15.01.2021 22:11

Citigroup-Aktie dennoch tiefrot: Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet

Solides Schlussquartal: Citigroup-Aktie dennoch tiefrot: Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet | Nachricht | finanzen.net
Solides Schlussquartal
Folgen
Die Citigroup hat das turbulente Jahr 2020 mit einem soliden Schlussquartal beendet.
Werbung
Der Gewinn ging zwar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück, lag aber deutlich über den Erwartungen der Analysten. Auf der Einnahmenseite schnitt die US-Bank hingegen schlechter ab.

Der Gewinn sank im Zeitraum von Oktober bis Dezember um 7 Prozent auf 4,6 Milliarden US-Dollar. Je Aktie verdiente die Bank 2,08 Dollar. Analysten hatten im Factset-Konsens mit 1,34 Dollar gerechnet. Die Einnahmen gingen um 10 Prozent auf 16,5 Milliarden Dollar zurück. Hier hatten die Analysten 16,7 Milliarden prognostiziert.

Während die Einnahmen im Privatkundengeschäft vor allem wegen des Niedrigzinsumfelds deutlich um 14 Prozent auf 7,3 Milliarden Dollar nachgaben, sanken sie im Unternehmens- und Investmentbankinggeschäft nur leicht. Grund waren die höheren Erträge aus dem Anleihe- und Aktienhandel.

Im Gesamtjahr blieben die Einnahmen zwar stabil, wegen einer massiven Erhöhung der Rückstellungen für ausfallgefährdete Kredite blieb unter dem Strich aber deutlich weniger übrig. So brach der Jahresgewinn der Citigroup um 41 Prozent auf 11,4 Milliarden Dollar ein.

Die US-Banken haben ein turbulentes Jahr hinter sich. Zu Beginn der Corona-Krise sanken die Gewinne, weil die Häuser massiv Geld für ausfallgefährdete Kredite zurückstellten. Doch bis zum Herbst setzte eine Verbesserung ein. Eine starke Nachfrage nach Hypotheken, hohe Handelserträge und eine von großzügiger staatlicher Hilfe gestützte Wirtschaft trugen dazu bei, dass es wieder aufwärts ging.

Die Citigroup-Aktie büßte an der NYSE schließlich 6,90 Prozent auf 64,25 US-Dollar ein.

DJG/mgo/jhe

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Kiev.Victor / Shutterstock.com

Nachrichten zu Citigroup Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Citigroup Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2021Citigroup HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.07.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
02.04.2020Citigroup HoldDeutsche Bank AG
08.01.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
04.04.2019Citigroup buyHSBC
03.07.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
08.01.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
04.04.2019Citigroup buyHSBC
18.01.2019Citigroup OutperformBMO Capital Markets
02.01.2019Citigroup OverweightBarclays Capital
21.01.2021Citigroup HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.04.2020Citigroup HoldDeutsche Bank AG
20.07.2018Citigroup NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2018Citigroup HoldDeutsche Bank AG
13.10.2017Citigroup HoldJefferies & Company Inc.
11.01.2017Citigroup SellUBS AG
02.11.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
28.07.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
01.02.2010Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
22.10.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Citigroup Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln