finanzen.net
29.01.2019 20:00
Bewerten
(205)

Jeff Schumacher: Der Bitcoin wird auf null fallen

Blockchain mit Potenzial: Jeff Schumacher: Der Bitcoin wird auf null fallen | Nachricht | finanzen.net
Blockchain mit Potenzial
Wenn es um die Zukunftsaussichten des Bitcoin geht, gehen die Meinungen von Branchenexperten auseinander. Während die einen der digitalen Währung eine rosige Zukunft prophezeien, glauben andere wie Jeff Schumacher, dass der Bitcoin bald nichts mehr wert sein wird.
So äußerte der Unternehmer und Gründer des Investitionsunternehmens BCG Digital Ventures, Jeff Schumacher, gegenüber CNBC: "Ich bin der Auffassung, dass er [der Bitcoin] auf null fallen wird", so Schumacher, "Ich glaube nicht, dass er als Währung fungieren kann. Er basiert auf nichts". Dass der Bitcoin dennoch eine "großartige Technologie" sei, verneint er nicht. Im Gegenteil: Schumacher ist ein großer Investor in Unternehmen, deren Geschäft auf der Blockchain-Technologie beruht.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Blockchain als zukünftige Infrastruktur für Transaktionen

Dem Unternehmer zufolge sei die Industrie gerade dabei, "offene dezentrale Systeme" zu schaffen. Diese würden letztendlich die Protokolle der nächsten Generation oder die Infrastruktur darstellen, die ähnlich wie das Cloud-Computing vor allem Unternehmen zugute kommen könnten. Die breitangelegte Anpassung der Blockchain-Technologie könnte Schumacher zufolge bereits in den nächsten drei Jahren erfolgen. Andere Diskussionsteilnehmer, die auf CNBC gemeinsam mit Schumacher über die Zukunft des Bitcoins debattierten, stimmten ihm in diesem Punkt zu.

Edith Yeung, Partner von 500 Mobile Collective, fügte hinzu, dass die Anpassung der Blockchain für Transaktionen in Asien derzeit im Gange ist. Sie könnte schon vor den USA und Europa volle Anwendung finden. Unternehmer und Investor Glenn Hutchins glaubt, dass Verbraucher es letztendlich nicht interessieren würde, welche Art von Blockchain sie benutzen, sondern lediglich wie gut die praktische Anwendung ist.

Was wird aus Bitcoin?

Die Rolle des Bitcoin selbst besteht den Diskussionsteilnehmern zufolge darin, lediglich als Wertanlage zu fungieren. Andere Branchenexperten sind indes anderer Meinung. So äußerte NASDAQ-Chefin Adena Friedman, dass der Bitcoin und allgemein Kryptowährungen sehr wohl die globale Währung der Zukunft sein können. Ersterer verlor zwar im Vorjahr massiv an Wert, dennoch sei es "schwierig, die enorme Investitionssumme zu ignorieren, die Investoren […] in den letzten Jahren in digitale Währungen investiert haben". Demzufolge ist sie laut dem Portal "BTC Echo" der Ansicht, dass der Bitcoin die Chance verdiene, "eine nachhaltige Zukunft in unserer Wirtschaft zu finden".

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Steve Heap / Shutterstock.com, GeniusKp / Shutterstock.com

Chance-Risiko-Profil

Für viele Anleger sieht die ideale Geldanlage so aus: sicher wie eine Anleihe und gleichzeitig renditestark wie eine Aktie. Wie Sie das Chance-Risiko-Profil Ihres Wertpapierdepots justieren und welche Rolle dabei Zertifikate spielen können, verrät Ihnen Anlageprofi Anouch Wilhelms von der Commerzbank am Mittwochabend.

Jetzt kostenlos anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10680,0013
0,12
Japanischer Yen120,0700-0,0100
-0,01
Pfundkurs0,8406-0,0013
-0,15
Schweizer Franken1,09620,0008
0,07
Russischer Rubel70,56300,2265
0,32
Bitcoin6773,1201-47,6699
-0,70
Chinesischer Yuan7,79180,0143
0,18

Heute im Fokus

DAX etwas schwächer -- Asiens Börsen durchwachsen -- Wirecard: Erneuer FT-Bericht -- VW will 2 Mrd. Euro einsparen -- Internationale Anleger bei Aramco in Deckung -- Carl Zeiss, Rocket im Fokus

2019 schlechtestes Jahr für IPOs in Deutschland seit Finanzkrise. Chinas Exporte in die USA sacken ab. Prosus erhöht Angebot im Übernahmekampf um Just Eat. China will baldigen Abschluss der Handelsgespräche mit den USA, IFF neben Kerry Group im Rennen um Ernährungssparte von DuPont.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAF-Holland SAA0MU70
Henkel KGaA St.604840
Tele Columbus AGTCAG17
Deutsche Bank AG514000
AbbVie IncA1J84E
HOCHTIEF AG607000
Sartorius AG Vz.716563
NEL ASAA0B733
CompuGroup Medical SE543730
iRobot CorpA0F5CC
SalesforceA0B87V
Sonova AG893484
Air Liquide S.A.850133
Waste Management Inc.893579