finanzen.net
06.02.2018 17:30
Bewerten
(0)

Steuer: Wie sind die Kosten einer Erschließung absetzbar?

Euro am Sonntag-Mailbox: Steuer: Wie sind die Kosten einer Erschließung absetzbar? | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Mailbox
DRUCKEN
Sie fragen, wir antworten! Die Redaktion von Euro am Sonntag beantwortet Leseranfragen zu Rechts-, Finanz- und Versicherungsthemen.
€uro am Sonntag
von Stefan Rullkötter, €uro am Sonntag

Ich bewohne ein Haus auf dem Land. Auf Beschluss des Gemeinderats wurde der Feldweg vor meinem Grundstück vor einigen Monaten zu einer Asphalt­straße ausgebaut. Als Anlieger wurde ich an den Ausbaukosten beteiligt. Mein Finanzamt will den fünfstelligen Geldbetrag nicht als abzugsfähigen Posten anerkennen. Lohnen sich rechtliche Schritte gegen diese Entscheidung?


€uro am Sonntag: Sanieren Kommunen ihre Gemeindestraßen, wird es für die betroffenen Anlieger oft teuer. Ob sie per Bescheid festgesetzte Kosten steuerlich absetzen können, wird demnächst der Bundesfinanzhof (BFH) entscheiden. Dort ist eine Musterklage des Bundes der Steuerzahler anhängig (Az. VI R 50/17). Im Musterfall ließ eine Gemeinde eine Sandstraße ausbauen und beteiligte die Anwohner an den Erschließungskosten. Die Kläger mussten mehrere Tausend Euro für den Ausbau der Straße zahlen. Ein Ehepaar machte die Kosten in der Steuererklärung als Handwerkerleistung geltend. Da die Materialkosten nicht abzugsfähig sind, im Vorauszahlungsbescheid der Gemeinde aber nur eine Gesamtsumme ausgewiesen war, setze es die Arbeitskosten mit 50 Prozent der Summe an.


Ob der BFH die Kosten für Baumaßnahmen vor dem Haus als Handwerkerleistungen anerkennen wird, ist offen. Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg wies die Musterklage in erster Instanz ab, weil der "räumliche Zusammenhang zum Haushalt" fehle. Das Finanzgericht Nürnberg hatte dagegen die Kosten für eine Straßensanierung in einem Parallelfall als absetzbare Handwerkerleistung anerkannt (Az. 7 K 1356/14). Falls Finanzämter die Kosten für eine Straßen­sanierung nicht anerkennen, sollten Betroffene sich auf dieses Verfahren berufen, gegen ihren Steuerbescheid Einspruch einlegen und das Ruhen des Verfahrens beantragen.







______________________________
Bildquellen: istock/Nataliia Fedori, Harald Høiland Tjøstheim / Shutterstock.com, gualtiero boffi / Shutterstock.com, Ufulum / Shutterstock.com

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt in Rot -- US-Börsen schließen fester -- IBM übertrifft Markterwartung -- Chinesischer Investor steigt bei Heideldruck ein -- Deutsche Bank, Ahold, RWE, Deutsche Börse im Fokus

Energiekonzern EnBW offen für Partnerschaften bei US-Windenergie. Sony verlegt aus Sorge um Brexit Europasitz. Shutdown könnte Wachstum auf Null drücken. Volkswagen investiert in US-Start-up für Batterieforschung. Klöckner & Co nach Kursrutsch wieder chancenreich. S&T wächst 2018 stark. Südzucker-Aktie: Warburg warnt vor Gewinnflaute. Rückschlag für Chipwerte nach enttäuschendem ASML-Ausblick.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Heidelberger Druckmaschinen AG731400
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Infineon AG623100