04.08.2021 12:40

Bitcoin stürzt weiter unter 40.000 US-Dollar - US-Börsenaufsicht bleibt kritisch

Kritische Äußerungen: Bitcoin stürzt weiter unter 40.000 US-Dollar - US-Börsenaufsicht bleibt kritisch | Nachricht | finanzen.net
Kritische Äußerungen
Folgen
Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist am Mittwoch nach teils kritischen Äußerungen der US-Börsenaufsicht SEC ein wenig gefallen.
Werbung
Auf der Handelsplattform Bitstamp wurde die Digitalwährung gegen Mittag zu 37.800 Dollar gehandelt und damit rund ein Prozent tiefer als am Vortag. Seit Anfang des Monats steht der Kurs des Bitcoin unter Verkaufsdruck. Er ist seitdem mehr als zehn Prozent gefallen. Allerdings hatte er sich davor binnen nicht einmal zwei Wochen von rund 30.000 auf fast 43.000 Dollar erholt.

Zuletzt sind Aussagen der amerikanischen Börsenaufsicht Securities Exchange Commission (SEC) in den Fokus der Anleger von Digitalwährungen gerückt. Der neue Chef der Börsenaufsicht, Gary Gensler, lieferet Hinweise auf die mögliche Zulassung eines Bitcoin-ETFs geliefert. Das ist eigentlich positiv für den Kurs. Gensler machte aber auch deutlich, dass ein solches Wertpapier den strikten Anforderungen der SEC entsprechen müsse, um den notwendigen Schutz der Anleger zu gewährleisten.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Gensler wies ebenfalls darauf hin, dass es bei den Kryptowährungen derzeit nicht genug Schutz für die Anleger gebe. Er beschrieb den aktuellen Zustand als "eher wie im wilden Westen". Beim Schutz der Anleger werde es keine Kompromisse geben, versicherte Gensler, der seit April an der Spitze der amerikanischen Börsenaufsicht steht./jkr/jsl/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Jaruwan Jaiyangyuen / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1692-0,0035
-0,30
Japanischer Yen128,35000,2750
0,21
Pfundkurs0,85850,0004
0,05
Schweizer Franken1,0824-0,0011
-0,10
Russischer Rubel85,2870-0,1060
-0,12
Bitcoin37252,5781-33,3828
-0,09
Chinesischer Yuan7,5554-0,0280
-0,37

Heute im Fokus

Wall Street letztlich in Grün -- DAX schließt mit Gewinnen - über 15.500 Punkten -- Fed tastet Leitzinsen nicht an -- Babbel bläst Börsengang ab -- Airbus, Lufthansa, VW, Vonovia, Mister Spex im Fokus

Apple lässt Epic Games nach wie vor nicht in den App Store. Ford bildet Batterierecycling-Partnerschaft mit Startup Redwood. Schneider findet Rest-Aktionäre von RIB Software mit 41,72 Euro ab. Facebook Aufsichtsgremium prüft Vorwurf von Promi-Sonderbehandlung - Probleme durch iPhone-Datenschutz. EDF führt Gespräche mit GE über Atomkraft-Geschäfte. USA wollen noch mehr Impfstoff von BioNTech und Pfizer spenden.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln