finanzen.net
21.04.2019 21:51
Bewerten
(3)

Neue Kryptowährung aus der Schweiz: Shakti Coin

Kryptos im Blick: Neue Kryptowährung aus der Schweiz: Shakti Coin | Nachricht | finanzen.net
Kryptos im Blick
DRUCKEN
Wie der Bitcoin, nur besser. Das möchte der Shakti Coin sein. Doch woher kommt diese neue Kryptowährung und was kann sie?
Der Shakti Coin wird von der Schweizer Shakti Coin Foundation im Kanton Zug auf den Weg gebracht. Laut eigenen Angaben entstand das Konzept für die neue Kryptowährung durch eine Initiative, an der Menschen aus der ganzen Welt beteiligt waren, die überzeugt sind, dass im Bitcoin und anderen Kryptowährungen noch viel mehr Potenzial stecke.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Vom Shakti Coin sollen "wir alle profitieren können"

Der Shakti Coin wolle, laut Website-Angaben, nicht die Frage "When Lambo?" beantworten - ein Witz der aufkam, als Ethereum-Besitzer darauf hofften, mit den Coins bald einen Lamborghini erwirtschaften zu können - sondern soll eine Antwort auf die Frage geben, wann es eine Währung gibt, "von der wir alle profitieren können". Ein hehres Ziel, dass die Initiatoren verfolgen, so wollen sie, dass der Shakti Coin die Bildung von Kindern fördert, indem er ihre Eltern finanziell absichert und so dafür sorgt, dass diese ihre Kinder in die Schule schicken.

Gegenüber dem Bitcoin soll der Shakti Coin einige Vorteile geltend machen: Mit dem Proof-of-Effort-Protokoll (PoE) soll das Mining der Kryptowährung um einiges energieeeffizienter ablaufen als beim Bitcoin. Wie einer Pressemitteilung der Foundation zu entnehmen ist, soll beim Schürfen nur ungefähr so viel Strom verbraucht werden wie ein E-Mail-Server benötigt.

Shakti Coin basiert auf einem stabilen Dollarwert von fünf US-Dollar

Auch die Transaktionsgeschwindigkeit soll deutlich schneller sein als bei Bitcoin, Ethereum und Co., außerdem will die Shakti Coin Foundation die Transaktionskosten sehr niedrig halten. Der Shakti Coin soll als sogenannter Stable Coin als Währung und nicht als Spekulationsobjekt dienen, er basiert auf einem stabilen Dollarwert von fünf US-Dollar.

Nicht jeder darf Shakti Coins minen: Nach dem Know-Your-Customer-Prinzip (etwa: Kenne deine Kunden) müssen sich interessierte Miner auf der Shakti-Coins-Seite registrieren, pro Person wird nur eine Node-Lizenz zum Schürfen vergeben. Die Registrierung ist zunächst nicht in allen Ländern möglich, proportional zur Bevölkerungszahl wird Interessierten eine beschränkte Anzahl an Power-Mining-Lizenzen bereitgestellt. "So wird beispielsweise Indien, China und den USA die entsprechende Anzahl an Power-Mining-Lizenzen im Verhältnis zur Bevölkerungszahl zugewiesen; sie werden nach dem "First come, first serve"-Prinzip vergeben", heißt es in der Pressemitteilung.

Keine ICO, keine Verkäufe

Ein ICO für den Shakti Coin wird es übrigens nicht geben, die digitalen Münzen können nur durch Mining generiert werden. Deshalb warnt das Unternehmen auch davor, auf Angebote einzugehen, die vorgaukeln, dass man dort Shakti Coins kaufen könne, denn das gehe nicht. Auch die Lizenzen für Shakti-Mining würden nur von der eigenen Website vergeben werden können, auch hier sollten Shakti-Interessierte aufpassen, nicht auf Phishing-Mails hereinzufallen.

Wie der Shakti Coin sich schlagen und ob er seine Versprechen halten wird, bleibt abzuwarten. Doch dass das Mining deutlich weniger Energie verbraucht als bei anderen Kryptowährungen dürfte für einige Krypto-Fans interessant sein.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: r.classen / Shutterstock.com, VallaV / Shutterstock.com

Investieren in eine bessere Welt

Gutes Ge­wissen und hohe Ren­dite­chancen schlie­ßen sich nicht aus - auf die richtigen Produkte kommt es an. Wie Sie die besten nachhaltigen Anlageprodukte identifizieren, erklärt Heiko Geiger von Vontobel am Montag.
Jetzt kostenlos anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12060,0003
0,03
Japanischer Yen122,4750-0,0750
-0,06
Pfundkurs0,88150,0003
0,03
Schweizer Franken1,12260,0013
0,11
Russischer Rubel72,2415-0,0020
-0,00
Bitcoin7136,6299-59,6201
-0,83
Chinesischer Yuan7,73180,0001
0,00

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
adidasA1EWWW