24.06.2021 13:40

EU-Behörden fordern Marktteilnehmer zu aktiver Abkehr von Libor auf

Abhängigkeit: EU-Behörden fordern Marktteilnehmer zu aktiver Abkehr von Libor auf | Nachricht | finanzen.net
Abhängigkeit
Folgen
EU-Kommission, Europäische Zentralbank (EZB) sowie die Finanzaufsichtsbehörden Eba und ESMA haben die Marktteilnehmer zu einer "aktiven Abkehr" von den Libor-Sätzen aufgefordert.
Werbung
"Eine signifikante Abhängigkeit von einem der Libor-Sätze zum Zeitpunkt ihrer Einstellung oder bei Verlust ihrer Repräsentativität könnte die Funktionsfähigkeit des europäischen Finanzsystems beeinflussen", heißt es darin.

Für einen reibungslosen Übergang von Libor zu anderen Zinssätzen sollten Marktteilnehmer ihre Libor-Exponierung aktiv verringern und nicht darauf warten, dass die EU-Kommission von ihrer neuen Befugnis Gebrauch macht, und einen Ersatz zu benennen.

Die Behörden raten den Finanzmarktteilnehmern, die 35 Libor-Sätze spätestens ab 31. Dezember 2021 nicht mehr für neue Geschäfte zu nutzen. Außerdem sollten sie den "synthetischen Libor" nur wenn unbedingt nötig einsetzen und in ihre Verträge robuste Rückfallklauseln unter Verwendung andere Zinssätze integrieren.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: BsWei / Shutterstock
Werbung

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- Börsen in Fernost schließen stärker -- VW hebt Ausblick für operative Rendite erneut an -- Facebook legt bei Umsatz und Gewinn zu -- MorphoSys, PayPal, HeidelbergCement im Fokus

Spanische Telefonica hebt Prognose leicht an - Funkturm-Verkauf treibt Gewinn. Befesa blickt optimistisch auf 2021 - Expansion in China läuft. TotalEnergies kündigt Aktienrückkauf an. Chipboom treibt Infineon-Konkurrenten STMicro an. Danone steigert Nettogewinn im 1. Halbjahr. VW-Eigentümerholding Porsche rechnet mit mehr Gewinn. AB InBev mit Gewinn- und Umsatzsprung.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln