27.07.2021 14:18

Michelin-Aktie zuversichtlich: Michelin wird nach guten Geschäften optimistischer

Anhaltende Erholung: Michelin-Aktie zuversichtlich: Michelin wird nach guten Geschäften optimistischer | Nachricht | finanzen.net
Anhaltende Erholung
Folgen
Der französische Reifenhersteller Michelin wird nach guten Geschäften in der ersten Jahreshälfte optimistischer für das Gesamtjahr.
Werbung
Bei stabilen Währungskursen rechnet Konzernchef Florent Menegaux für 2021 nun mit einem operativen Gewinn der Segmente von mehr als 2,8 Milliarden Euro, wie der Continental-Konkurrent Michelin am Montag nach Börsenschluss in Clermont-Ferrand mitteilte. Bislang hatte Michelin hier über 2,5 Milliarden Euro angepeilt. Menegaux verwies auf eine starke erste Jahreshälfte, machte aber auch klar, dass es weiterhin Beeinträchtigungen durch die Corona-Krise gebe.

Die Ergebnisse aus dem ersten Halbjahr seien durch die Bank besser ausgefallen als erwartet, schrieb UBS-Analyst David Lesne. Die Marktschätzungen dürften steigen. Ein Händler wertete die Zahlen auch als positives Zeichen für den Rivalen Conti - seine Schätzungen für die Reifenmengen im zweiten Quartal sähen im Lichte des Abschneidens der Franzosen nun sehr vorsichtig aus. Auch bei der erwarteten positiven Entwicklung von Preisen und Absatzmix sei bei den Hannoveranern nun Luft nach oben.

Im ersten Halbjahr profitierte Michelin von der anhaltenden Markterholung. Während der Umsatz im Jahresvergleich um rund ein Fünftel auf 11,2 Milliarden Euro stieg, wurde der operative Gewinn der Segmente mit 1,42 Milliarden Euro sogar mehr als vervierfacht. Damit lag Michelin bei beiden Kennziffern über den Erwartungen der Analysten.

Unter dem Strich stand ein Überschuss von gut einer Milliarde Euro, nach einem Verlust von 137 Millionen Euro im Vorjahr. Im vergangenen Jahr hatte Michelin unter den weitreichendem Pandemie-Beschränkungen in zahlreichen Ländern gelitten, Umsatz und Gewinn waren deutlich abgesackt.

JPMorgan hebt Ziel für Michelin auf 160 Euro - "Overweight"

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Michelin nach Halbjahreszahlen von 145 auf 160 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Reifenhersteller habe ein solides Zahlenwerk vorgelegt und mit dem Umsatz sowohl die Konsensschätzung als auch auch seine Prognose übertroffen, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er bleibe zuversichtlich und sehe Michelin als gut aufgestellt an, um über den Zyklus hinweg ein nachhaltiges Ergebniswachstum zu liefern.

Die Aktie verlor am Dienstagvormittag in Paris in einem schwächeren Branchenumfeld zunächst, drehte dann aber ins Plus und gewinnt zuletzt 0,55 Prozent auf 136 Euro. Ende vergangener Woche hatte das Papier mit 138,50 Euro ein Rekordhoch erreicht. Seit dem Tief im Corona-Crash vergangenes Frühjahr hatte sich der Kurs damit mehr als verdoppelt.

CLERMONT-FERRAND / NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street tiefrot -- DAX geht mit deutlichen Verlusten aus dem Handel -- BioNTech/Pfizer wollen Zulassung von COVID-Impfstoff für Kinder -- ABOUT YOU, Evergrande, BASF, Aurora Cannabis im Fokus

Santander will Milliarden per Dividende und Aktienrückkauf ausschütten. Amazon stellt Haushaltsroboter vor. TotalEnergies erwartet höchste Öl-Nachfrage schon vor 2030. TeamViewer steigt in den Bildungsmarkt ein. Carlyle sichert sich 79,8 Prozent der Schaltbau-Aktien. Merck & Co will offenbar Acceleron Pharma übernehmen. Google droht neuer Ärger in Australien.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln