finanzen.net
12.09.2018 20:21
Bewerten
(46)

Finanzanalyst Richter: "Kryptowährungen sind ein riesiger Scherz"

Herbe Kritik: Finanzanalyst Richter: "Kryptowährungen sind ein riesiger Scherz" | Nachricht | finanzen.net
Herbe Kritik
DRUCKEN
Digitale Währungen kämpfen derzeit erneut mit schwerwiegenden Image-Schäden - darunter leiden weitreichend auch die Kurse. Etliche Kryptowährungen notieren im Minus. Besonders der Bitcoin musste kürzlich wieder harte Rückschläge erleiden, was Kritiker auf den Plan ruft.
Erst kürzlich löste das US-amerikanische Geldhaus Goldman Sachs bei den Cyberdevisen nahezu einen Crash aus: Die Großbank verabschiedete sich von seinen Plänen zum Bitcoin-Handel - diese Nachricht ließ die Kurse von einigen Kryptowährungen deutlich wackeln. So verloren beispielsweise Ethereum und Bitcoin Cash zeitweise 20 Prozent ihres Wertes. In die Reihe der Kritiker gesellt sich auch der Finanzblogger Wolf Richter, der jüngst ernsthafte Zweifel an der Glaubhaftigkeit von Kryptowährungen äußerte.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Herbe Kritik an den digitalen Coins

Auf seinem Wirtschaftsblog kritisiert der Finanzanalyst Wolf Richter mehrere Eigenschaften von Kryptowährungen: Insbesondere heißt er die Vielzahl an verfügbaren Token nicht gut, denn derzeit tummeln sich insgesamt 1.926 verschiedene Cyberwährungen auf dem Markt, laut Daten von CoinMarketCap. Auch die Grundeigenschaft der digitalen Münzen, die Dezentralisierung - welche eigentlich als Pro-Argument gilt - ist für Richter kein Kaufargument. Denn durch diesen Charakterzug sei die Entstehung des Mining von Internetdevisen kaum kontrollierbar, bemängelt der Wirtschaftskenner. Aus diesem Grund hält Richter Kryptowährungen für "einen riesigen Scherz", bei dem eine große Zahl von Menschen hohe Summen verlören, verlautet er auf seinem Blog.

Hohe Wertverluste

Erst zum Wochenstart rutschte der marktdominierende Bitcoin in Richtung seines Jahrestiefs unter der 5.000-Dollar-Marke, als er zeitweise mit einem Kurs von 6.120,31 US-Dollar bei der Kryptobörse Kraken gehandelt wurde - aktuell liegt der Kurs wieder bei rund 6.355 US-Dollar. Und auch der Kurs der digitalen Münze Ether gab deutlich nach: Am vergangenen Wochenende notierte die zweitgrößte Kryptowährung unter der 200-Dollar-Linie, was zuletzt im September 2017 verzeichnet wurde. Insgesamt schmälerten die Cyberwährungen ihren Gesamtwert Anfang September in weniger als fünf Tagen um fast 50 Milliarden US-Dollar, so das US-Wirtschaftsportal "MarketWatch".

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Parilov / Shutterstock.com, GettyImages, Lightboxx / Shutterstock.com, pedrosek / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.09.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.2018Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
10.09.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
15.03.2018Goldman Sachs kaufenJP Morgan Chase & Co.
17.04.2018Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
18.01.2018Goldman Sachs Equal WeightBarclays Capital
11.08.2017Goldman Sachs HoldHSBC
24.07.2017Goldman Sachs NeutralUBS AG
19.04.2017Goldman Sachs NeutralCitigroup Corp.
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Konsequent passiv Vermögen aufbauen

Passive Geldanlagen sind günstig und transparent. Doch gilt es auch bei passiven Investments grundlegende Fehler zu vermeiden. Marcus Halter erklärt im morgigen Online-Seminar ab 18 Uhr, wie Sie passive Geldanlagen sinnvoll zum Vermögensaufbau einsetzen.
Jetzt kostenlos anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,16860,0001
0,01
Japanischer Yen131,24000,5300
0,41
Pfundkurs0,8879-0,0003
-0,04
Schweizer Franken1,1247-0,0001
-0,01
Russischer Rubel78,7110-0,8716
-1,10
Bitcoin5436,000073,5400
1,37
Chinesischer Yuan8,02290,0110
0,14

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinnen -- Zalando veröffentlicht Umsatz- und Gewinnwarnung - Aktie bricht ein -- Trump verhängt neue Milliardenzölle -- Lufthansa, OSRAM, Nestlé, Oracle, FedEx im Fokus

Springer-Chef kommt in Netflix-Verwaltungsrat. HUGO BOSS-Aktien fallen nach Zalando-Warnung auf neues Tief. Patentstreit von Apple und Qualcomm geht in Deutschland weiter. EU-Kommission geht Kartellverdacht bei BMW, Daimler und VW-Konzern nach. Handelsstreit erschwert Ausblick auf Bayer-Agrargeschäft.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
TwitterA1W6XZ
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Amazon906866
Steinhoff International N.V.A14XB9
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Wirecard AG747206