finanzen.net
16.04.2019 09:53
Bewerten
(0)

Großbank Santander kauft Zwangswandelanleihen zurück

Coco-Bonds: Großbank Santander kauft Zwangswandelanleihen zurück | Nachricht | finanzen.net
Coco-Bonds
DRUCKEN
Die spanische Großbank Santander kauft für eine Milliardensumme Zwangswandelanleihen von Anlegern zurück.
Der Rückkauf umfasse Papiere mit einem Volumen von 1,5 Milliarden US-Dollar (1,3 Mrd Euro), teilte das größte spanische Geldhaus am Dienstag in Santander mit. Dabei geht es um die Zwangswandelanleihen, sogenannte Coco-Bonds, die in der Branche nach der Finanzkrise von 2008/2009 zeitweise als Wundermittel der Kapitalbeschaffung gegolten hatten. Die Bank kann solche Papiere bei Bedarf in Eigenkapital umwandeln. Der Kurs der Papiere reagierte zunächst kaum auf die Entscheidung.

Der jüngste Schritt von Santander ist praktisch das Gegenteil einer Entscheidung vom Februar. Da hatte die Bank die Rücknahme solcher Papiere abgelehnt, die im Gegensatz zu den jetzt betroffenen allerdings auf Euro lauteten. Zuvor hatten Anleger wochenlang gerätselt, was mit den Euro-Cocos geschieht.

SANTANDER (dpa-AFX)

Bildquellen: JuliusKielaitis / Shutterstock.com, Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2019Santander overweightJP Morgan Chase & Co.
17.05.2019Santander Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
07.05.2019Santander buyUBS AG
01.05.2019Santander overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2019Santander OutperformRBC Capital Markets
24.05.2019Santander overweightJP Morgan Chase & Co.
17.05.2019Santander Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
07.05.2019Santander buyUBS AG
01.05.2019Santander overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2019Santander OutperformRBC Capital Markets
23.01.2019Santander Sector PerformRBC Capital Markets
18.01.2019Santander Sector PerformRBC Capital Markets
20.12.2018Santander Sector PerformRBC Capital Markets
01.11.2018Santander NeutralCitigroup Corp.
24.10.2018Santander Sector PerformRBC Capital Markets
30.04.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
01.04.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
21.03.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
28.02.2019Santander SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.02.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
17:10 Uhr
Endspurt im EU-Wahlkampf
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
BASFBASF11
Huawei TechnologiesHWEI11
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
BMW AG519000