Bitcoin Preisprognose - Kurs vor Mega Crash?

01.03.24 14:44 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich

Ausführliche Informationen zur Werbung von CryptoPR auf finanzen.net finden Sie hier.


Die Informationen auf dieser Seite werden von CryptoPR zur Verfügung gestellt. Wenn Sie auf die Links im Artikel klicken, erhält CryptoPR unter Umständen eine Provision – ohne dass für Sie Kosten entstehen. Für Fragen zum Artikel kontaktieren Sie info@cryptopr.com oder hier.

Bitcoin bleibt nach seiner unglaublichen Rally in den letzten Tagen unter genauer Beobachtung, da sich die Währung scheinbar stabil über der Unterstützungsmarke von 60.000 Dollar hält. Diese Widerstandsfähigkeit über der 60.000-Dollar-Unterstützung signalisiert eine potenzielle Preisrallye von Bitcoin, angetrieben durch eine starke Akkumulation von Seiten der Bullen. Analysten beobachten diesen entscheidenden Punkt genau, besonders angesichts der bemerkenswerten Akkumulation in diesem Preissegment.

Bitcoin 7 Tages Chart, wobei seit dem Anstieg die psychologisch wichtig 60k Marke gehalten wird, Quelle: www.coinmarketcap.com

Trotz der jüngsten Preisschwankungen deutet die Widerstandsfähigkeit von Bitcoin auf dieses Niveau hin auf ein potenziell bullisches Momentum in der Zukunft hin. Die Analysten von J.P. Morgan warnen indes vor einem Crash.

Halving als Ausschlaggebender Faktor

Nach Berichten von Bloomberg äußert J.P. Morgan Bedenken hinsichtlich eines potenziellen Rückgangs im Bitcoin-Wert nach dem Bitcoin Halving,

Die bevorstehende Halbierung der Bitcoin-Blockbelohnung am 19. April könnte ernsthafte Herausforderungen für die führende Kryptowährung mit sich bringen, so die Einschätzung der renommierten US-Großbank. Eine zentrale Sorge ist der prognostizierte Rückgang der Hashrate – ein Indikator für die Rechenleistung im Bitcoin-Netzwerk – da die Rentabilität des Minings für zahlreiche Betreiber sinkt und somit die Gefahr besteht, dass diese ihre Aktivitäten einstellen.

Nikolaos Panigirtzoglou, Leiter der Analyse, prognostiziert, dass die verringerte Profitabilität zu einer deutlichen Reduzierung der Rechenleistung führen wird, was letztendlich den Bitcoin-Preis negativ beeinflussen könnte. Derzeit beläuft sich die Rechenleistung auf 570 Exahashes, die nach der Halbierung um mehr als 20 Prozent fallen könnte. 

Zudem weist J.P. Morgan darauf hin, dass die Produktionskosten für Bitcoin infolge des Halvings auf etwa 42.000 US-Dollar pro Einheit steigen werden. Sollte die Hashrate weniger stark zurückgehen als angenommen, könnten die Produktionskosten sogar noch höher ausfallen, bedingt durch eine anhaltend hohe Mining-Difficulty.

Andererseits bedeutet dies, dass auch die Miningfirmen einen steigenden Preis wollen und brauchen. Wenn diese ihre Bitcoins nicht am Markt veräußern, sondern akkumulieren, würde die Verknappung am Markt zu einer natürlichen Steigerung im Preis führen. Die Frage ist allerdings, wie schnell sich das System auf die neuen Rahmenbedingungen einstellen kann.

Viele Analysten bleiben bullish

Die Rallye von Bitcoin über die Marke von 60.000 Dollar hinaus hat die Bühne für ein potenziell bullisches Momentum am Kryptomarkt bereitet. Der prominente Kryptoanalyst Ali Martinez beobachtet einen starken Halt auf diesem kritischen Unterstützungsniveau, was auf ein robustes Investorenvertrauen hindeutet. Doch während die Rallye vorübergehend pausiert, stellen sich Fragen nach der zukünftigen Preisentwicklung von Bitcoin.

Ali Martinez hebt zudem eine signifikante Akkumulationszone für Bitcoin hervor, mit über einer Million Adressen, die beträchtliche Mengen BTC zwischen 60.334 und 62.155 Dollar gekauft haben. Diese Zunahme der Kaufaktivität zeigt eine solide Unterstützungsbasis für BTC, die das Potenzial hat, es vor weiterem Abwärtsdruck zu schützen. 

Außerdem betont die Chartanalyse von Martinez die Widerstandsfähigkeit des Bitcoin-Preises, gestärkt durch das weit verbreitete Investorenvertrauen in die langfristigen Aussichten des digitalen Vermögenswerts. 

Der derzeitige FOMO (Fear of Missing Out) zeigt sich auch bei vielen anderen Coins. Interessant sind derzeit auch Presales, da diese mit ihrem Launch in den Bullrun nach dem Halving fallen könnten. 

Durch dieses Timing steigen die Preise dort wahrscheinlich enorm schnell an, was den frühen Investoren in Projekte wie Green Bitcoin durchaus auch Renditen von x10 bringen kann. Im letzten Bullrun wurden häufig solche Phänomene beobachtet, was vielen Anlegern auch Hunderttausende von Dollar eingebracht hat.

Hier zum Presale von Green Bitcoin

Green Bitcoin

Der Vorverkauf ist schon bei 1,3 Millionen angelangt, Quelle: www.greenbitcoin.xyz

Green Bitcoin – Grünes Staking bringt Zusatzerträge

Green Bitcoin intensiviert diesen Effekt noch weiter. Bereits in der Presale-Phase bietet das Projekt die Möglichkeit, Token zu staken, wodurch Investoren je nach Dauer zusätzliche Token verdienen können.

Dies verstärkt den Effekt beim Launch erheblich. Neben dem normalen Staking können Anleger auch die Dauer ihrer Staking-Periode wählen. Bei einer Bindung für einen Monat gibt es beispielsweise eine zusätzliche Prämie von 10% pro Tag. Falls sich Anleger dazu entschließen, ihre Token für sechs Monate im Staking-Vertrag zu belassen, bietet Green Bitcoin sogar eine 15%ige Prämie auf die „normale“ tägliche Stakingprämie. Dadurch würden die Token voraussichtlich genau zum Höhepunkt des Bullruns, basierend auf Annahmen aus historischen Daten, verfügbar werden.

Diese Strategie könnte für Anleger besonders attraktiv sein, da sie nicht nur von den regulären Staking-Erträgen profitieren, sondern durch die zusätzliche Prämie eine erhebliche Steigerung ihrer Rendite erzielen könnten, genau in einem Moment, in dem der Markt sein potentielles Maximum erreicht.

Für Anleger, die aktiv am Projekt teilnehmen möchten, bietet Green Bitcoin wöchentliche Aufgaben an. Durch diese kann letztendlich eine Prämie von bis zu 100% auf die eingezahlten Token erreicht werden, was die Attraktivität und das potenzielle Renditeversprechen des Projekts deutlich erhöht.

Hier Green Bitcoin kaufen und für den Bullenmarkt gerüstet sein.

Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.