Prognose

PATRIZIA gibt sich wegen Corona vorsichtiger - Aktie knickt ein

14.05.20 11:17 Uhr

PATRIZIA gibt sich wegen Corona vorsichtiger - Aktie knickt ein | finanzen.net

Der Immobilieninvestor PATRIZIA gibt sich wegen der Corona-Krise bei seiner Prognose für das operative Ergebnis im laufenden Jahr vorsichtiger.

Werte in diesem Artikel
Aktien

7,90 EUR 0,03 EUR 0,38%

So erwartet der Konzern nun eine Bandbreite zwischen 100 und 140 Millionen Euro, wie das im Nebenwerteindex SDAX notierte Unternehmen am Mittwochabend nach Börsenschluss in Augsburg mitteilte. Bislang hatte PATRIZIA Immobilien für das laufende Jahr ein operatives Ergebnis zwischen 120 und 140 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Das Unternehmen zeigte sich zuversichtlich, "die erweiterte Prognose trotz der anhaltenden gesamtwirtschaftlichen Unsicherheiten erfüllen zu können" und die Corona-Krise erfolgreich zu meistern, hieß es weiter. Allerdings habe die Pandemie das Geschehen auf dem Immobilien-Investmentmarkt deutlich verlangsamt. PATRIZIA erwartet eine Erholung der Transaktionsaktivitäten frühestens zum Ende des 3. Quartals 2020.

Im ersten Quartal steigerte das Unternehmen das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,9 Prozent auf 24,7 Millionen Euro. Die Gebühreneinnahmen nahmen in der Berichtsperiode insgesamt um 13,1 Prozent auf 80,4 Millionen Euro zu. PATRIZIA bestätigte seinen Dividendenvorschlag in Höhe von 0,29 Euro je Aktie und unterstrich, dass das begonnene Aktienrückkaufprogramm fortgesetzt werde. Die Hauptversammlung findet nun am 1. Juli als Online-Veranstaltung statt.

Für die Aktie geht es am Donnerstag via XETRA zeitweise 3,82 Prozent auf 19,38 Euro nach unten.

AUGSBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf PATRIZIA

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf PATRIZIA

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Patrizia Immobilien

Nachrichten zu PATRIZIA SE

Analysen zu PATRIZIA SE

DatumRatingAnalyst
01.03.2024PATRIZIA SE KaufenDZ BANK
01.03.2024PATRIZIA SE BuyDeutsche Bank AG
29.02.2024PATRIZIA SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.02.2024PATRIZIA SE ReduceBaader Bank
29.02.2024PATRIZIA SE BuyWarburg Research
DatumRatingAnalyst
01.03.2024PATRIZIA SE KaufenDZ BANK
01.03.2024PATRIZIA SE BuyDeutsche Bank AG
29.02.2024PATRIZIA SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.02.2024PATRIZIA SE BuyWarburg Research
27.02.2024PATRIZIA SE BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
14.12.2021PATRIZIA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.10.2021PATRIZIA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.08.2021PATRIZIA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.07.2021PATRIZIA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.06.2021PATRIZIA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
DatumRatingAnalyst
29.02.2024PATRIZIA SE ReduceBaader Bank
22.02.2024PATRIZIA SE ReduceBaader Bank
14.11.2023PATRIZIA SE ReduceBaader Bank
21.09.2023PATRIZIA SE ReduceBaader Bank
17.08.2023PATRIZIA SE ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PATRIZIA SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"