05.08.2021 09:30

Wunschanalyse der Woche: freenet-Aktie

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Wunschanalyse der Woche: freenet-Aktie | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
Folgen
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Dieses Mal fiel die Auswahl auf die Aktie von freenet.
Werbung
€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Der Telekomdienstleister freenet ist bei Anlegern vor allem als Dividendenlieferant beliebt. Im Juni schüttete freenet 1,50 Euro für das Geschäftsjahr 2020 und eine Sonderzahlung von 15 Cent aus. Für das laufende Jahr liegt die Konsensschätzung der Analysten bei 1,50 Euro. Das würde auf eine Dividendenrendite von mehr als sieben Prozent hinauslaufen. Das Kerngeschäft, die Vermittlung von Mobilfunkverträgen, wirft gute Margen ab, ist aber hart umkämpft. Analysten kalkulieren, dass der Barmittelzufluss (Free Cashflow) und damit die Basis für die Dividendenzahlung in den kommenden Jahren leicht steigt. Wachstumstreiber im Konzern dürfte die Sparte TV und Medien sein. Zu ihr gehört der Streamingdienst waipu.tv. Mit einem Umsatzanteil von zuletzt rund elf Prozent ist dieser Bereich aber klein. Für den 12. August hat freenet den Halbjahresbericht angekündigt. Beim Free Cashflow stellte das Unternehmen für das Gesamtjahr zuletzt 200 bis 220 Millionen Euro in Aussicht. Analysten rechnen mit einem Wert im oberen Bereich dieser Spanne. Wir sehen die freenet-Aktie dank der hohen Dividende als eine gute Halteposition.

freenet


Branche: Telekommunikation
Firmensitz: Büdelsdorf, Schleswig-Holstein
Börsenwert: 2,6 Mrd. €

Anmerkung der Redaktion: Jede Woche können Anleger auf der Hauptseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft jeweils bis Mittwoch. Machen Sie mit! Bitte weit nach unten scrollen (rechte Seite)!







______________________________

Bildquellen: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images, freenet

Nachrichten zu freenet AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu freenet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.11.2021freenet BuyWarburg Research
10.11.2021freenet HoldDeutsche Bank AG
10.11.2021freenet OverweightBarclays Capital
08.11.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2021freenet KaufenDZ BANK
15.11.2021freenet BuyWarburg Research
10.11.2021freenet OverweightBarclays Capital
05.11.2021freenet KaufenDZ BANK
04.11.2021freenet BuyWarburg Research
04.11.2021freenet BuyJefferies & Company Inc.
10.11.2021freenet HoldDeutsche Bank AG
04.11.2021freenet NeutralUBS AG
13.08.2021freenet HoldDeutsche Bank AG
12.08.2021freenet NeutralUBS AG
12.08.2021freenet HoldKepler Cheuvreux
08.11.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
16.03.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt über 15.800 Punkten -- Börsengang von Sportwagenbauer Porsche schreitet wohl voran -- Evergrande, Intel, BMW, VW, Heidelberger Druck, Deutsche Post im Fokus

EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin. Darmstädter Merck und Palantir kooperieren bei Datenanalyse. Airbus bekommt Esa-Zuschlag für Exoplaneten-Mission. Chemiewerte leben nach positiven Studien wieder auf. Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder. Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln