04.08.2021 17:33

Vonovias Übernahme-Versuch: "Das Angebot war weder attraktiv noch fair"

Euro am Sonntag-Interview: Vonovias Übernahme-Versuch: "Das Angebot war weder attraktiv noch fair" | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Interview
Folgen
Michael Muders » Der Union-Investment-Fondsmanager sieht Vonovia bei der Offerte in der Pflicht. Seine Argumente lesen Sie hier im Interview mit €uro am Sonntag.
Werbung
€uro am Sonntag

von Wolfgang Ehrensberger, €uro am Sonntag

€uro am Sonntag: Warum hat Union Investment seine Aktien von Deutsche Wohnen zuletzt nicht angedient?
Michael Muders: Das Vonovia-Übernahmeangebot von 52 Euro je Deutsche-Wohnen-Aktie war weder attraktiv noch fair. Es reflektiert nicht die Dynamik, die im deutschen Wohnimmobilienmarkt steckt - vor allem in Berlin, das 70 Prozent des Deutsche-Wohnen-Portfolios ausmacht.

Was war das Problem an der Offerte?
Der hier ausschlaggebende Nettovermögenswert liegt doch schon heute über den 52 Euro je Aktie. Doch nach dem Wegfall des Berliner Mietendeckels im Frühjahr wurde er nicht neu ermittelt, das ist das Problem. Von einer Übernahmeprämie, die in solchen Fällen üblich ist, kann auch nicht die Rede sein.

Rechnen Sie mit einem neuen Angebot?
Wenn beide Unternehmen den Deal wirklich wollen, müssen sie das Eisen schmieden, solange es heiß ist. Sie haben jetzt den Segen der Politik und können sich noch vor der Bundestagswahl auf ein neues Übernahmeangebot einigen, dem im ersten Schritt die Finanzaufsicht Bafin, im zweiten Schritt die Mehrheit der Aktionäre zustimmen muss. Wenn der Deal jetzt nicht kommt, kommt er gar nicht.

Wie sollte das Angebot ausgestaltet sein, um Erfolg zu haben?
Jedenfalls deutlich höher. Die Aktionäre der Deutsche Wohnen werden beim nächsten Angebot sehr genau hinschauen und die Prämie auf den aktuellen, noch zu ermittelnden Nettovermögenswert einfordern, die ihnen bei einer Übernahme zusteht. Der Deal muss fair sein für alle Beteiligten, und die Synergien müssen den Aktionären beider Unternehmen zugutekommen. Es darf nicht passieren, dass die Vonovia-Aktionäre einseitig profitieren, wie es beim nun gescheiterten Übernahmeangebot der Fall gewesen wäre.









_______________________________
Bildquellen: Union Investment

Nachrichten zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) BuyWarburg Research
21.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenDZ BANK
14.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) BuyKepler Cheuvreux
03.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Sector PerformRBC Capital Markets
22.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) BuyWarburg Research
21.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) BuyKepler Cheuvreux
25.08.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.08.2021Vonovia SE (ex Deutsche Annington) OverweightBarclays Capital
17.12.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
14.06.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
23.01.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
08.06.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
25.05.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vonovia SE (ex Deutsche Annington) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen letztlich wenig verändert -- LPKF kappt Quartalsprognose -- Nike senkt Jahresumsatzprognose -- Allianz, McDonald's, Boeing, Tesla, Daimler, VW, Delivery Hero im Fokus

Vereinbarung im Fall der in Kanada festgenommenen Huawei-Finanzchefin erzielt. Biden wirbt für Investitionspakete. Bertelsmann-Beteiligung Majorel schafft nur unteres Ende der Preisspanne. Prostatakrebsstudie von AstraZeneca erreicht primären Endpunkt. Fitch hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an. Aurubis-AR verlängert Mandat von CEO Harings um fünf Jahre.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln