finanzen.net
21.09.2016 17:30
Bewerten
(0)

Monsanto-Übernahme durch Bayer in der Kritik

Vorbehalte im Bundestag: Monsanto-Übernahme durch Bayer in der Kritik | Nachricht | finanzen.net
Vorbehalte im Bundestag
DRUCKEN
Die geplante Übernahme des US-Saatgut-Unternehmens Monsanto durch den Bayer-Konzern stößt im Bundestag auf erhebliche Vorbehalte.
Sowohl Linke und Grüne als auch die SPD warnten am Mittwoch in einer Aktuellen Stunde vor einem "Megakonzern", dessen enorme Marktmacht zu Nachteilen für Landwirte und Verbraucher führen werde. Nur die Unions-Fraktion hob die Chancen einer solchen Fusion hervor. Dass Bayer zur weltweiten Nummer eins im Bereich Agrochemie aufsteige, sei "eher ein Vorteil als ein Nachteil", sagte der CDU-Wirtschaftspolitiker Matthias Heider.

Bayer will den umstrittenen Biotechnologie-Riesen Monsanto für knapp 59 Milliarden Euro kaufen. In Europa steht Monsanto allerdings seit Jahren wegen seiner gentechnisch veränderten Produkte in der Kritik. Außerdem vertreibt das Unternehmen den Unkrautvernichter Glyphosat, der im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Darüber hinaus warnen Kritiker vor einer massiven Marktkonzentration.

Die stellvertretende agrarpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Elvira Drobinski-Weiß, rief die Kartellbehörden ausdrücklich auf, sehr genau hinzusehen. Die Grünen-Abgeordnete Katharina Dröge warnte vor einem "megamächtigen Konzern", der weltweit ein Drittel des Saatguts und ein Viertel der Pestizide kontrollieren würde. "Die Ernährung der Weltbevölkerung liegt damit in den Händen eines Superkonzerns", ergänzte Eva Bulling-Schröter von der Linken.

Heider betonte hingegen, ein wettbewerbsfähiger Marktteilnehmer im internationalen Geschäft liege im nationalen Interesse. Seine CDU-Parteikollegin Kristina Schröder wies auch die Befürchtungen vor Gentechnik zurück. Diese sei eine Chance bei der Bekämpfung von Hunger und Krankheit, während keine negativen Auswirkungen nachweisbar seien./ax/DP/jha

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Juliette MICHEL/AFP/Getty Images, Bayer, 360b / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2018Bayer buyMerrill Lynch & Co., Inc.
15.11.2018Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
14.11.2018Bayer buyCFRA
14.11.2018Bayer buyDeutsche Bank AG
14.11.2018Bayer buyCommerzbank AG
16.11.2018Bayer buyMerrill Lynch & Co., Inc.
15.11.2018Bayer overweightJP Morgan Chase & Co.
14.11.2018Bayer buyCFRA
14.11.2018Bayer buyDeutsche Bank AG
14.11.2018Bayer buyCommerzbank AG
13.11.2018Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.11.2018Bayer HaltenIndependent Research GmbH
13.11.2018Bayer HoldJefferies & Company Inc.
23.10.2018Bayer HoldJefferies & Company Inc.
12.10.2018Bayer HoldJefferies & Company Inc.
30.04.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
12.04.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
09.03.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
05.03.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
22.01.2018Bayer UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht wenig bewegt ins Wochenende -- Wall Street schließt uneinheitlich -- Investor Icahn gibt Widerstand gegen Börsenrückkehr von Dell auf -- VW, MorphoSys, NVIDIA, Bayer im Fokus

Wechsel im GEA-Aufsichtsrat. ProSiebenSat.1-Aktie im Fokus: TV-Sender in stürmischem Fahrwasser. BlackBerry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheits-Firma. T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal. Fed plant umfassende Überprüfung ihrer Arbeitsweise.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
SAP SE716460