04.03.2021 22:15

Kooperation mit Microsoft: Samsung Cloud wird teilweise eingestellt

Wechsel zu OneDrive: Kooperation mit Microsoft: Samsung Cloud wird teilweise eingestellt | Nachricht | finanzen.net
Wechsel zu OneDrive
Folgen
Microsoft und Samsung haben im Herbst 2019 ihre Zusammenarbeit intensiviert - nun wird die Samsung Cloud teilweise eingestellt. Nutzer sollen, wenn es nach den beiden Tech-Firmen geht, stattdessen OneDrive nutzen. Wann genau gibt es welche Funktionen nicht mehr und was müssen Nutzer unbedingt beachten?
Werbung
• Kooperation zwischen Microsoft und Samsung: Nutzer sollen "überall und auf jedem Gerät produktiv sein" können.
• Bildergalerie und Eigene Dateien können ab Juli nicht mehr mit der Samsung Cloud synchronisiert werden.
• Premium-Abonnements für Samsung Cloud werden ab April gekündigt.

Im Herbst 2019 haben Samsung und Microsoft ihre Zusammenarbeit ausgeweitet und Nutzern von Samsungs Smartphones die Möglichkeit gegeben, ihre Galerie mit Microsofts Clouddienst OneDrive zu synchronisieren. Satya Nadella, CEO von Microsoft, erklärt in einer Pressemitteilung: "Unser Ziel ist es, Menschen zu helfen, auf jedem Gerät und überall produktiv zu sein - die Kombination aus unseren intelligenten Anwendungen und den neuen leistungsstarken Produkten von Samsung macht das möglich." Ganz nach diesem Motto wird die OneDrive-Nutzung für Samsungs Kunden noch stärker ausgeweitet.

Ab Juli 2021 keine Cloud mehr für Bildergalerie und Eigene Dateien

So ist es bereits seit Oktober nicht mehr möglich, eine Verknüpfung der Bildergalerie und der Eigenen Dateien mit Samsung Cloud neu einzurichten - es müssen andere Anwendungen wie etwa OneDrive genutzt werden: Die App ist seit einigen Monaten beim Kauf eines neuen Samsung-Smartphones vorinstalliert.

Mit dieser Neuerung haben Samsung und Microsoft den nächsten Schritt vorbereitet: Nach dem 30. Juni 2021 können die Bildergalerie und die Eigenen Dateien nicht mehr mit der Samsung Cloud synchronisiert werden - außerdem werden der ZEIT zufolge alle Daten aus diesen beiden Anwendungen aus der Samsung Cloud gelöscht.

Cloud-Abonnements werden Ab 1. April gekündigt

Ab Juli 2021 soll dann OneDrive als Clouddienst genutzt werden, wie Samsung der ZEIT und anderen Medien zufolge in einer E-Mail mitgeteilt haben soll. Die Daten können aus der Cloud heruntergeladen oder noch bis zum 31. März von der Samsung Cloud zu OneDrive migriert werden. Es gibt selbstverständlich Alternativen zu OneDrive, für dessen Nutzung ein Microsoft-Konto angelegt werden muss. Mögliche andere Online-Speicher sind etwa Google Drive oder Google Fotos - für die Nutzung dieser Apps muss jedoch bei Google ebenfalls ein Konto eingerichtet werden.

Die Einstellung der Cloud-Funktionen haben übrigens auch einen Einfluss auf Cloud-Abonnements: Ab Anfang April 2021 werden die Premium-Abonnements für die Samsung Cloud gekündigt - Kunden, die möglicherweise bereits vorausgezahlt haben, erhalten allerdings offenbar eine Rückerstattung des entsprechenden Betrags. Dies berichtet die ZEIT. Bei OneDrive verfügen die gewechselten Kunden dann Samsung zufolge über einen kostenlosen Basisspeicherplatz mit einer Größe von fünf Gigabyte. Kunden, die ihr Samsung-Konto erst nach Mai 2019 erstellt haben, erhalten für die Dauer von einem Jahr 15 Gigabyte kostenlosen Speicherplatz.

Von Samsung Cloud zu OneDrive: So geht die Migration

Die Migration von Samsung Cloud zu OneDrive soll dabei ganz einfach sein: Laut Samsung-Support finden sich die Aktionen "Mit OneDrive verknüpfen" (Samsung Cloud App), "Cloud-Synchronisation" und "Zu OneDrive wechseln" (Fotogalerie) sowie "Wechseln zu OneDrive" (Eigene Dateien) bei allen drei Anwendungen direkt im Einstellungsmenü.

Nutzer der Samsung Cloud, die nicht migrieren möchten, sondern das Herunterladen ihrer Daten vorziehen, können dies entweder in der Web-Version von Samsung Cloud, in der Cloud-App im Menü unter "Herunterladen meiner Daten" oder aber in der Galerie-Anwendung auf dem Smartphone unter Einstellungen und "Inhalt aus der Cloud herunterladen". Aber Achtung: Die Daten werden erst dann wirklich gespeichert, wenn der komplette Download abgeschlossen ist - mit einem abgebrochenen Download werden gar keine Daten gesichert.

Welche Pläne Samsung und Microsoft für die Zukunft der Samsung Cloud haben, ist noch unklar. Bislang sind jedoch nur die Fotogalerie und die Eigenen Dateien von den Veränderungen betroffen.

Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: M DOGAN / Shutterstock.com, rvlsoft / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.03.2021Microsoft buyJefferies & Company Inc.
08.03.2021Microsoft OutperformCredit Suisse Group
08.03.2021Microsoft Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
09.02.2021Microsoft buyUBS AG
27.01.2021Microsoft overweightBarclays Capital
15.03.2021Microsoft buyJefferies & Company Inc.
08.03.2021Microsoft OutperformCredit Suisse Group
08.03.2021Microsoft Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
09.02.2021Microsoft buyUBS AG
27.01.2021Microsoft overweightBarclays Capital
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt nach Rekord höher -- DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Boeing warnt erneut vor Problemen mit 737 MAX -- Post hebt Prognose an -- BioNTech, PUMA-Aktie, Airbus, TUI, Tesla im Fokus

Mitarbeiter stimmen gegen erste US-Gewerkschaft bei Amazon. Auch Thrombose-Fälle bei Impfstoff von Johnson & Johnson. Google zieht Berufung gegen Urteil zu Bund-Gesundheitsportal zurück. SÜSS MicroTec will 2021 weiter zulegen. Banco Santander reorganisiert die Berichtssegmente. Delivery Hero investiert Millionenbetrag in spanische Glovo.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten.
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie weit kann die DAX-Rally den Leitindex bis Ende 2021 tragen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln