01.12.2020 12:21

Mustier geht: UniCredit braucht neuen Chef - UniCredit-Aktie tiefrot

Nachfolger gesucht: Mustier geht: UniCredit braucht neuen Chef - UniCredit-Aktie tiefrot | Nachricht | finanzen.net
Nachfolger gesucht
Werbung
Jean Pierre Mustier werde mit Ablauf seines Mandats im April 2021 die Tätigkeit des Vorstandsvorsitzenden beenden, teilte dieUniCredit am späten Montagabend mit. Sollte ein Nachfolger früher zur Verfügung stehen, werde Mustier bereits dann seinen Posten räumen.

/he/tih

Chef-Weggang sorgt bei UniCredit-Aktionären für Unmut

Der Abschied von UniCredit-Vorstandschef Jean Pierre Mustier hat den Aktionären der italienischen Bank am Dienstag nicht geschmeckt. Mit einem Minus von zeitweise 7,50 Prozent auf 7,995 Euro straften sie die Papiere im italienischen Handel ab. Damit sind die Kursgewinne der vergangenen drei Wochen dahin. Vor knapp einer Woche hatten die Anteile noch den höchsten Kurs seit Beginn des Börsencrashs Ende Februar erreicht.

Mustier werde mit Ablauf seines Mandats im April 2021 die Tätigkeit des Vorstandsvorsitzenden beenden, hatte das Institut am späten Montagabend mitgeteilt. Sollte ein Nachfolger früher zur Verfügung stehen, werde Mustier bereits dann seinen Posten räumen. Zerwürfnisse zwischen Mustier und dem Verwaltungsrat über die künftige Strategie sollen den französischen Manager zum Abschied von dem Geldhaus bewogen haben, hatten zuvor italienische Medien berichtet.

Analyst Jean-Francois Neuez von Goldman Sachs wertete mögliche Veränderungen in der Strategie negativ. Bis jetzt habe das Kredithaus sich auf die Ausschüttung von Überschusskapital an die Aktionäre fokussiert sowie auf eine Verringerung der mit italienischen Staatsanleihen verbundenen Risiken. Wachstum aus eigener Kraft habe zudem bislang Priorität gehabt vor Übernahmen und Fusionen. Neuez stellte in seiner aktuellen Studie klar, dass seine Kaufempfehlung für die UniCredit-Papiere bisher auf dem erheblichen Potenzial für Kapitalrückzahlungen basiert habe.

MAILAND (dpa-AFX)

Bildquellen: Quka / Shutterstock.com

Nachrichten zu UniCredit S.p.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UniCredit S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2021UniCredit NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.01.2021UniCredit NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.01.2021UniCredit buyGoldman Sachs Group Inc.
07.01.2021UniCredit NeutralCredit Suisse Group
16.12.2020UniCredit HoldJefferies & Company Inc.
12.01.2021UniCredit buyGoldman Sachs Group Inc.
14.12.2020UniCredit buyGoldman Sachs Group Inc.
01.12.2020UniCredit Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020UniCredit buyGoldman Sachs Group Inc.
06.11.2020UniCredit overweightMorgan Stanley
19.01.2021UniCredit NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.01.2021UniCredit NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.01.2021UniCredit NeutralCredit Suisse Group
16.12.2020UniCredit HoldJefferies & Company Inc.
02.12.2020UniCredit HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UniCredit S.p.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

UniCredit Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln