finanzen.net
28.02.2020 10:37

Türkische Lira leidet unter militärischer Eskalation in Syrien

Nach Luftangriff: Türkische Lira leidet unter militärischer Eskalation in Syrien | Nachricht | finanzen.net
Nach Luftangriff
Die türkische Lira leidet immer stärker unter der militärischen Intervention der Türkei im Nachbarland Syrien.
Werbung
Am Freitag fiel die Lira gegenüber dem US-Dollar auf den tiefsten Stand seit September 2018, also seit fast eineinhalb Jahren. Für einen Dollar mussten in der Spitze 6,25 Lira gezahlt werden. Ein Euro kostete mit 6,89 Lira so viel wie letztmalig im August 2019.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Auslöser der jüngsten Lira-Verluste ist die militärische Eskalation zwischen der Türkei und Syrien. Bei einem Luftangriff waren am Donnerstag im syrischen Idlib mindestens 33 türkische Soldaten getötet und 36 weitere verletzt worden. Ankara macht die syrische Regierung verantwortlich und startete Vergeltungsangriffe.

Besonders brisant ist die Situation, weil Russland das syrische Regime seit langem politisch und militärisch unterstützt. Nach der Eskalation beantragte die Türkei am Freitag ein Sondertreffen des Nordatlantikrats der Nato, um die Situation zu beraten./bgf/jsl/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Alex Kosev / Shutterstock.com, Faraways / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0849-0,0007
-0,06
Japanischer Yen117,0500-0,0200
-0,02
Pfundkurs0,87620,0007
0,08
Schweizer Franken1,0566-0,0007
-0,07
Russischer Rubel83,8510-0,0415
-0,05
Bitcoin6259,8701-16,7500
-0,27
Chinesischer Yuan7,69350,0039
0,05

Heute im Fokus

Wall Street letztlich stärker -- DAX schließt etwas höher -- thyssen produziert in China wieder fast auf Normalniveau -- Siemens Healthineers, Vapiano, DEUTZ, Carl Zeiss im Fokus

Google fördert Faktenchecker zu Covid-19 mit Millionen. Pariser Minister signalisiert Unterstützung für Air France-KLM. Walgreens kann Corona-Folgen noch nicht abschätzen. US-Wettbewerbshüter gegen Einstieg von Altria bei Juul. EVOTEC erhält mit Partnerschaft Zugang zu Zelllinien. EuGH: Amazon haftet beim Lagern nicht für Markenverstöße von Händlern.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Luckin CoffeeA2PJ6S