Gewinnwachstum im Fokus

Stabilus-Aktie profitiert: Eckdaten überzeugen

16.11.18 12:57 Uhr

Stabilus-Aktie profitiert: Eckdaten überzeugen | finanzen.net

Der Zulieferer Stabilus nimmt Kurs auf eine Milliarde Euro Umsatz.

Werte in diesem Artikel
Aktien

183,66 EUR -2,52 EUR -1,35%

57,90 EUR 2,10 EUR 3,76%

Um rund 5 Prozent sollen die Erlöse im Geschäftsjahr 2019, das im Oktober anlief, zulegen. So sollen sie rund 1,01 Milliarden Euro erreichen, teilte der im SDAX notierte Hersteller von Gasfedern, Dämpfern und elektrischen Antrieben am Freitag mit. Vorausgesetzt ist bei dieser Prognose ein im Vorjahresvergleich konstanter Dollar-Euro-Kurs.

Ersten Berechnungen zufolge konnte Stabilus im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 die Erlöse um 5,8 Prozent auf 962,6 Millionen Euro steigern. Bereinigt um Währungseffekte belief sich das Plus auf 8,8 Prozent. Stabilus sprach von soliden Zuwächsen im Geschäft mit der Autoindustrie. Der Konzern profitierte dabei vom anhaltenden Trend zu SUVs und Fahrzeugen mit großen Heckklappen, was die Nachfrage nach Gasfedern antreibt.

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (Ebit) stieg im vergangenen Jahr um 8,5 Prozent auf 149,3 Millionen Euro. Die bereinigte Ebit-Marge legte auf 15,5 Prozent zu. Auf diesem Niveau soll sie auch 2019 verharren. Der Nettogewinn legte 2018 um ein Drittel auf 105,4 Millionen Euro zu.

Stabilus-Papiere stiegen am Freitag um 3,5 Prozent auf 64,30 Euro. Das Gewinnwachstum des Herstellers von Gasdruckfedern und Dämpfern sei stärker gewesen als gedacht, kommentierte Analyst David Klus vom Bankhaus Lampe. Seine Kollegen von JPMorgan und Kepler Cheuvreux monierten den etwas unter den Erwartungen liegenden Ausblick des Autozulieferers. Aus Sicht von Klus ist das Unternehmen "wie üblich vorsichtig". In der Autoindustrie hatten zuletzt viele Hersteller, wie etwa Zulieferer, ihre Aussichten deutlich eindampfen müssen, weil die Märkte in China und Europa schwächeln./she/men/fba

LUXEMBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf JPMorgan Chase

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf JPMorgan Chase

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Stabilus

Nachrichten zu Stabilus SE

Analysen zu Stabilus SE

DatumRatingAnalyst
17.05.2024Stabilus SE OutperformBernstein Research
10.05.2024Stabilus SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2024Stabilus SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2024Stabilus SE BuyWarburg Research
08.05.2024Stabilus SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
17.05.2024Stabilus SE OutperformBernstein Research
10.05.2024Stabilus SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2024Stabilus SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2024Stabilus SE BuyWarburg Research
08.05.2024Stabilus SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
19.01.2022Stabilus HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.12.2021Stabilus NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.11.2021Stabilus NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.10.2021Stabilus NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2021Stabilus HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
DatumRatingAnalyst
31.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2022Stabilus ReduceKepler Cheuvreux
18.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Stabilus SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"