finanzen.net
25.07.2018 17:34
Bewerten
(255)

Bitcoin-ETF - Die möglichen Pläne von BlackRock könnten eine Kursexplosion verursachen

Highlight des Jahres?: Bitcoin-ETF - Die möglichen Pläne von BlackRock könnten eine Kursexplosion verursachen | Nachricht | finanzen.net
Highlight des Jahres?
DRUCKEN
Der Traum jedes Bitcoin-Fans könnte bald schon in Erfüllung gehen, da sich der Fondsriese BlackRock nun auch den Krypto-Markt vornimmt. Die mögliche Schaffung eines Bitcoin-ETFs könnte Milliardenzuflüsse für die Digital-Währung bedeuten.
Die jüngste Erholung des Bitcoin-Kurses nimmt weiter Fahrt auf. Die Leit-Kryptowährung konnte allein in den zurückliegenden vier Handelswochen rund 25 Prozent an Wert zugewinnen. So gelang es dem Bitcoin nun auch wieder die symbolisch wichtige Marke von 8.000 US-Dollar zurückzuerobern. Mit einer gegenwärtigen Anzahl von 17,1 Millionen zirkulierenden Coins kommt der Bitcoin somit auf eine aktuelle Marktkapitalisierung von rund 137 Milliarden US-Dollar.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

BlackRock könnte die Trendwende einläuten

Grund für die neuesten Kurszuwächse sind laut Experten Spekulationen über das Interesse von BlackRock an den virtuellen Währungen wie Bitcoin & Co.. So soll der weltgrößte Vermögensverwalter laut Angaben von CNBC eine eigene Arbeitsgruppe eingerichtet haben, welche sich nur um das Thema Digital-Währungen kümmert. Diese Arbeitsgruppe soll es laut Aussage des BlackRock-CEO Laurence Fink zwar schon seit dem Jahr 2015 geben, jedoch wurde dies nun erst öffentlich. Erste Analysten vermuten aufgrund der nun gekletterten Preise und dem damit einher gegangenen Anstieg der Handelsvolumina nun eine neue Welle der Euphorie um den Bitcoin. "Der starke Anstieg des Handelsvolumen könnte eine erstes Indiz für eine mögliche Trendumkehr sein", so Salah-Eddine Bouhmidi vom Analystenhaus DailyFX.

Der schwarze Fels als Vorbild?

In der Tat könnte das Interesse von BlackRock zu einer Trendumkehr in der Kryptowelt führen, da der größte Asset Manager der Welt auch andere Vermögensverwalter, Banken und Versicherungen für das Thema begeistern könnte. "Dass sich BlackRock Krypto-Werte anschaut, ist keine Überraschung und definitiv eine gute Entwicklung für den Krypto-Markt", so der Portfoliomanager Chris Yoo von Black Square Capital Management.

Ein Bitcoin-ETF wäre die Sensation des Börsenjahres 2018

Sollte es Larry Fink gelingen, trotz aller Bedenken der US-Börsenaufsicht SEC einen Bitcoin-ETF zu launchen, wäre dies wohl das Highlight des Börsenjahres 2018. Schon zu Beginn des Jahres lagen der SEC unterschiedlichste Anträge für Kryptowährungs-ETFs vor, welche aufgrund der enormen Bedenken der US-Börse jedoch nicht realisiert wurden. Dass sich nun jedoch die großen Player der Branche wie BlackRock dem Thema Bitcoin annehmen, hat auch Auswirkungen auf die Abwägungen der US-Börsenaufsichtsbehörde. Denn die Liste der institutionellen Anleger, welche sich für die digitalen Coins interessieren, wird zunehmend länger. So tüftelt auch BlackRock-Konkurrent Fidelity seit längerer Zeit an diversen Produkten in diesem Bereich.

Auch der CEO des ETF-Anbieters VanEck Jan van Eck schwört auf das Potenzial eines Bitcoin-ETFs. "Wir glauben, dass wir gemeinsam etwas aufbauen werden, das besser sein könnte als andere Konstrukte, die derzeit ihren Weg durch den Regulierungsprozess finden. Ein ordnungsgemäßer konstruierter, physisch abgesicherter Bitcoin-ETF wird so konzipiert sein, dass er dem Preis von Bitcoin ausgesetzt ist, und die Versicherungskomponente wird dazu beitragen, die Aktionäre vor den operativen Risiken der Beschaffung und des Haltens von Bitcoin zu schützen", so der CEO in einem Interview mit dem Finanznachrichtendienst Bloomberg.

Ein Indexfonds würde die Partizipationsmöglichkeiten erheblich vereinfachen

Die Einführung eines Bitcoin-ETFs würde eine Investition in die Anlageklasse der digitalen Währungen auch für Privatanleger vereinfachen. Dies wiederum würde bedeuten, dass ein solcher Indexfonds große Kapitalzuflüsse verzeichnen könnte. Denn der Kauf eines ETFs über die Börse würde dem Anleger eine stark vereinfachte Investitionsmöglichkeit bieten und damit auch eine Botschaft der Transparenz und Massentauglichkeit von Bitcoin vermitteln. So wie dies nach der Einführung der Bitcoin-Futures am 10. Dezember 2017 an der US-Terminbörse CBOE (Chicago Board Options Exchange). Der Handelsstart des Bitcoin-Futures ermöglichte es den Investoren plötzlich, auch von sinkenden Bitcoin-Kursen zu profitieren.

Investoren müssen sich noch in Geduld üben

Krypto-Fans müssen sich trotz aller Euphorie noch etwas gedulden. Ob die US-Börsenaufsichtsbehörde tatsächlich grünes Licht für Indexprodukte auf Bitcoin geben wird, entscheidet sich wohl erst Mitte August. Eine Umfrage, welche man auch auf der Website der SEC einsehen kann, ergab unterdessen ein durchaus positives Stimmungsbild in Bezug auf einen Bitcoin-ETF. Sollte die SEC ein derartiges Produkt tatsächlich genehmigen, könnte der Bitcoin durchaus neue Rekordpreise erzielen. So geht Arthur Hayes der Mitgründer und CEO von BitMEX davon aus, dass der Bitcoin nach einer ETF-Zulassung noch in diesem Jahr in Richtung 50.000 US-Dollar steigen könnte. Während eines Auftritts bei CNBC Fast Money stellte Hayes klar, dass Bitcoin nur "eine positive regulatorische Entscheidung entfernt ist, eventuell durch ein von der SEC genehmigter ETF, um bis zum Ende des Jahres durch die 20.000 US-Dollar oder sogar 50.000 US-Dollar zu erreichen".

Pierre Bonnet / finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: GettyImages, Wit Olszewski / Shutterstock.com

Nachrichten zu BlackRock Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BlackRock Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
15.04.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.05.2015BlackRock Equal WeightBarclays Capital
18.05.2012BlackRock neutralUBS AG
26.03.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
25.02.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
28.03.2008BlackRock underperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BlackRock Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Enormes Potenzial

Der Gesundheitsmarkt gilt als Megatrend: Und Sie als Anleger können daran teilhaben - wenn Sie auf die richtigen Unternehmen setzen. Welche das sind und wie Sie am besten am Megatrend Gesundheit partizipieren, erfahren Sie am Dienstag um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden und live dabei sein!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1311-0,0003
-0,03
Japanischer Yen124,58100,1010
0,08
Pfundkurs0,8565-0,0002
-0,02
Schweizer Franken1,1229-0,0002
-0,02
Russischer Rubel72,44500,0535
0,07
Bitcoin3469,6001-4,3398
-0,12
Chinesischer Yuan7,5935-0,0006
-0,01

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Deutsche Wohnen legt Zahlen zum Geschäftsjahr 2018 vor -- Britisches Unterhaus erzwingt Votum über Brexit-Alternativen

K+S sichert sich langfristig Spezialdünger-Kapazitäten in Australien. McDonald's kauft israelisches Personalisierungs-Startup. Apple News, Apple TV Plus, Apple Kreditkarte: Das hat Apple bei seinem Event vorgestellt. Airbus erhält aus China Megaauftrag über 300 Flugzeuge.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Vorstandschef der Deutsche Wohnen AG hat sich gegen Enteignungen privater Wohnungsunternehmen in Berlin ausgesprochen. Was halten Sie von dieser Bürgerinitiative?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
08:03 Uhr
GfK: Konsumklima erleidet Dämpfer
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9