13.10.2021 08:09

Goldpreis: Hochspannung vor US-Inflationsdaten

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Hochspannung vor US-Inflationsdaten | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Am Nachmittag stehen jenseits des Atlantiks aktuelle US-Inflationszahlen für den Monat September auf der Agenda. Für ein hohes Maß an Spannung wäre somit gesorgt.
Werbung
von Jörg Bernhard

Um 14.30 Uhr erfahren die Akteure an den Finanzmärkten, ob die Konsumentenpreise und die Kerninflationsrate - wie von Analysten erwartet - mit 5,3 bzw. 4,0 Prozent p.a. gegenüber dem Vormonat unverändert geblieben sind. Eine stärkere Geldentwertung würde auf den ersten Blick zwar für ein Goldinvestment sprechen, weil aber dadurch auch die Wahrscheinlichkeit für ein baldiges Zurückfahren der Anleihekäufe gestiegen wäre, könnte dies den Goldpreis dennoch belasten. Mehrere US-Notenbanker haben sich zuletzt für das sogenannte Tapering ausgesprochen, obwohl der US-Arbeitsmarkt im September sehr enttäuschend ausgefallen war. Neue Erkenntnisse über die weitere Geldpolitik der Fed versprechen sich die Investoren auch vom Fed-Protokoll, das um 20.00 Uhr veröffentlicht wird.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 3,40 auf 1.762,70 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Atempause nach Rally

Die chinesischen Ölimporte sind im September um 15,3 Prozent p.a. gefallen. Damit haben sich die Einfuhren des fossilen Energieträgers in den ersten neun Monaten gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 6,8 Prozent ermäßigt. Um den Ölpreis zu beruhigen, greifen die Chinesen derzeit verstärkt auf ihre strategischen Ölreserven zu. Im September meldete das Land erstmals den Verkauf von 4,14 Millionen Barrel aus den seit Jahren stetig aufgestockten Lagermengen. Von Interesse dürfte nach US-Börsenschluss aber auch der um einen Tag verschobene API-Wochenbericht sein. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten sollen sich die gelagerten Ölmengen um 140.000 Barrel erhöht haben.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,02 auf 80,66 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,03 auf 83,45 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Africa Studio / Shutterstock.com, Worldpics / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.806,1923,35
1,31%
Kupferpreis10.050,85-109,15
-1,07%
Ölpreis (WTI)83,470,85
1,03%
Silberpreis24,640,46
1,91%
Super Benzin1,68-0,01
-0,30%
Weizenpreis279,252,50
0,90%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Dow stabil -- DAX im Plus -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- American Express, Siltronic, Vivendi, Evergrande im Fokus

Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. BVB erneut über Wochen ohne Haaland. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Facebook und französische Verlage treffen Lizenz-Vereinbarung. Unfallermittler: Tesla bei Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück. Air Liquide wächst im dritten Quartal deutlich.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln