Impulsarmer Wochenauftakt

Euro Dollar Kurs: Deshalb bewegt sich der Eurokurs abwärts

12.02.24 21:05 Uhr

Euro Dollar Kurs im Minus: Was hinter den Kursverlusten steckt! | finanzen.net

Der Euro ist zu Wochenbeginn unter Druck geraten.

Im New Yorker Handel wurde die Gemeinschaftswährung Euro zuletzt bei 1,0769 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,0773 (Freitag: 1,0772) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9282 (0,9283) Euro gekostet.

Werbung
EUR/USD und andere Devisen mit Hebel via CFD handeln (long und short)

Handeln Sie Währungspaare wie EUR/USD mit Hebel bei Plus500 und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Nach wie vor dreht sich am Devisenmarkt viel um die Geldpolitik. Von der US-Zentralbank Fed wird ebenso wie von der EZB die geldpolitische Wende erwartet. Allerdings ist fraglich, wann sie kommt und wie stark sie ausfällt. Während von der Federal Reserve die erste ZinssenkungAnfang Mai erwartet wird, dürfte die EZB etwas später nachziehen. Hintergrund der anvisierten Lockerungen ist die rückläufige Inflation, die den Währungshütern Spielraum für Zinssenkungen bietet.

/ajx/bgf/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: filmfoto / Shutterstock.com, OlgaNik / Shutterstock.com