigenen Angaben älteste Uhrengeschäft der Welt, und das FTSY8 Fictional Studio haben zusammen eine NFT-Uhrenkollektion auf dem Markt gebracht. Insgesamt wurden 100 Uhren angeboten, die bereits nach nur sieben Minuten ausverkauft waren.
Werbung
• Beyer Chronometrie und FTSY8 Fictional Studio bringen NFT-Uhrenkollektion "Beyer x FTSY8 Time Warp Collection" heraus
• Bekannte Künstler und Designer wie Simon Husslein und Niklaus Hodel gestalteten Uhren mit
• Erste 100 Uhren der Kollektion waren nach sieben Minuten ausverkauft

Ältestes Uhrengeschäft der Welt bringt NFT-Kollektion auf den Markt

Das Familienunternehmen Beyer Chronometrie ist ein alteingesessenes Uhrengeschäft, das schon seit über 262 Jahren Uhren verkauft. Wenn Schweizer Banker eine neue Uhr brauchen, ist der Laden an der Bahnhofstrasse eine der ersten Adressen. Doch das traditionsreiche Unternehmen scheut sich nicht neue Wege zu gehen und brachte jüngst in Zusammenarbeit mit dem FTSY8 Fictional Studio, einer Marke der digitalen Kreativagentur SiR MaRY, eine eigene NFT-Uhrenkollektion auf den Markt. "Nur weil wir das Uhren-Business erfunden haben, ruhen wir uns nicht darauf aus. Wir sind seit 1760 auf der Suche, wie wir Tradition und Vision miteinander verbinden können. Mit der NFT-Uhrenkollektion ist dies wieder einmal schön gelungen", sagt René Beyer, CEO und Inhaber von Beyer Chronometrie AG, laut BTC-Echo zur Veröffentlichung. Die Kollektion trägt den Namen "Beyer x FTSY8 Time Warp Collection" und besteht aus futuristisch gestalteten Uhren. Die Designer stammen aus unterschiedlichen Bereichen und sollen bewusst die Form klassischer Uhren neu interpretiert und die physischen Grenzen der Uhrmacher gesprengt haben. Inspirationen kamen dabei aus der Gaming- und Fashion-Welt. Unter den Designer sollen sich berühmte Persönlichkeiten wie Simon Husslein, Professor für Interior Architecture an der Hochschule für Kunst und Design in Genf, befinden, der laut finews.ch bereits Uhren für Marken wie Braun, Nomos Glashütte und Ventura entworfen hat. Auch der als "Shoe Guy" bekannte Unternehmer Niklaus Hodel, welcher schon Schuhe und Sneakers für die Modehäuser Louis Vuitton, Givenchy oder Maison Margiela entwickelt habe, soll Uhren gestaltet haben.

Werbung
und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

NFT-Uhren waren nach sieben Minuten ausverkauft

Der NFT-Drop entpuppte sich für Beyer Chronometrie als voller Erfolg. Nach nur sieben Minuten sollen die ersten 100 Uhren ausverkauft gewesen sein. Der Verkauf der NFTs wurde für die Kunden extra einfach gestaltet. Laut der Website HARTWARE.net wollte man mit der Kollektion nämlich nicht nur Krypto-affine Leute ansprechen. Auch technisch weniger versierte Uhrenliebhaber und Interessenten sollten die Möglichkeit erhalten, ein NFT zu erwerben. Hierfür erlaubte man sowohl, dass die erste, limitierte Edition "via Metamask Wallet gemintet und mit Ethereum bezahlt", als auch mit Kreditkarte gekauft werden konnte. Dieses Vorgehen hat sich anscheinend gelohnt. Aufgrund des Erfolgs und der besonders hohen Nachfrage habe es das Uhrengeschäft laut HARTWARE.net sogar an das World Economic Forum nach Davos geschafft. Als digitale Pioniere der Schweizer Uhrmacherkunst präsentierten dort nach Angaben der Internetseite Beyer Chronometrie und FTSY8 ihr Projekt.

Nicolas Flohr / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: archy13 / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs0,9792-0,0002
-0,02
Japanischer Yen141,8880-0,2220
-0,16
Pfundkurs0,8743-0,0026
-0,30
Schweizer Franken0,97000,0006
0,06
Russischer Rubel60,49481,2196
2,06
Bitcoin20427,053943,9360
0,22
Chinesischer Yuan6,9676-0,0021
-0,03

Heute im Fokus

Vor US-Arbeitsmarktbericht: DAX unentschlossen -- Tilray schreibt weiter rote Zahlen -- Rechtsstreit um Elon Musks Twitter-Übernahme ausgesetzt -- Tesla, BioNTech, adidas im Fokus

BASF sieht Budgetplanung 2023 wegen Energiepreisen erschwert. Credit Suisse kündigt Rückkauf von Schuldpapieren in Milliardenhöhe an. Intel-Rivale AMD verfehlt Prognose. Schwäche des PC-Markts drückt Samsungs operatives Geschäft. EU-Gipfel berät über Ausweg aus der Energiekrise. adidas stellt Partnerschaft mit Kanye West auf den Prüfstand. VINCI soll erstes Flüssiggasterminal in Deutschland bauen.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

KW 22/40: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Verkauf
Diese Aktien stehen auf den Verkaufslisten der Experten
KW 22/40: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Einkaufslisten der Experten
Big Mac Index im Jahr 2022
Big Mac Index: So viel kostete der Burger
mehr

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln