08.07.2020 23:24

Krypto-Investmentfirma Arcane Crypto plant Börsengang durch Übernahme

Reverse Takeover: Krypto-Investmentfirma Arcane Crypto plant Börsengang durch Übernahme | Nachricht | finanzen.net
Reverse Takeover
Folgen
Durch eine umgekehrte Übernahme des börsennotierten Unternehmens Vertical Ventures will Arcane Crypto an die Börse gehen. Um dies zu finanzieren, will die schwedische Firma Milliarden von neuen Aktien auf den Markt bringen.
Werbung
• Vertical Ventures will Arcane Crypto für 28,5 Millionen Euro übernehmen
• Arcane mit Unternehmensanteil von 92,5 Prozent
• Mehr als 6,6 Milliarden neue Aktien sollen Übernahme finanzieren

Börsengang durch Übernahme geplant

Die norwegische Krypto-Investmentfirma Arcane Crypto plant ihren Börsengang durch eine sogenannte "umgekehrte Übernahme" (Reverse Takeover) der schwedischen Firma Vertical Ventures, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekanntgab. So will Vertical Ventures Arcane für einen Unternehmenswert von fast 300 Millionen Schwedischen Kronen übernehmen, was etwa 28,5 Millionen Euro entspricht. Vertical Ventures handelt bereits an der alternativen Börse NASDAQ First North, an der Arcane ebenfalls seinen Börsengang plant. Trotz der Übernahme durch Vertical Ventures soll Arcane mit einem Unternehmensanteil von 92,5 Prozent Mehrheitseigentümer werden und auch offiziell unter seinem Namen handeln. Der große Unterschied in den Unternehmensanteilen ist mit den uneinheitlichen Werten beider Firmen begründet: So verzeichnete Vertical Ventures in seiner Bilanz 2019 einen Vermögenswert von etwa 2,18 Millionen Kronen, was ungefähr 200.000 Euro entspricht.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Aktienausgabe als Finanzierungsquelle

Durch die umgekehrte Übernahme kann Arcane den komplexen Prozess eines Börsengangs umgehen. Zur Finanzierung will Vertical Ventures mehr als 6,6 Milliarden neue Aktien auf den Markt werfen, die jeweils zu weniger als einem halben Cent erstanden werden können. Im November 2019 berief Arcane Eric Wall, der zuvor den Bereich Kryptowährungen und Blockchain beim schwedischen Finanzdienstleister Cinnober geleitet hatte, welcher mittlerweile zu NASDAQ gehört, als neuen CIO. Arcanes CEO Torbjorn Bull Jenssen erklärte die Übernahme damit, dass das Unternehmen im Falle eines erfolgreichen Börsengangs eine breitere Investorenbasis ansprechen und so sein Wachstum und sein Angebot erweitern könne.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Endgültige Zustimmung steht noch aus

Bevor die Übernahme in trockenen Tüchern ist, müssen die Aktionären diese aber erst bestätigen, wie CoinDesk berichtete. Auch die NASDAQ North müsse der neuen Unternehmensstruktur zustimmen, bevor das Unternehmen wieder an die Börse gebracht werden kann. Die Übernahme soll voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 abgeschlossen sein, wie Arcane mitteilte. Arcane entwickelt und investiert in Projekte, die zwischen Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten vermitteln. Derzeit hat das Unternehmen Firmensitze in Stockholm, London und Oslo und beschäftigt sich mit Zahlungstechnologie für Kryptowährungen, Liquiditätsbereitstellungen für kryptoelektronische und digitale Vermögenswerte sowie privatem und institutionellem Krypto-Fiat-Austausch. Weiterhin betreibt das Unternehmen eine Forschungsabteilung, das Nachrichtenportal Kryptografen und einen Hedgefonds.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Pasuwan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Vertical Ventures AB

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vertical Ventures AB

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Das Motto "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" kann auch im Trading funktionieren. Im Trading-Seminar jetzt live erfahren Sie, wie Sie mit nur drei Minuten pro Woche eine erfolgreiche Strategie handeln und dabei eine stabile Rendite erwirtschaften.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1692-0,0035
-0,30
Japanischer Yen128,35000,2750
0,21
Pfundkurs0,85850,0004
0,05
Schweizer Franken1,0824-0,0011
-0,10
Russischer Rubel85,2870-0,1060
-0,12
Bitcoin37267,7188-18,2422
-0,05
Chinesischer Yuan7,5554-0,0280
-0,37

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinnen -- BioNTech/Pfizer: FDA erlaubt Auffrischungsimpfung -- Deutsche Bank erwartet Ertragsrückgang in Investmentbank -- GE, Salesforce, HELLA, Lufthansa im Fokus

BP schließt einige Tankstellen in Großbritannien. Porsche SE beteiligt sich an israelischem Halbleiter-Spezialisten. Enger Zuckerberg-Vertrauter wird nächster Technologie-Chef bei Facebook. Boeing hebt 20-Jahres-Prognose für chinesischen Luftverkehrsmarkt leicht an. Deutsche Wohnen-Übernahme: Britischer Fonds will Vonovia Steine in den Weg legen. Volkswagen baut Batteriewerk in China.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln