Rally beendet?

IONOS-Aktie unter Druck: Morgan Stanley-Analysten streichen Kaufempfehlung

27.05.24 15:54 Uhr

IONOS-Aktie unter Druck: Analyst wird pessimistischer und nimmt Empfehlung zurück | finanzen.net

Analysten von Morgan Stanley haben der Kursrally der IONOS-Aktien am Montag den Wind aus den Segeln genommen.

Werte in diesem Artikel

Die Papiere des Webhosters IONOS fallen am Montag, nachdem Analyst George Webb in die "Parkbucht" einschwenkte und seine Empfehlung strich. Chancen und Risiken hält er inzwischen für recht ausgeglichen.

IONOS nach Rekord und Abstufung mit Kursrückschlag

Die zuletzt auf ein Rekordhoch gestiegenen Aktien des Internetdienstanbieters IONOS wurden am Montag von Gewinnmitnahmen belastet. Eine nicht mehr optimistische Einschätzung der Aktie durch die US-Bank Morgan Stanley galt als Ursache dafür, dass der Kurs zu Wochenbeginn via XETRA zeitweise um 4,91 Prozent auf 25,15 Euro fällt. Vor dem Wochenende hatte der Kurs mit bis zu 27,20 Euro ein Rekordhoch erreicht.

Nach dem starken Anstieg in diesem Jahr sei das Verhältnis von Chancen und Risiken nun ausgewogener, argumentierte Analyst George Webb in einer am Montag vorliegenden Studie dafür, dass er sein Votum von "Overweight" auf "Equal-weight" senkte. Gemessen an den Kurssteigerungen hätten sich Investoren mittlerweile auf die Erfolgsgeschichte des Unternehmens und dessen Cloud-Potenziale eingestellt.

Mit einem Jahresplus, das in der Spitze mehr als 50 Prozent betragen hatte, gehören die IONOS-Titel 2024 zu den vier besten Werten im Nebenwerteindex SDAX-Index. Seit dem Börsengang, der im Februar 2023 als Abspaltung vom Mutterkonzern United Internet erfolgte, haben die Aktien um knapp die Hälfte zugelegt. Seit dem Rekordtief von Ende Oktober, das bei 11,92 Euro gelegen hatte, haben sie sich mehr als verdoppelt.

Neben der anspruchsvolleren Bewertung führt der Morgan-Stanley-Experte auch geschäftliche Aspekte auf, die ihn vorsichtiger stimmen. Er befürchtet, dass eine schwächere Entwicklung im Aftermarket-Geschäft der Sparte Web Presence & Productivity im ersten Quartal das ansonsten starke Kerngeschäft bremst. Dies könne eine Gefahr darstellen für das diesjährige Wachstumsziel.

Auf die Aktien des Mutterkonzerns United Internet hatte die Abstufung der IONOS-Anteile am Montag keinen spürbaren Einfluss. Sie legten um 1,3 Prozent zu, während sich die Titel der Mobilfunktochter 1&1 um ihr Freitagsniveau bewegten.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf 1&1

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf 1&1

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: T. Schneider / Shutterstock.com

Nachrichten zu IONOS

Analysen zu IONOS

DatumRatingAnalyst
21.06.2024IONOS BuyDeutsche Bank AG
13.06.2024IONOS OverweightBarclays Capital
31.05.2024IONOS BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.2024IONOS BuyDeutsche Bank AG
09.05.2024IONOS OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
21.06.2024IONOS BuyDeutsche Bank AG
13.06.2024IONOS OverweightBarclays Capital
31.05.2024IONOS BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.2024IONOS BuyDeutsche Bank AG
09.05.2024IONOS OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
13.11.2023IONOS NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.11.2023IONOS NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.05.2023IONOS NeutralJP Morgan Chase & Co.
31.03.2023IONOS NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.03.2023IONOS NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für IONOS nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"