finanzen.net
30.09.2020 18:08

Ölpreise uneinheitlich - US-Öl schafft Sprung in die Gewinnzone

Keine Nachfrage-Erholung: Ölpreise uneinheitlich - US-Öl schafft Sprung in die Gewinnzone | Nachricht | finanzen.net
Keine Nachfrage-Erholung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Die Ölpreise haben sich am Mittwoch nach starken Verlusten uneinheitlich gezeigt.
Werbung
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 40,85 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg hingegen um 37 Cent auf 39,66 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Preis für US-Öl schaffte im frühen amerikanischen Handel den Sprung in die Gewinnzone. Etwa zeitgleich wurden besser als erwartet ausgefallene Daten vom US-Arbeitsmarkt gemeldet. Im September war die Zahl der Beschäftigten in der Privatwirtschaft deutlich stärker als erwartet gestiegen.

Für etwas Auftrieb sorgte beim US-Öl auch die Entwicklung der Ölreserven in den USA. In der vergangenen Woche waren die Lagerbestände unerwartet gefallen, um 2,0 Millionen Barrel auf 492,4 Millionen Barrel. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg um 1,0 Millionen Barrel gerechnet. Sinkende Ölreserven stützen in der Regel die Ölpreise.

Nach Einschätzung von Experten werden die Ölpreise generell von einer eher schwachen Nachfrage belastet. Neben den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise hatten in den vergangenen Tagen außerdem Berichte über die Ausweitung der Ölförderung in Libyen und dem Iran die Hoffnungen auf höhere Preise geschmälert.

/jkr/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Jamen Jamen / Shutterstock.com
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.924,6017,95
0,94%
Kupferpreis6.813,8558,85
0,87%
Ölpreis (WTI)40,00-1,51
-3,64%
Silberpreis25,050,41
1,66%
Super Benzin1,22-0,01
-0,81%
Weizenpreis211,25-0,25
-0,12%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt rot -- US-Börsen mit Verlusten -- PayPal drängt in Kryptowelt -- Netflix-Zahlen enttäuschen -- Snap macht überraschend Gewinn -- Tesla, KION, LPKF, Software AG im Fokus

Uber bietet Daimler und BMW wohl über eine Milliarde für Fahrdienst - BMW bestätigt Gespräche. Eli Lilly heuert Berater wegen Werksproblemen bei COVID-19-Mittel an. Verizon übertrifft Erwartungen und wird zuversichtlicher. Abbott Laboratories nimmt mit COVID-19-Tests wieder Fahrt auf. Texas Instruments schaut überraschend optimistisch auf das laufende Quartal.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
Barrick Gold Corp.870450
Ballard Power Inc.A0RENB
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
XiaomiA2JNY1