01.11.2021 17:59

Barclays-Aktie unter Druck: Barclays-Chef Staley zieht sich nach Untersuchungen zu Epstein-Verbindung zurück

Neubesetzung: Barclays-Aktie unter Druck: Barclays-Chef Staley zieht sich nach Untersuchungen zu Epstein-Verbindung zurück | Nachricht | finanzen.net
Neubesetzung
Folgen
Barclays-Chef Jes Staley zieht sich angesichts vorläufiger Ergebnisse einer Untersuchung britischer Finanzaufseher vom Chefposten beim britischen Geldinstitut zurück.
Werbung
Nach Untersuchungen der britischen Finanzaufsicht wegen seiner Verbindung zum mittlerweile gestorbenen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein ist der Chef der Großbank Barclays, Jes Staley, zurückgetreten. Angesichts der Erkenntnisse, von denen die Bank und Staley am Freitagabend unterrichtet worden seien, hätten sich das Unternehmen und der Manager auf einen Rückzug geeinigt, teilte Barclays am Montag in London mit. Staley wolle sich gegen die Feststellungen zur Wehr setzen.

Der 64-Jährige hatte zu seiner Zeit bei der US-Bank JPMorgan Kontakt mit Epstein. Er war seit Dezember 2015 Chef von Barclays.

Staley sei der Untersuchung zufolge weder Zeuge von mutmaßlichen Verbrechen Epsteins gewesen, noch habe er Kenntnis von diesen gehabt, hieß es von Barclays weiter. Das sei auch der zentrale Grund gewesen, warum Barclays Staley nach der Verhaftung Epsteins im Sommer 2019 unterstützt habe.

"Angesichts der Schlussfolgerungen und Herrn Staleys Absicht, diese anzufechten, haben der Aufsichtsrat und Herr Staley vereinbart, dass er von seinem Posten als Chef der Gruppe und Direktor von Barclays zurücktritt", teilte die Bank weiter mit. Der Manager habe das Unternehmen erfolgreich und mit viel Einsatz geleitet. Er erhalte noch ein Jahr lang sein Gehalt von 2,4 Millionen Pfund (2,84 Mio Euro). Nachfolger soll der Top-Manager C.S. Venkatakrishnan werden.

Der US-Geschäftsmann Epstein, der sich 2019 im Gefängnis das Leben nahm, steht im Zentrum eines Missbrauchsskandals. Er soll gemeinsam mit seiner Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell, die derzeit in einem New Yorker Gefängnis auf ihren Prozess wartet, jahrelang Dutzende Mädchen und junge Frauen in ihre Abhängigkeit gebracht und sexuell missbraucht sowie anderen Männern zugeführt haben.

In London verlor die Barclays-Aktie 0,69 Prozent auf 2,00 Pfund.

LONDON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Barclays plc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Barclays plc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: chrisdorney / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Barclays plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Barclays plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2022Barclays OutperformCredit Suisse Group
11.01.2022Barclays BuyJefferies & Company Inc.
05.01.2022Barclays BuyUBS AG
17.12.2021Barclays BuyUBS AG
07.12.2021Barclays HoldDeutsche Bank AG
21.01.2022Barclays OutperformCredit Suisse Group
11.01.2022Barclays BuyJefferies & Company Inc.
05.01.2022Barclays BuyUBS AG
17.12.2021Barclays BuyUBS AG
06.12.2021Barclays OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.12.2021Barclays HoldDeutsche Bank AG
02.12.2021Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
05.08.2021Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
08.05.2021Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
30.04.2021Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
20.03.2018Barclays SellCitigroup Corp.
23.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
21.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Barclays plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Zinsangst & Ukraine-Konflikt: DAX tiefrot -- US-Börsen nach Aufholjagd grün -- Accell von KKR übernommen -- Infineon: 2023 Ende der Chipkrise -- Evergrande, Lufthansa, Commerzbank, TUI im Fokus

Schaeffler stärkt mit Übername Robotikgeschäft. Boeing investiert 450 Millionen Dollar in Lufttaxi-Start-up Wisk. Gorillas will französischen Essenslieferdienst Frichti übernehmen. Bundesnetzagentur erwägt Verzicht auf Mobilfunk-Auktion. Hedgefonds Trian Partners will anscheinend mit Unilever-Beteiligung Druck machen.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln