finanzen.net
08.11.2018 18:00
Bewerten
(0)

Evonik-Aktie verliert deutlich: Übernahme von Peroxychem für 625 Millionen Dollar

Zukauf in den USA: Evonik-Aktie verliert deutlich: Übernahme von Peroxychem für 625 Millionen Dollar | Nachricht | finanzen.net
Zukauf in den USA
DRUCKEN
Der Spezialchemiekonzern Evonik verstärkt mit einem Zukauf in den USA das Segment Resource Efficiency, eines seiner beider Wachstumssegmente.
Für 625 Millionen US-Dollar übernimmt das Essener Unternehmen den Anbieter von Wasserstoffperoxid und Peressigsäure Peroxychem von One Equity Partners.

Der Zukauf bringt die im MDAX notierte Gesellschaft vor allem im höhermargigen Geschäft mit Spezialitäten voran. Wasserstoffperoxid ist eine klassische Chemikalie, für die es immer wieder neue Anwendungsgebiete gibt, darunter auch im Hightechsektor. Dort kann sie zum Beispiel als Reinigungsmittel für Halbleiter eingesetzt werden. Zudem dient sie als umweltfreundlicher Ersatz für Chlor bei der Abwasserreinigung.

Für das laufende Jahr erwartet der US-Konzern laut Evonik einen Umsatz von rund 300 Millionen Dollar. Das bereinigte EBITDA wird auf 60 Millionen Dollar geschätzt. Die Marge von Peroxychem liege bei gut 20 Prozent.

Die Akquisition erfolgte vor allem auch mit Blick auf das Mittelfristziel einer bereinigten EBITDA-Marge im Evonik-Konzern von nachhaltig 18 bis 20 Prozent.

Peroxychem werde mit dem 10,4fachen des 2018 erwarteten bereinigten EBITDA bewertet. Inklusive der von Evonik erwarteten Synergien von 20 Millionen Dollar pro Jahr ab 2022 betrage das Multiple 7,8. Die Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme beziffert Evonik auf 20 Millionen Dollar.

Der Zukauf soll im ersten Jahr nach Abschluss der Transaktion - vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigungen voraussichtlich Mitte 2019 - den Gewinn von Evonik steigen lassen.

Peroxychen hat seinen Sitz in Philadelphia und zählt rund 600 Mitarbeiter. Weltweit werden 8 Werke betrieben, auch in Deutschland.

2017 hatte Evonik das Segment Resource Efficiency bereits mit der Übernahme des Silicageschäft von Huber für 550 Millionen Euro verstärkt.

Im Xetra-Handel büßte die Evonik-Aktie 3,20 Prozent auf 26,65 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Evonik, Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Evonik AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Evonik AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2019Evonik SellUBS AG
22.01.2019Evonik UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2019Evonik buyBaader Bank
17.01.2019Evonik OutperformCredit Suisse Group
14.01.2019Evonik SellUBS AG
18.01.2019Evonik buyBaader Bank
17.01.2019Evonik OutperformCredit Suisse Group
08.01.2019Evonik OutperformBernstein Research
19.12.2018Evonik buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.12.2018Evonik overweightMorgan Stanley
22.01.2019Evonik UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.01.2019Evonik NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.12.2018Evonik NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2018Evonik NeutralMacquarie Research
28.11.2018Evonik NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2019Evonik SellUBS AG
14.01.2019Evonik SellUBS AG
07.01.2019Evonik SellUBS AG
17.12.2018Evonik ReduceKepler Cheuvreux
13.12.2018Evonik ReduceHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Evonik AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX wenig verändert -- Asien uneinheitlich -- adidas-Aktie knickt nach Morgan Stanley-Analyse ein -- Geschäfte mit Trump: US-Demokraten nehmen Deutsche Bank ins Visier -- EZB, Ghosn, OSRAM im Fokus

SMA Solar-Aktie steigt nach Ausblick für 2019. China sperrt Microsofts Suchmaschine Bing. Amazon testet Lieferroboter bei Seattle. STMicro erwartet schwächeren Auftakt nach gutem Geschäftsjahr. EVOTEC erhält Meilensteinzahlung. Alibaba testet mit Roboter-Hotel neue Technologien. Trump verschiebt Rede zur Lage der Nation.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Heidelberger Druckmaschinen AG731400
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
RWE AG St.703712