finanzen.net
20.09.2019 14:51
Bewerten
(1)

Nachhaltigkeit: Neben Tchibo auch Aldi und Lidl bei "Grüner Knopf" dabei

Umweltbewusst shoppen: Nachhaltigkeit: Neben Tchibo auch Aldi und Lidl bei "Grüner Knopf" dabei | Nachricht | finanzen.net
Umweltbewusst shoppen
Konzerne, die günstige Produkte anbieten, werden für fehlendes Umweltbewusstsein kritisiert. Dem wollen Aldi, Lidl und Co. entgegenwirken: Sie machen beim Grünen Knopf mit.
Wer gerne umweltbewusst shoppen geht, kann sich freuen: Denn in der Kleidung von unterschiedlichen Marken wird sich bald das Siegel "Grüner Knopf" befinden. Dieses steht für Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen und wird nur erteilt, wenn Unternehmen 26 Sozial- und Umweltstandards erfüllen. Bislang machen 27 Unternehmen bei der neuen Nachhaltigkeitsaktion mit.

Eine Orientierung für den Kunden beim Einkauf

Bei dem Vorstellungsevent in der vergangenen Woche fielen dabei besonders eine Reihe von Discountern wie Aldi, Lidl und Kaufland ins Auge. "Wir engagieren uns bereits seit vielen Jahren dafür, die sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedingungen in der Textillieferkette zu verbesern", so Rayk Mende, Geschäftsführer Corporate Responsibility und Quality Assurance bei Aldi Nord, "mit dem Grünen Knopf geben wir unseren Kundinnen und Kunden eine zusätzliche Orientierung beim Einkauf". Für die Nachhaltigkeitsaktion würden sowohl Aldi als Unternehmen als auch die Produkte streng überprüft.

Dahinter steckt wohl die Tatsache, dass sich Kunden nicht mehr mit billigen Produkten anziehen lassen. Viele legen mehr Wert auf ein gutes Einkaufserlebnis, Qualität und Nachhaltigkeit, weshalb im vergangenen Jahr die Umsätze von Rewe, Edeka und Co. stärker als jene der großen Discounter gestiegen sind. So haben unter anderem Aldi und Lidl große Investitionen getätigt, um ihre Filialen zu renovieren und Eigenmarken sowie Markenprodukte in ihr Sortiment aufzunehmen.

Wie viele Produkte der Unternehmen mit dem Grünen Knopf ausgezeichnet werden, ist unterschiedlich. Bei Aldi sollen es unter anderem Baby-Strumpfhosen und -Söckchen sein, die die entsprechenden Anforderungen erfüllen. Tchibo wird zehn Prozent seines Sortiments mit dem Siegel versehen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ian Francis / Shutterstock.com, r.classen / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100