Ihr Feedback zu den neu gestalteten Aktien-Übersichtsseiten ist uns wichtig! zur Umfrage
13.07.2022 17:58

Telekom-Aktie schlussendlich schwächer: Konsortium aus Übersee anscheinend vor Zuschlag für Funkturm-Geschäft der Telekom

Ausgestiegen: Telekom-Aktie schlussendlich schwächer: Konsortium aus Übersee anscheinend vor Zuschlag für Funkturm-Geschäft der Telekom | Nachricht | finanzen.net
Ausgestiegen
Folgen
Im Ringen um die Übernahme der Funktürme der Deutschen Telekom steht nach einem Zeitungsbericht ein Konsortium aus Nordamerika vor dem Zuschlag.
Werbung
Ein überraschendes gemeinsames Gebot des kanadischen Investors Brookfield und Digital Bridge aus Florida "gelte intern bereits als Sieger", berichtete das "Handelsblatt" am Mittwoch unter Berufung auf Informationen von drei Kennern des Verkaufsprozesses. Die Deutsche Telekom wolle den Verkauf am Mittwoch besiegeln, der Aufsichtsrat komme zusammen. Ein Telekom-Sprecher wollten den Bericht nicht kommentieren.

Zuvor hatte die spanische Cellnex das Handtuch geworfen. Ein rivalisierendes Konsortium um den Finanzinvestor KKR hat der Zeitung zufolge kaum mehr Chancen auf einen Zuschlag. Brookfield und Digital Bridge wollten zusammen die Mehrheit an den rund 20 Milliarden Euro schweren Funktürmen erwerben, berichtete das Blatt weiter.

Cellnex sei "nicht länger Teil des Prozesses einer möglichen Übernahme eines Anteils an dem Telekom-Unternehmen, das die Telekom-Infrastruktur in Deutschland und Österreich betreibt", hatte der spanische Konzern am Morgen erklärt. Nach der Telekom-Tochter hatte Insidern zufolge auch ein Konsortium des US-amerikanischen Finanzinvestors KKR mit den US-Investmentfirmen Global Infrastructure Partners (GIP) und Stonepeak die Fühler ausgestreckt.

Die Deutsche Funkturm GmbH (DFMG) zählt inzwischen fast 41.000 Standorte und hat im vergangenen Jahr ihren vergleichbaren Umsatz um rund fünf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro und das Betriebsergebnis (Ebitda AL) um 6,3 Prozent auf 600 Millionen Euro erhöht. Telekom-Chef Timotheus Höttges hat immer wieder klar gemacht, sich letztlich für das attraktivste Angebot entscheiden zu wollen. Eine Transaktion könnte Europas größtem Telekomkonzern frisches Geld bringen, um seine Milliarden-Schulden zu verringern oder etwa endlich die Kapitalmehrheit an der US-Tochter T-Mobile US zu erwerben und den teuren Netzausbau zu stemmen.

In der Funkturmbranche herrscht seit einiger Zeit viel Dynamik - auch weil der 5G-Netzaufbau und die zunehmende Digitalisierung für eine hohe Nachfrage sorgen. Infrastrukturanbieter können einfacher als Mobilfunkkonzerne die Masten am Boden und auf Hausdächern an mehrere Nutzer gleichzeitig vermieten, was über Jahre hinweg wiederkehrende Einnahmen und planbare Investitionen verspricht. Deswegen haben Konzerne wie Vodafone und Telefonica bereits vor einiger Zeit ihre Funktürme ausgegliedert oder verkauft.

Aktien der Deutschen Telekom verbilligten sich via XETRA zeitweise um 0,61 Prozent auf 19,19 Euro.

Düsseldorf (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Cellnex Telecom S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Cellnex Telecom S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com, Juergen Schwarz/Getty Images

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
16.09.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.09.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
15.09.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
23.09.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
16.09.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.09.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
15.09.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für Dienstag anmelden!

Welche Assets bieten Chancen? Wo lauern versteckte Gefahren? Im Online-Seminar morgen um 18 Uhr erhalten Sie die Antworten auf diese Fragen sowie eine Analyse der wichtigsten Märkte und spannender Aktien.

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- GSW Immobilien soll nach Übernahme von der Börse genommen werden -- Jungheinrich-Aufsichtsratschef Frey geht im kommenden Jahr

Deutsche Teslas mit Bestnoten bei der Qualität. Experte: Heizöl und Diesel könnten noch teurer werden. Tether muss Finanzdokumente vor Gericht vorlegen. Hedgefondsmanager wettet geduldig auf Yuan-Einbruch - ist es nun bald soweit?

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln