27.08.2021 13:52

DAX 30 wird zu DAX 40 - MDAX eingedampft: Wer aufsteigen könnte und wem der Abstieg droht

Index-Monitor: DAX 30 wird zu DAX 40 - MDAX eingedampft: Wer aufsteigen könnte und wem der Abstieg droht | Nachricht | finanzen.net
Index-Monitor
Folgen
Der im September anstehende Aufstieg der zehn größten MDAX-Unternehmen in die erste Börsenliga ist ein herber Schlag für den Index der mittelgroßen Werte.
Werbung
Der MDAX wird laut Index-Experten mit diesem Verlust bedeutungsloser. Künftig werden ihm nur noch 50 statt wie bisher 60 Unternehmen angehören. Zugleich fällt damit allerdings sein am Streubesitz orientierter Börsenwert drastisch um fast die Hälfte. Der durchschnittliche Börsenwert eines DAX-Konzerns, gemessen an den frei handelbaren Aktien, werde künftig fast zehnmal so hoch sein wie der eines mittleren MDAX-Unternehmens, resümiert Analyst Uwe Streich von der Landesbank Baden-Württemberg.

Wenn die Deutsche Börse am kommenden Freitagabend (3. September) nach der Überprüfung der Indizes (DAX, MDAX, SDAX und TecDAX) ihre Änderungen mitteilt und sie dann zum 20. September umsetzt, gibt es acht Kandidaten, die recht sicher aus dem MDAX in den DAX aufsteigen dürften. Das ist zuvorderst der Flugzeugbauer Airbus, der auch ein Schwergewicht in der ersten Börsenliga sein wird.

Dazu zählen zudem das Medizintechnik- und Diagnostikunternehmen Siemens Healthineers, der Online-Modehändler Zalando, der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius, der Duftstoffe- und Aromenhersteller Symrise, die Beteiligungsholding Porsche, der Kochboxenlieferant HelloFresh und der Chemikalienhändler Brenntag.

Gerangel gibt es noch um die letzten zwei Plätze. PUMA und Beiersdorf könnten aktuell den Aufstieg schaffen, aber auch QIAGEN ist ein heißer Kandidat und LEG ist ebenfalls noch im Rennen. Alle vier liegen im Börsenwert gemessen am Streubesitzanteil recht dicht beieinander mit grob um die 10 Milliarden Euro. Daher ist für sie die Kursentwicklung der letzten Handelstage bis Ende August entscheidend.

Über diese Abwanderungen hinaus wird es aber noch mehr Änderungen im MDAX geben. So erwarten die Index-Experten von Stifel und der Société Générale, dass die Vodafone-Sendemastentochter Vantage Towers vom Nebenwerte-Index SDAX in den MDAX aufsteigt, ebenso wie der Recycling-Spezialist Befesa. Zudem dürften auch der Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich, der Finanzdienstleister Hypoport)und der Online-Händler für den Haustierbedarf, zooplus, vom 20. September an im Index der mittelgroßen Werte zu finden sein.

Seinen Platz im MDAX räumen und in den SDAX absteigen muss dafür recht sicher der Baukonzern HOCHTIEF. Zudem rechnen Stifel und die Société Générale auch mit dem Abstieg des Antikörperspezialisten MorphoSys, des Windkraftanlagen-Herstellers Nordex, des Wind- und Solarparkbetreibers ENCAVIS. Als weiterer Abstiegskandidat gilt Stifel zufolge die Shop Apotheke. Änderungen in diesen Einschätzungen sind bis Ende August dabei nicht ausgeschlossen.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

/ck/mis/jha/

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: FrankHH / Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2021Airbus SE (ex EADS) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.10.2021Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.10.2021Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2021Airbus SE (ex EADS) BuyUBS AG
13.10.2021Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021Airbus SE (ex EADS) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.10.2021Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.10.2021Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2021Airbus SE (ex EADS) BuyUBS AG
13.10.2021Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
12.10.2021Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
20.09.2021Airbus SE (ex EADS) HaltenDZ BANK
08.07.2021Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
25.06.2021Airbus SE (ex EADS) HaltenDZ BANK
15.06.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
09.11.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK
12.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.04.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln