29.10.2020 12:01

Corona-Pandemie macht Befesa zu schaffen - Aktie dennoch im Plus

Weniger Aufträge: Corona-Pandemie macht Befesa zu schaffen - Aktie dennoch im Plus | Nachricht | finanzen.net
Weniger Aufträge
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Absackende Metallpreise und weniger Aufträge bei der Verarbeitung von Salzschlacken und Staub aus der Stahlproduktion haben die ersten neun Monate des Recyclers für industrielle Reststoffe Befesa stark belastet.
Werbung
Mit einem leicht über den Markterwartungen liegenden Ebitda im dritten Quartal hat der Industrierecycler Befesa die Investoren überzeugt. Am Vormittag legten die Aktien via XETRA um rund 2,5 Prozent auf 35,60 Euro zu.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg im Vergleich zum Vorquartal um 7 Millionen Euro auf nun 29 Millionen Euro, wie der SDax-Konzern am Donnerstag mitteilte. Das sind aber gegenüber dem Vorjahreszeitraum immer noch fast 21 Prozent weniger. Beim Umsatz verzeichnete Befesa im Jahresvergleich immerhin nur einen Rückgang um 1,6 Prozent auf rund 145 Millionen Euro. Unterm Strich verdiente Befesa im Quartal 10,8 Millionen Euro, 8 Millionen weniger als im Vorjahreszeitraum.

Die ersten neun Monate des laufenden Jahres sind noch stärker als das zurückliegende Quartal von absackenden Metallpreisen und weniger Aufträgen bei der Verarbeitung von Salzschlacken und Staub aus der Stahlproduktion gekennzeichnet. Der Umsatz fiel im Vorjahresvergleich um rund 10 Prozent auf 446,4 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Das Ebitda sackte um mehr als ein Viertel auf 84,5 Millionen Euro ab. Unter dem Strich brach der auf die Anteilseigner entfallende Gewinn wie bereits im ersten Halbjahr um rund die Hälfte auf nun 31,4 Millionen Euro ein.

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigte das Management dennoch. Das letzte Quartal 2020 solle besser werden als die zurückliegenden drei Monate. Es werde für 2020 weiterhin mit einem Ebitda zwischen 100 und 135 Millionen Euro gerechnet. Das genaue Resultat hänge von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und deren Folgen auf den Europäischen Stahl- und Automarkt ab.

/ngu/eas/fba

LUXEMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Befesa

Nachrichten zu Befesa

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Befesa

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2020Befesa buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2020Befesa NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.10.2020Befesa buyKepler Cheuvreux
29.10.2020Befesa NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.09.2020Befesa buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2020Befesa buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.10.2020Befesa buyKepler Cheuvreux
23.09.2020Befesa buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.09.2020Befesa buyKepler Cheuvreux
03.08.2020Befesa buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2020Befesa NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.10.2020Befesa NeutralJP Morgan Chase & Co.
31.07.2020Befesa NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.06.2020Befesa NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Befesa NeutralJP Morgan Chase & Co.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Befesa nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Befesa Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Wall Street letztlich uneins -- DAX schließt wenig bewegt -- Salesforce wohl interessiert an Slack -- BioNTech-Manager erwartet hohe Kapazitäten für Impfstoff -- Dell, Wirecard, VW im Fokus

Moderna will Corona-Impfstoff schon im Dezember liefern. Daimler droht mit Aus für Elektro-Campus im Stammwerk Untertürkheim. IBM will in Europa anscheinend 10.000 Stellen streichen. BVB-Aktie: Champions-League-Gala von Haaland und Sancho - Hummels-Vertrag verlängert? thyssenkrupp-Aktie steigt nach Kaufempfehlung durch die Deutsche Bank.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln