08.03.2022 17:12

SAP-Aktie tiefer: IT-Branche muss laut SAP-Finanzchef Betrag für Klimaschutz leisten

Klimawandel: SAP-Aktie tiefer: IT-Branche muss laut SAP-Finanzchef Betrag für Klimaschutz leisten | Nachricht | finanzen.net
Klimawandel
Folgen
Europas größter Softwarehersteller SAP sieht die eigene Branche beim Klimaschutz in der Pflicht.
Werbung
"Softwareunternehmen können einen großen Beitrag leisten, um gegen den Klimawandel vorzugehen", sagte Finanzvorstand Luka Mucic der Deutschen Presse-Agentur.

SAP ist aus eigener Sicht ein Vorreiter - seit 2014 werden alle Rechenzentren aus grünem Strom bespeist und sind damit klimaneutral, wie Mucic hervorhebt. Im Koalitionsvertrag der Berliner Ampelparteien heißt es, neue Rechenzentren in Deutschland seien von 2027 an klimaneutral zu betreiben. "Wir warten nicht, bis solche Vorgaben kommen", sagte Mucic.

Der Stromverbrauch in eigenen Rechenzentren und in denen von Partnern erhöhte sich allerdings im vergangenen Jahr um fast 19 Prozent auf 429 Millionen Kilowattstunden, wie aus dem jüngsten Geschäftsbericht hervorgeht. Viele Kunden wechseln von SAP-Lösungen, die sie auf ihren eigenen Servern laufen lassen, auf Cloudsoftware, also auf Programme zur Nutzung über das Netz, wie es ergänzend zur Begründung hieß. Zum Vergleich: Ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt in Deutschland kommt im Jahr auf 3.000 Kilowattstunden.

"Unternehmen, die in ihren eigenen Rechenzentren noch nicht klimaneutral arbeiten, können unsere Lösungen nutzen", sagte Mucic. "Wir wollen Anreize schaffen, dass sie in unsere Datencenter wechseln, um bei der Klimaneutralität schneller voranzukommen."

Mucic machte deutlich, dass auch die Datenerhebung eine wichtige Rolle beim Klimaschutz spielt. "Mit einem "Klimafußabdruck" von Unternehmen und Produkten wird mehr Transparenz hergestellt."

In der Automobilindustrie gehe es beispielsweise darum, beschreiben und beweisen zu können, wie hoch der CO2-Fußabdruck einzelner Modelle sei. "Beim CO2-Ausstoß von Fahrzeugen ist das relativ einfach. Für die Produktion war das hingegen bislang ein schwieriges Thema, weil CO2 bisher oft nicht Teil der Datenerhebung war." Das müsse nun nachgeholt werden: "Das fängt mit den Teilen an und hört mit dem Auto auf."

"Wir wollen nicht die Daten unserer Kunden und ihrer Lieferanten selbst zu Geld machen", sagte Mucic. "Wir sind weder Google (Alphabet C (ex Google)) noch Facebook. Wir bieten Lösungen an, mit denen unsere Kunden diese Daten erheben und auswerten können." Andere Branchen wie die - aus seiner Sicht noch nicht ausreichend digitalisierte - Landwirtschaft seien ebenfalls in der Pflicht, mehr Transparenz zu schaffen.

SAP beschäftigte Ende vergangenen Jahres mehr als 107.000 Menschen. Das Unternehmen sieht sich als Weltmarktführer bei Software zur Steuerung von Unternehmen.

SAP-Titel sinken via XETRA zuletzt um 0,29 Prozent auf 96,99 Euro.

/cb/DP/zb

WALLDORF (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf SAP SE
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf SAP SE
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: nitpicker / Shutterstock.com, SAP AG

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.08.2022SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.07.2022SAP SE BuyBaader Bank
26.07.2022SAP SE BuyUBS AG
22.07.2022SAP SE BuyDeutsche Bank AG
22.07.2022SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.08.2022SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.07.2022SAP SE BuyBaader Bank
26.07.2022SAP SE BuyUBS AG
22.07.2022SAP SE BuyDeutsche Bank AG
22.07.2022SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.07.2022SAP SE Equal WeightBarclays Capital
22.07.2022SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.07.2022SAP SE HaltenDZ BANK
21.07.2022SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.07.2022SAP SE Equal WeightBarclays Capital
17.12.2019SAP SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneins -- HelloFresh profitiert im zweiten Quartal vom US-Geschäft -- Nordex bestätigt trotz Verlust Jahresprognose -- Grand City Properties, Shell, Deutsche Telekom im Fokus

Baloise verkauft Krankenhaus-Haftpflichtportfolio in Deutschland. Japans Wirtschaft legt im zweiten Quartal wieder leicht zu. Rosneft warnt vor höheren Treibstoffpreisen in Deutschland. Wirtschaft kühlt sich ab: Chinesische Zentralbank senkt wichtige Leitzinsen. Apple-Aktie nimmt wieder Kurs auf Rekordhoch. Sanktionen lassen Russlands Wirtschaft deutlich schrumpfen.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln