finanzen.net
01.07.2019 18:42

Position halbiert: Bekannter Wirecard-Shortseller tritt den Rückzug an

Krise abgehakt?: Position halbiert: Bekannter Wirecard-Shortseller tritt den Rückzug an | Nachricht | finanzen.net
Krise abgehakt?
Nach monatelangen Bilanzvorwürfen gegen Wirecard und starken Kursschwankungen hat man bei Wirecard das Schlimmste möglicherweise hinter sich.
Werbung
Der Hedgefonds Odey Asset Management hat mit Shorts auf die Wirecard-Aktie in den vergangenen Monaten viel Geld verdient, nachdem der Titel infolge immer wiederkehrender Vorwürfe durch die britische "Financial Times" massiv abgestürzt war. Doch die Aktie hat sich jüngst deutlich stabilisiert - und Odey zum Handeln veranlasst.

Shortpostion halbiert

Wie "Bloomberg" berichtet, habe der Shortseller den Rückzug angetreten und seine Leerverkaufsposition halbiert. Die Nachrichtenagentur beruft sich auf das Portal "Financial News".

Dem Vernehmen nach reagierte der bekannte Hedgefonds damit auf die Ermittlungen der deutschen Finanzmarktaufsicht BaFin. Diese hatte mitten im Streit zwischen der FT und Wirecard nie dagewesene Maßnahmen ergriffen und zwischenzeitlich sogar das Shorten der Wirecard-Aktie verboten. Die Einmischung der Finanzmarktwächter war von vielen Seiten kritisiert worden und hatte insbesondere die aktiven Shortseller verärgert. Auch Odey kritisierte die Maßnahmen der Behörde und zog sogar eine Klage in Erwägung.

Shortseller waren die großen Profiteure

Die Turbulenzen, die die Wirecard-Aktie seit Jahresbeginn durchlebt hat, dürften einen großen Teil der Shortseller dennoch zufrieden gemacht haben, denn allein Odey soll auf dem Höhepunkt der Krise am Tag bis zu 16 Millionen Euro verdient haben. Wurden die Positionen rechtzeitig glattgestellt, dann dürften die Leerverkäufer mit teils deutlichen Gewinnen von der zwischenzeitlichen Krise der Wirecard-Aktie profitiert haben.

Dass Odey nun die Reißleine zieht und seine Leerverkaufspositionen auf Wirecard derart deutlich reduziert, könnte nun auch andere Shortseller dazu veranlassen, ihre Positionen zu senken oder komplett aufzugeben.

Krise nun vorbei?

Seitdem das Leerverkaufsverbot auf die Wirecard-Aktie Mitte April aufgehoben wurde, ist die Aktie bereits um rund ein Drittel gestiegen. Damit ergibt sich für die Aktie des DAX-Konzerns im bisherigen Jahresverlauf ein Plus von 12 Prozent - und das, obwohl der Börsenwert des Unternehmens infolge der Financial Times-Vorwürfe zwischenzeitlich um mehrere Milliarden Euro eingebrochen war.

Glaubt man Analysten, hat die Aktie nun das Schlimmste hinter sich: Die Mehrzahl der Experten empfiehlt den Wirecard-Anteilsschein zum Kauf. Zuletzt hatte sich die DZ Bank zuversichtlich gezeigt und den fairen Wert je Wirecard-Aktie von 158,20 auf 185,00 Euro angehoben. Dabei verwies das Expertenteam auf den Wachstumskurs und die vom Unternehmen ausgegebene "Vision 2025". Obwohl diese ambitionierte Ziele enthalte, scheine das mittelfristige Potenzial höher zu sein, als bislang angenommen, hieß es.

Keine guten Aussichten für Shortseller.

Redaktion finanzen.net

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf WirecardDC54AG
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC54AG. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Wirecard AG, Wirecard

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.04.2020Wirecard buyKepler Cheuvreux
02.04.2020Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
31.03.2020Wirecard NeutralUBS AG
27.03.2020Wirecard buyHSBC
27.03.2020Wirecard buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.04.2020Wirecard buyKepler Cheuvreux
02.04.2020Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
27.03.2020Wirecard buyHSBC
27.03.2020Wirecard buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.03.2020Wirecard kaufenDZ BANK
31.03.2020Wirecard NeutralUBS AG
18.03.2020Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.03.2020Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.03.2020Wirecard NeutralUBS AG
18.02.2020Wirecard HaltenIndependent Research GmbH
09.10.2019Wirecard UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.05.2019Wirecard SellCitigroup Corp.
08.05.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen im Minus -- RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück -- adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld -- TRATON, Shop Apotheke, Santander, BNP im Fokus

PUMA will Dividende aussetzen - Hauptversammlung am 7. Mai digital. Tesla übertrifft Erwartungen beim Quartalsabsatz. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen. Beiersdorf nimmt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück. HeidelbergCement platziert Anleihe im Volumen von 650 Mio Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001