Aussetzung vorgeschlagen

BayWa-Aktie tiefrot: BayWa will für 2023 keine Dividende zahlen

15.03.24 17:55 Uhr

BayWa-Aktie verliert: BayWa will für das abgelaufene Jahr Dividende streichen | finanzen.net

Der Agrarhändler und Mischkonzern BayWa will seinen Aktionären für das abgelaufene Jahr keine Dividende zahlen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

13,28 EUR -0,48 EUR -3,49%

Während das operative Geschäft zufriedenstellend verlaufen sei, hätten Zinsen und Steuern das Konzernergebnis deutlich belastet, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in München mit. Der Vorstand habe daher beschlossen, der Hauptversammlung die Aussetzung der Dividendenzahlung vorzuschlagen. Damit solle die Eigenkapitalbasis des Konzerns gestärkt werden. Der Aktienkurs sackte am Freitag als Reaktion auf die Neuigkeiten vom Vorabend ab.

Die Aktie verlor kurz nach Handelsbeginn bis zu 7 Prozent, zuletzt grenzte sie die Verluste aber auf rund 3,5 Prozent ein. Dennoch setzt sich der Abwärtstrend der vergangenen Monate damit fort: Seit Jahresbeginn hat die im SDAX gelistete Aktie gut 11 Prozent verloren, in den vergangenen zwölf Monaten sogar rund 30 Prozent.

Für das Jahr 2022 hatte BayWa eine reguläre Dividende von 1,10 Euro und eine Sonderdividende von 10 Cent je Aktie gezahlt. Dass mit einer solchen Auszahlung für 2023 nicht gerechnet werden kann, war bereits erwartet worden. Laut einem Händler wurde am Markt im Schnitt aber zumindest mit einer Dividende in Höhe von 44 Cent für das vergangene Jahr ausgegangen.

Die Ergebnisse von BayWa standen in den vergangenen Quartalen wegen der niedrigeren Preise für Rohstoffe, Betriebsmittel und Baumaterial unter Druck. Zudem bremsten gestiegene Zinsen und die hohe Inflation die Investitionsfreude und Kaufkraft aus. Nach neun Monaten schrieben die Münchener gar rote Zahlen. Vorstandschef Marcus Pöllinger zeigte sich im November aber insbesondere angesichts noch ausstehender Projektverkäufe im Geschäft mit alternativer Energie zuversichtlich für das Schlussquartal.

Die BayWa beschäftigt über 24 000 Mitarbeiter. Während das Unternehmen einst weitgehend auf den Agrarhandel beschränkt war, ist mittlerweile neben dem Agrar- und Baustoffhandel das Geschäft mit erneuerbaren Energien ein Schwerpunkt. Hauptaktionäre der BayWa sind Raiffeisen-Gesellschaften. Die Geschäftszahlen von 2023 sollen wie geplant am 28. März veröffentlicht werden. 2022 erzielte BayWa 27 Milliarden Euro Umsatz und 168 Millionen Euro Gewinn.

Die BayWa-Aktie verlor via XETRA zeitweise 9,93 Prozent auf 25,85 Euro.

/lew/stw/nas/stk

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BayWa

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BayWa

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: BayWa AG

Nachrichten zu BayWa AG (vink. NA)

Analysen zu BayWa AG (vink. NA)

DatumRatingAnalyst
11.06.2024BayWa HoldWarburg Research
22.05.2024BayWa HoldWarburg Research
10.05.2024BayWa HaltenDZ BANK
17.04.2024BayWa HoldWarburg Research
02.04.2024BayWa HaltenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
28.03.2024BayWa BuyWarburg Research
06.12.2023BayWa BuyBaader Bank
14.11.2023BayWa BuyWarburg Research
06.11.2023BayWa BuyWarburg Research
15.09.2023BayWa BuyBaader Bank
DatumRatingAnalyst
11.06.2024BayWa HoldWarburg Research
22.05.2024BayWa HoldWarburg Research
10.05.2024BayWa HaltenDZ BANK
17.04.2024BayWa HoldWarburg Research
02.04.2024BayWa HaltenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
07.08.2020BayWa SellWarburg Research
13.05.2020BayWa SellWarburg Research
10.08.2007BayWa sellBayerische Hypo- und Vereinsbank AG
16.04.2007BayWa reduzierenIndependent Research
05.02.2007BayWa sellHypoVereinsbank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BayWa AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"