my-si Webinar: Mit nachhaltiger, digitaler Strategie renditestark anlegen - So geht zeitgemäße Geldanlage heute - Hier anmelden-w-
29.07.2021 10:44

Samsung-Aktie dennoch leichter: Starkes Chip-Geschäft beschert Samsung hohen Gewinnzuwachs

Chip-Nachfrage: Samsung-Aktie dennoch leichter: Starkes Chip-Geschäft beschert Samsung hohen Gewinnzuwachs | Nachricht | finanzen.net
Chip-Nachfrage
Folgen
Der Elektronik-Riese Samsung hat im zweiten Quartal 2021 dank der starken Chip-Nachfrage deutlich mehr verdient als ein Jahr zuvor.
Werbung
Das boomende Geschäft mit Halbleitern lässt die Gewinne des Elektronik-Riesen Samsung stark steigen. Der Überschuss kletterte im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 73,4 Prozent auf 9,63 Billionen Won (7,07 Mrd Euro), wie das südkoreanische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Mit 63,67 Billionen Won (46,8 Mrd Euro) erzielte der Marktführer bei Speicherchips, Smartphones und Fernsehern seinen höchsten Umsatz in einem zweiten Quartal.

Die Speicherchip-Lieferungen hätten über früheren Schätzungen gelegen und die Preiserhöhungen seien höher als erwartet ausgefallen, hieß es in einer Mitteilung. Für die zweite Jahreshälfte erwartet Samsung, dass sich die Marktbedingungen weiter günstig entwickeln werden.

Die Südkoreaner profitierten in der Corona-Pandemie vor allem von der verstärkten Arbeit von zu Hause, was zu einer größeren Nachfrage nach Speicherchips für Server und PCs führte. Durch die gleichzeitig entstandene Chip-Knappheit stiegen auch die Preise für einzelne Bauteile. Die Nachschub-Probleme machen sich bei Samsung in der Smartphone-Sparte bemerkbar.

Der Anstieg der durchschnittlichen Verkaufspreise sowohl für DRAM-Speicherchips als auch für NAND-Flashspeicher beschleunigte sich laut Samsung im zweiten Quartal "stärker als erwartet". Flash-Chips werden vor allem in Massenspeichern wie USB-Sticks und Kamera-Speicherkarten verwendet.

Im Smartphone-Geschäft verzeichnete Südkoreas Vorzeigeunternehmen zwar einen deutlich höheren operativen Gewinn gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres. Doch sei die Nachfrage im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres saisonbedingt und wegen der wieder stärkeren Ausbreitung des Coronavirus gesunken, hieß es.

Von April bis Juni wurden demnach 60 Millionen Mobiltelefone verkauft nach 81 Millionen im Quartal davor. Das Unternehmen hatte erwartet, dass sich der Verkauf seines Spitzenmodells verlangsamen wird. Samsung hatte die Galaxy-S21-Serie im Januar auf den Markt gebracht.

Mit Blick auf das weitere Jahr teilte Samsung mit, es wolle "bei Smartphones und Verbraucherelektronik eine solide Ertragskraft erhalten, indem es die Führung in der Premium-Kategorie stärkt". Allerdings würden die Risiken durch Unterbrechungen in der Lieferkette von Komponenten und wegen der Unsicherheiten um die Corona-Pandemie voraussichtlich bestehen bleiben.

In Seoul fiel die Samsung-Aktie letztendlich um 0,25 Prozent auf 79.000 Won.

/dg/DP/zb

SEOUL (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Samsung

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Samsung

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.03.2013Samsung verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
06.03.2013Samsung verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Samsung nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Spekulative Anleger können beim CFD-Trading mit geringem Kapitaleinsatz hohe Summen bewegen. Im Online-Seminar heute um 18 Uhr, erklärt Handelsspezialist Bastian Priegnitz, wie CFDs funktionieren und analysiert live verschiedene CFD-Handelsstrategien.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street in Rot -- DAX fällt -- Sixt erwartet 2021 mehr Gewinn -- Lufthansa startet Milliarden-Kapitalerhöhung -- BioNTech, Drägerwerk, BMW, VW, Vonovia und Deutsche Wohnen, im Fokus

BAWAG will Gewinn und Dividende steigern. Vestas schließt Windturbinenwerk in Lauchhammer in Brandenburg. Banken-Aktien leiden unter Evergrande-Krise. Aurubis-Werk nimmt Betrieb nach Hochwasser wieder auf. Allianz-Vorständin Hunt nach Hedgefonds-Affäre vor Aus. Uniper und Oersted kooperieren bei Offshore-Wind/Wasserstoff. ING Deutschland baut auf Zustimmung von Kunden zu Gebühren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln